Lenovo verkauft 16 Millionen Smartphones

2 Minuten
Lenovo Yoga Tablet 10
Bildquelle: Lenovo
Der größte PC-Hersteller der Welt Lenovo hat seine Geschäftszahlen für das erste Geschäftsjahr-Quartal 2014 veröffentlicht. Mit dem Verkauf von 15,8 Millionen Smartphones toppt der Elektronikkonzern sogar seinen Absatz von PCs im selben Zeitraum. Allerdings sind die fast alle in China abgesetzt worden und nur eine Million Geräte fanden ihren Weg nach Europa. 

Der Gesamtumsatz stieg im ersten Quartal um satte 18 Prozent auf 10,4 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn vor Steuern wuchs ebenfalls an. Er erhöhte sich um 22 Prozent auf 264 Millionen Dollar. Abzüglich Steuern bleiben dem Unternehmen ein Gewinn von 214 Millionen. Lenovo konnte vor allem in der Tablet- und der Smartphone-Sparte zulegen und ist laut des Geschäftsberichts der drittgrößte Tablet- und der viertgrößte Handyhersteller der Welt.

2,3 Millionen verkaufte Tablets machen Lenovo zum größten Konkurrenten von Samsung und Apple. In diesem Geschäftsbereich konnte man sich um 67 Prozent steigern. Ganz so hoch ist die Wachstumsrate im Smartphone-Markt nicht. Jedoch verkaufte man das erste mal mehr Smartphones als PCs und konnte seinen Ausstoß um 39 Prozent auf 15,8 Millionen Geräte erhöhen. Dabei wurden allein 13 Millionen Mobiltelefone im chinesischen Markt abgesetzt.

In Europa konnte der Umsatz um 49 Prozent erhöht und ein Quartalsergebnis von 2,8 Milliarden Dollar Umsatz verzeichnet werden. Das sind immerhin 27 Prozent des Gesamtumsatzes weltweit. Während Lenovo bei den PC- und Laptop-Verkäufen in Europa an der Spitze des Marktes steht, ist der Einfluss auf den europäischen Handymarkt noch überschaubar. Lediglich eine Million Geräte wurden ausgeliefert.

Quelle: Lenovo

Bildquellen:

  • Lenovo Yoga Tablet 10: Lenovo
Nomu S50 Pro

NOMU S50 PRO: So sollte ein professionelles, robustes Telefon aussehen

NOMU hat im Herbst 2018 sein neuestes, robustes Telefon NOMU S50 PRO herausgebracht, das der Klasse der so genanten Rugged Phones angehört. Das Design des Outdoor-Smartphones folgt einem harten, robusten Aussehen, das nahtlos von Gummi aus dem Hause Bayer umschlossen ist, um dem Smartphone mehr Griffigkeit zu verleihen. Mit seinem 18:9-Display ist das neue Smartphone nicht nur elegant, sondern orientiert sich auch am Design der aktuellen Trend-Geräte am Markt.
Vorheriger ArtikelSamsung Galaxy Note 4 durch Online-Händler enthüllt
Nächster ArtikelNeues Tarif-Feuerwerk von Drillisch bei diversen Marken
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS