Lumia 830, 730 und 735 vorgestellt

2 Minuten
Microsoft und Nokia
Bildquelle: inside-handy.de
Microsoft hat auf der IFA in Berlin gleich drei neue Smartphones der Lumia-Reihe vorgestellt. Das Lumia 830 siedelt sich dabei unterhalb des Spitzenmodells 930 an und legt sehr viel Wert auf die Pure-View-Kamera. Das Lumia 730 und das 735 sind Brüder, die sich nur in der Anzahl der einsetzbaren SIM-Karten unterscheiden. Das 735 ist dabei die Single-SIM-Variante und das 730 das Dual-SIM-Gerät.

Alle drei Modelle unterscheiden sich im Prozessorbereich nicht. Sie werden allesamt von einem Snapdragon 400 von Qualcomm angetrieben und mit 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Das Lumia 830 ist allerdings etwas besser ausgestattet und besitzt die höher auflösende Kamera. Dazu ist es um 0,3 Zoll in der Displaydiagonalen größer und etwa 20 Gramm leichter.  

Die Displays lösen mit 1.280 x 720 Pixeln bei allen Modellen gleich auf, was dazu führt, dass die weniger ambitionierten Lumias 730 und 735 eine höhere Pixeldichte besitzen als das Lumia 830.

Die neuen Modelle in der Übersicht:

Lumia 830

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 400, Quad-Core 1,2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Display: 5 Zoll (1.280 x 720 Pixel), 296 ppi
  • Interner Speicher: 16 GB, um bis zu 128 GB erweiterbar
  • Kamera: 10 Megapixel, PureView, LED
  • Akku: 2.200mAh
  • Ausstattung: Qi, USB 2.0, Bluetooth 4.0
  • Maße: 139,4 x 70,7 x 8,5 mm
  • Gewicht: 150 g

Microsoft Nokia Lumia 830: Pressebilder

Lumia 730/735

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 400, Quad-Core 1,2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Display: 4,7 Zoll (1.280 x 720 Pixel), 316 ppi
  • Interner Speicher: 8 GB, um bis zu 128 GB erweiterbar
  • Kamera: 6,7 Megapixel / Frontkamera: 5 Megapixel
  • Akku: 2.200mAh
  • Ausstattung: Qi, USB 2.0, Bluetooth 4.0
  • Maße: 134,7 x 68,5 x 8,7 mm
  • Gewicht: 130,4 g

Microsoft Nokia Lumia 735 & 730 Dual SIM: Pressebilder

Quelle: Microsoft

Bildquellen:

  • Microsoft und Nokia: inside-handy.de
3 0
Nokia 7 Plus Smartphone mit Kopfhörer

Nokia-Handys sollen insgeheim Nutzerdaten nach China übertragen haben

Huawei war in den vergangenen Monaten des Öfteren in den Schlagzeilen. Die Anlässe waren allerdings nicht immer positiv. So wird das Unternehmen beschuldigt, Daten von Huawei-Nutzern an die chinesische Regierung weitergeleitet zu haben. Konkrete Belege waren bisher allerdings Mangelware. Anders sieht es derweil bei Nokia beziehungsweise HMD Global aus. Hier scheint das Verschicken von Nutzerdaten nach China als sicher zu gelten.
Vorheriger ArtikelXperia E3, SmartWatch 3 und SmartBand Talk vorgestellt
Nächster ArtikelZTE stellt Einsteiger-Smartphone Kis 3 Max vor
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Nokia Lumia 830
Nokia Lumia 735
Nokia Lumia 735 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Nokia Lumia 730 Dual SIM

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen