Google stellt Android-Verteilung vor

1 Minute
Android Statistik
Bildquelle: Google
Die monatliche Statistik von Google zeigt einen konstanten Anstieg von Android 4.4 KitKat und eine schleppende Aktualisierung von alten Geräten. So kann KitKat zwar um satte 3 Prozent zulegen, jedoch wechselten die Nutzer der Android-Version 4.4 nicht von der alten Version Gingerbread, sondern eher innerhalb der aktuelleren Versionen wie Ice Cream Sandwitch und Jelly Bean.

Vor allem innerhalb von Jelly Bean gab es in letzter Zeit vermehrt Aktualisierungen der Hersteller. Trotzdem hat der Anteil an der Version 4.1-4.3 abgenommen. Scheinbar sind viele der Nutzer auf KitKat umgestiegen. Die Aktualisierungen darauf nehmen bei den Herstellern auch langsam Fahrt auf. So wurde ganz aktuell für das One Plus One ein Update angekündigt. Auch die Sony-Smartphones Xperia E und E Dual, das Galaxy Note 3 von Samsung, das One (M8) von HTC, das Highway von Wiko und das Moto G von Motorola bekamen kürzlich ein Update auf Android KitKat.

Was etwas verwundern kann, ist die Tatsache, Das sich bei den alten Versionen Gingerbread und Froyo im Juli nichts Erwähnenswertes getan hat. Beide bleiben auf ihrem Stand von 13,5 beziehungsweise 0,7 Prozent. Erklärungsansätze sind, dass die Hersteller ältere Geräte nicht pflegen oder die Nutzer von sich aus nicht aktualisieren. Ein Test zeigt allerdings, dass es wohl an Ersterem liegt.

Android Statistik
Bildquelle: Google

Die Android-Verteilung auf den Endgeräten Anfang Juli (rechts) und Anfang August (links)

Quelle: Google

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS