Preis für LG G3 fällt auf unter 400 Euro

2 Minuten
LG G3
Bildquelle: inside-handy.de
Bei der E-Plus-Marke Base und Smartkauf ist das LG G3 aktuell schon für unter 400 Euro erhältlich. LG's aktuelles Flaggschiff kostet dort derzeit in der 16 GB-Variante und in der Farbe Titan noch 399 Euro. Vergleichbare Angebote starten bei knapp 430 Euro und aufwärts.

Für ein kaum drei Monate altes Flaggschiff ist dies ein schon recht immenser Preisverfall. Das LG G3 kam Ende Mai mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 549 Euro auf den europäischen Markt. Fast schon teuer erscheint da das Vorjahresmodell, das LG G2, das im Netz ab knapp 330 Euro erhältlich ist. Lässt man sich das LG G3 bei dem Base– und Smartkauf-Angebot in eine in der Nähe liegende Base-Filiale liefern, so fallen auch keine Versandkosten von 4,95 Euro für das Gerät an und der Preis siedelt sich in der Tat bei unter 400 Euro an. Beim Online-Riesen Amazon werden aktuell noch 459 Euro für das LG G3 fällig.

Im inside-handy.de-Testbericht schnitt das LG G3 mit vier von fünf Punkten ab. Überzeugen konnte das aktuelle LG-Flaggschiff vor allem mit seinem überragenden Quad-HD-Display und der sehr guten Akkulaufzeit. Einzig der Snapdragon-801-Quad-Core-Prozessor konnte im Test, zumindestens nicht mehr als sein Vorgänger im G2 überzeugen.

Die wichtigsten Details des LG G3 im Überblick:

  • Display: 5,5 Zoll, 2.560 x 1.440 Pixel
  • Prozessor: 2,4 GHz, Snapdragon-801, Quad-Core
  • Speicher: 2 GB RAM / 16 GB intern (erweiterbar)
  • Kamera: Rückseite: 13 MP mit OIS+ und Laser-Autofokus / Front: 2.1 MP Front-Kamera mit Gestensteuerung
  • OS: Android 4.4.2 KitKat
  • Akku: 3.000 mAh (austauschbar)
  • Maße und Gewicht: 146,3 x 74,6 x 8,9 mm / 149 Gramm
  • Verbindungstechnologien: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth Smart Ready (Apt-X), NFC, SlimPort, A-GPS/Glonass, USB 2.0
  • Netzwerkunterstützung: 4G / LTE / HSPA+ 21 Mbps (3G)

LG G3: Hands-On-Fotos

Quelle: Base / Smartkauf

Bildquellen:

  • LG G3: inside-handy.de
2 0
Android Figuren

Android-Updates werden schneller? Ja, aber …

Lange galten Aktualisierungen für Android als die Achillesferse des Betriebssystems. Das sollte sich mit Version 8 Oreo und dem sogenannten Project Treble ändern. Nach mehr als einem Jahr lässt sich eine erste Bilanz ziehen: Ja, große Android-Updates sind im Schnitt schneller verfügbar. Aber das gilt oftmals nur für die Flaggschiff-Modelle der Smartphone-Hersteller.
Vorheriger ArtikelHTC One M7 erhält Android 4.4.3 und 4.4.4
Nächster ArtikelNeuer Crash-Tarif: Surf-Flat mit 1 GB Highspeed-Volumen ein Jahr kostenlos
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

LG G3

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS