Huawei will WLAN-Hotspots in mehr Fußballstadien anbieten

2 Minuten
Benedikt Scholz im Interview mit Huawei
Bildquelle: Huawei
Huawei will in Zusammenarbeit mit Fanplay die Fußballstadien Europas erobern. Die beiden Unternehmen wollen WLAN in die Europäischen Stadien integrieren und darüber Bezahlsysteme, Live-Video-Übertragungen und Echtzeit-Statistiken anbieten. Huawei stellt dabei die Netzwerktechnik zur Verfügung, während Fanplay die Software-Lösungen anbieten will. In einem Stadion wird die Technik bereits integriert. Das steht allerdings in England.

Welcher Deutsche Verein das erste smarte Stadion bekommt ist noch nicht klar, aber die ersten Adressen in Deutschland wären wohl die Veltins-Arena auf Schalke und der Signal Iduna Park in Dortmund. Huawei ist seit Kurzem Sponsor beider Vereine aus dem Ruhrgebiet und dass das Dortmunder Stadion ein riesiger WLAN-Hotspot werden soll, steht schon seit September vergangenen Jahres fest.

Die Lösungen die Huawei und FanPlay anbieten wollen, beschränken sich aber nicht nur auf das schnelle Bezahlen der Halbzeitbratwurst und die Abfrage der Eckballstatistik. Es sollen vielmehr neue Geschäftsmodelle für die Stadienbetreiber entstehen. So soll live gewettet, gespielt oder das Ticket fürs nächste Spiel bestellt werden können. Damit die Stadienbetreiber auch etwas vom Kuchen abbekommen könnten Sponsoren für Werbung im Netzwerk gewonnen und der Fan-Shop über das mobile Netzwerk beworben werden.

Mit den Netzwerklösungen von Huawei ist es außerdem möglich, feste IP-Adressen an die Nutzer zu vergeben und so individualisierte Nachrichten oder Angebote über das Netz zu versenden. Die Fußballvereine könnten damit auch das Nutzungsverhalten besser nachvollziehen und ihr Angebot in den Stadien verbessern. 

Quelle: Huawei

Bildquellen:

  • Benedikt Scholz im Interview mit Huawei: Huawei
2 0
Huawei P30 Pro in Sunrise Red von allen Seiten

Huawei P30, P30 Pro und P30 lite: So schnell fallen die Preise nach Marktstart

In wenigen Tagen wird Huawei seine P30-Reihe vorstellen. Dazu zählen Spekulationen zufolge das Huawei P30, P30 Pro als Variante mit mehr Speicher und das P30 lite, das eher Mittelklasse- denn High-End-Handy sein wird. Zwar stehen die Preise noch nicht fest. Huawei dürfte sie aber erneut anziehen. Wer nicht sofort zum Marktstart zugreift, sondern einige Wochen wartet, kann eine Stange Geld sparen.
Vorheriger ArtikelApple bremst alte iPhones mit Absicht aus
Nächster ArtikelSicheres Chatten für unter 1 Euro: Threema heute zum halben Preis
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Huawei Ascend P7
Huawei Ascend P7 Mini
Huawei Ascend P7 Mini Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen