Apple iPhone 6 vs. Sony Xperia Z3

8 Minuten
Apple iPhone 6 und 6 Plus vs. Sony Xperia Z3
Bildquelle: inside-handy.de/Sony/Apple
Vergangene Woche hat Apple mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus gleich zwei neue iPhone-Modelle in unterschiedlichen Größen vorgestellt. Sony hat bereits auf der IFA vorgelegt und sein neuestes Top-Smartphone vorgestellt. Wie sich die neuen iPhones im direkten Vergleich zum Xperia Z3 schlagen, zeigt der folgende Vergleich von inside-handy.de.

Anmerkung: Die nachfolgend aufgelisteten Kategorien sollen eine reine Gegenüberstellung der technischen Details der drei Smartphones liefern. Wie sich die drei Flaggschiffe in der Realität schlagen, wird erst ein direkter Vergleichs-Test zeigen können. Dieser folgt, sobald die beiden iPhone-Modelle und das Xperia Z3 in der Redaktion von inside-handy.de eingetroffen sind.

Design und Verarbeitung

Sowohl das iPhone 6 als auch das Xperia Z3 können mit hochwertigen Materialien punkten. Apple setzt bei seinen neuen Modellen erneut auf Leichtmetall als Werkstoff fürs Gehäuse, Sony benutzt Aluminium nur für den nun abgerundeten Rahmen. Die Rückseite besteht – wie einst beim Apple iPhone 4/4s – aus Glas. Nach einem ersten Hands-On auf der IFA in Berlin kann man zumindest vom Xperia Z3 behaupten, dass Sony sich hinsichtlich des Designs erneut selbst übertroffen hat. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Hinsichtlich der Hochwertigkeit der verbauten Materialien gibt es in dieser Kategorie keinen Sieger. Das Design hingegen ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Größe und Gewicht

Ein Vergleich in dieser Kategorie fällt aufgrund der unterschiedlichen Größen nicht leicht. Während das Xperia Z3 ein 5,2 Zoll großes Display besitzt unter- beziehungsweise überbietet Apple mit dem iPhone 6 (4,7 Zoll) und iPhone 6 Plus (5,5 Zoll) diese Dimension. Das Z3 bringt bei einer Tiefe von 7,3 Millimetern 152 Gramm auf die Waage. Das iPhone 6 ist mit 6,9 Millimetern ein wenig flacher und mit 129 Gramm auch etwas leichter – bietet aber eben auch ein kleineres Display. Das iPhone 6 Plus hingegen bringt satte 172 Gramm auf die Waage und ist mit 7,1 Milimetern nur einen Hauch dünner.

Um einen Vergleich ziehen zu können, rechnet man das Gewicht daher auf einen Zoll um: Somit bringt das iPhone 6 knapp 27 Gramm, das Xperia Z3 gut 29 Gramm und das iPhone 6 Plus knapp 31 Gramm pro Zoll auf die Waage.

Display

Das iPhone 6 ist mit seinem 4,7 Zoll großen Display etwas kleiner als das Xperia Z3. Das iPhone 6 Plus hingegen übertrumpft das Z3 mit seinem 5,5 Zoll-Display. Hinsichtlich der Auflösung liegt Apple bei beiden Modellen hinter Sony. Das iPhone 6 bietet eine Auflösung von 1.334 x 750 Pixeln und das iPhone 6 Plus löst wie das Xperia Z3 mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Da das Full-HD-Display des Xperia Z3 jedoch mit 5,2 Zoll etwas kleiner als das iPhone 6 Plus ist, ist die Pixeldichte des Z3 mit 424 ppi etwas höher als die des iPhone 6 Plus, die nicht über 401 ppi hinauskommt. Der Bildschirm des iPhone 6 bringt es auf 326 ppi. Einen Unterschied wird das menschliche Auge bei einer normalen Distanz zwischen Auge und Smartphone in der Hand wohl nicht feststellen können.

Prozessor

Das Xperia Z3 wird von einem 2,5 GHz starken Vierkerner (Snapdragon 801) befeuert, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus von einem A8 64-bit Chip mit M8 Motion Co-Prozessor. Der Arbeitsspeicher des Z3 ist 3 GB groß. Auf wie viel Arbeitsspeicher der Prozessor des neuen iPhone zurückgreifen kann, ist aktuell noch nicht bekannt. Spekuliert wird, dass das kleinere iPhone sich mit 1 GB zufriden geben muss, währed das größere der beiden Apple-Telefone über 2 GB Arbeitspeicher verfügt. Da es sich um unterschiedliche Prozessortypen handelt, lässt sich pauschal nicht sagen, welcher Prozessor die bessere Leistung bietet, da in diesem Zusammenhang auch das Betriebssystem eine entscheidende Rolle spielt. Erst ein Praxistest kann hier Licht ins Dunkle bringen.

Kamera

Hinsichtlich der Kamera hat Sony auf dem Papier die Nase vorn: So besitzt das Xperia Z3 auf der Rückseite eine 20,7-Megapixel-Kamera. Die Sensor soll mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 12.800 auch in dunkelsten Räumen und tiefsten Nächten noch ausreichend helle Bilder produzieren. Allerdings wird erst der Test zeigen, wie das Rauschverhalten ist. Videos in 4K-Auflösung und diverse Aufnahmemodi sollen das Paket abrunden und die Kamera des Z3 zur besten Smartphone-Kamera der Welt machen.

Beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus steht weiterhin eine 8-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Sie besitzt einen neuen Fotosensor für schnelleres Fokussieren, einen zweifachen Tone-LED-Flash, eine erhöhte Zeitlupenfuktion mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde in HD-Qualität, Auto-Bildstabilisierung, Serien- und Panorama-Aufnahmen. Videos werden nicht wie bei dem Xperia Z3 in 4K aufgenommen, sondern „nur“ in Full-HD (1080p). Das iPhone 6 Plus besitzt zusätzlich noch eine optische Bildstabilisierung.

Speicher

Sony bietet das Xperia Z3 in einer 16-GB-Variante an. Der interne Speicher kann per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Diese Funktion besitzen das iPhone 6 und iPhone 6 Plus nicht. Beim Kauf muss sich der künftige iPhone-6-Nutzer zwischen 16, 64 oder 128 GB Speicher entscheiden.

Akku

3.100 mAh ist der Akku des Xperia Z3 stark. Wie groß die Akkukapazität der neuen iPhones ausfällt, ist bisher noch nicht bekannt. Es wird vermutet,  dass das iPhone 6 einen knapp 1.810 mAh starken Akku besitzt, der auf jeden Fall fest verbaut ist. Grundsätzlich lässt sich auch hier schlecht sagen, welcher Akku der bessere ist, da eine höhere Akkuladung nicht immer für eine längere Laufzeit sprechen muss. Dennoch ist der Unterschied – wenn es bei der spekulierten Ladung bleibt – enorm.

Betriebssystem

Hinsichtlich des Betriebssystems treffen zwei Welten aufeinander: Auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist das neue iOS 8 installiert, während auf dem Xperia Z3 Android 4.4 KitKat zum Einsatz kommt. Beide Betriebssysteme bieten zahlreiche Vor- und Nachteile wie zum Beispiel die benutzerfreundlichere Oberfläche und das sichere System bei iOS und das offenere und entwicklerfreundlichere System von Android.

Fingerabdruckscanner

Wie schon das iPhone 5s besitzt auch das iPhone 6 und 6 Plus einen Fingerabdruck-Sensor im Home-Button. Bei allen drei Geräten dient er hauptsächlich zum Entsperren des Gerätes. Beim iPhone 6 und 6 Plus lässt jedoch dank der neuen Apple Pay-Technologie per Fingerabdruck auch mit im Telefon hinterlegten Kreditkartendaten bezahlen. Sony hingegen verzichtet auf einen solchen Scanner beim Xperia Z3.

Wasser- und staubgeschützt

Dank IP67-Zertifizierung ist das Xperia Z3 im Gegensatz zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus wasser- und staubgeschützt.

Übersicht: iPhone 6 vs. iPhone 6 Plus vs. Xperia Z3

  iPhone 6 iPhone 6 Plus Xperia Z3
Display 4,7 Zoll, Retina HD, 1.334 x 750 Pixel, 326 ppi 5,5 Zoll, Retina HD, 1.920 x 1.080 Pixel, 401 ppi 

5,2 Zoll, LCD, 1.920 x. 1.080 Pixel, 424 ppi

Prozessor A8 mit 64-Bit-Architektur plus M8 für Sensoren A8 mit 64-Bit-Architektur plus M8 für Sensoren Quad-Core,  2,5 GHz, Qualcomm Snapdragon 801
RAM nicht bekannt nicht bekannt 3 GB
Interner Speicher 16 / 64 / 128 GB 16 / 64 / 128 GB 16 GB, erweiterbar
OS iOS 8 iOS 8 Android 4.4.4 KitKat mit Sony UI
Kamera 8 MP / 1,2 MP 8 MP / 1,2 MP  20,7 MP /  2 MP
Video-Qualität Full-HD  Full-HD
4K
Akku vermutlich 1.810 mAh  nicht bekannt 3.100 mAh
Fingerbdruck-Sensor Ja Ja  Nein
Wasser- & staubgeschützt Nein Nein  Ja
LTE Ja  Ja Ja
NFC Ja  Ja Ja
Dock-Anschluss Lightning-Connector Lightning-Connector Micro-USB
Größe/  Gewicht  138,1 x 67 x 6,9 mm, 129 g 158,1 x 77,8 x 7,1 mm, 172 g 146,5 x 72,0 x 7,3 mm, 152 g
Design gefertigt aus eloxierten Aluminium, Edelstahl und Glas, Saphir-Glas-Home-Button gefertigt aus eloxierten Aluminium, Edelstahl und Glas, Saphir-Glas-Home-Button  Rückseite aus gehärtetem Glas, Rahmen aus Aluminium
Erscheinungsjahr 2014  2014 2014
UVP 699 / 799 / 899 Euro (je nach Speichergröße) 799 / 899 / 999 Euro (je nach Speichergröße)  UVP 649 Euro

Alle Daten zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus und dem Xperia Z3 gibt es auch hier im direkten Vergleich.

Fazit

Sowohl das iPhone in seinen zwei Größenvarianten als auch das Xperia Z3 haben das Zeug zum Smartphone des Jahres. Sony hat die Xperia-Z-Reihe stetig verbessert und optimiert. Auch wenn das iPhone 6 ein wenig mehr der Hand schmeicheln dürfte, liegt das Z3 dank des abgerundeten Rahmens deutlich besser in der Hand als sein Vorgänger.

Vergleicht man nur die reinen technischen Fakten, gewinnt Sony mit dem Xperia Z3 das Duell gegen das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus – auch wenn die neuen iPhone-Modelle hinsichtlich der Größe nun endlich aufschließen können. Jedoch zeigte sich in der Vergangenheit, dass eine höhere Pixelzahl oder eine höhere Taktrate des Prozessors beziehungsweise ein doppelt so großer Arbeitsspeicher oft nur auf dem Papier etwas zu bedeuten haben. Welches der drei Smartphones auch in der Realität als Sieger hervorgeht, wird erst der ausführliche Testbericht zeigen können.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS