Apple bremst alte iPhones mit Absicht aus

2 Minuten
Apple iPhones Statistik
Bildquelle: New York Times
Apple soll laut einer Studie einer Doktorandin der Elite-Uni in Harvard ältere iPhone-Modelle absichtlich langsamer machen, um einen Kaufanreiz für ein neueres Modell zu schaffen. Laura Trucco will Beweise dafür gefunden und in ihrer Dissertation veröffentlicht haben. Sie stützen sich auf den Statistik-Service Google Trends und die Eingabe der Worte "iPhone slow".

Trucco untersuchte laut „New York Times“ die Häufigkeit der Suchanfrage mit der Kombination aus den Worten „iPhone“ und „slow“. Sie fand per Google Trends heraus, dass sich diese sich immer dann häuften, wenn gerade ein neues Modell des Smartphones aus Cupertino an den Start ging. Das lässt natürlich einige Spekulationen zu:

  • Apple bremst mit Updates tatsächlich die alten Modelle aus
  • Apple überfordert mit Absicht ältere Hardware mit neuen OS-Versionen
  • Apple-User suchen verstärkt nach Schwächen, um den Kauf eines neuen Gerätes zu rechtfertigen
  • iPhones können verschleißen

Auf die Gründe, warum Apple-Nutzer vermehrt nach „iPhone slow“ suchen wenn gerade ein neues Modell vorgestellt wird, können aufgrund der Studie wenig Rückschlüsse gezogen werden.

Samsung Galaxy Statistik
Bildquelle: New York Times

Die Suchanfragenstatistiken in der Gegenüberstellung

Als Vergleichswert der Studie musste die Eingabe „Samsung Galaxy slow“ herhalten. Hier gab es allerdings keinen Anstieg der Anfragen, wenn ein neues Gerät herausgekommen ist, sondern einen recht stetigen Anstieg über die vergangenen Jahre. Der Vergleich hinkt allerdings auch etwas, da Samsung erstens, mit Android auf ein Betriebssystem setzt, das sein letztes großes Update auch im Zeichen der Reduzierung von Hardware-Anforderungen verfügbar gemacht hat. Und zweitens bringt Samsung in so rasantem Tempo neue Geräte auf den Markt, das es keine temporären Ausschläge geben kann, da sich die Ankündigungs-, Launch- und Marktstartzeiten bei den Geräten so überlagern, dass praktisch zu jedem Zeitpunkt ein Gerät gerade neu herauskommt.

Einen echten Beleg, dass iPhones nach einer Gewissen Zeit oder auch kurz vor Marktstart eines neuen Gerätes langsamer werden, gibt die Studie nicht. Es kann, wie der Doktorvater von Trucco, Sendhil Mullainathan, betont, nur gezeigt werden, dass die Nutzer glauben, ihr iPhone wäre langsam.

Quelle: New York Times

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS