KitKat läuft auf fast 25 Prozent der Android-Smartphones

1 Minute
Androidverteilung
Bildquelle: Google
Die monatliche Statistik über die Android-Verteilung von Google ist veröffentlicht worden. Danach läuft Android 4.4 KitKat auf fast 25 Prozent der Smartphones mit Googles Betriebssystem. Das bedeutet einen satten Anstieg von knapp 4 Prozent gegenüber dem Vormonat. Die Betriebssystem-Versionen Gingerbread, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean in der Auflage 4.1.x haben an Marktanteil verloren.

Google veröffentlicht monatlich die Zahlen zur Verteilung des hauseigenen Betriebssystems auf Basis einer Erhebung wie viele der genannten Betriebssystemversionen in den ersten Tagen eines Monats über die Google Play Store App aktiv waren. Was Google in seiner Analyse nicht leistet, ist, die Ströme der Veränderungen aufzuzeigen. Dadurch ist es recht beschwerlich, Gründe für Entwicklungen zu nennen.

Was aber auffällt, ist, dass nach einer stabilen Phase die Version Gingerbread Nutzer verliert. Das kann nicht auf Updates der Hersteller zurückgeführt werden. So haben sich hier wohl Nutzer von ihren älteren Smartphones getrennt und neue Geräte angeschafft.

Androidverteilung
Bildquelle: Google

Der Sprung von KitKat kann auf beides zurückgeführt werden. Neukäufe sind durch ein immer breiteres Spektrum an Geräten, die von Beginn an mit KitKat ausgestattet sind nicht unrealistisch. Diverse Hersteller haben sich aber auch zu einem Update ihrer Geräte auf Android-Version 4.4.x entschlossen.

Quelle: Google

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen