Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

2 Minuten
Telekom MyWallet
Bildquelle: Telekom
Im Bereich des bargeldlosen Zahlens via Handy und Co. ist laut Analysten bis zum Jahr 2020 ein Umsatz von einer Milliarde Euro pro Jahr allein in Deutschland drin. Ein solch lukratives Geschäft will sich Apple scheinbar auch nicht entgehen lassen, hat die Initiative ergriffen und Insidern zufolge die Chancen ausgelotet.

Apple hat laut einem Bericht von The Information intensive Gespräche mit Kreditkartenfirmen geführt und will mit ihnen den Schritt in den Markt für mobiles Bezahlen per Handy gehen. Das Unternehmen mit dem Apfel-Logo will Zwischenhändler, als die sich gerne die Netzbetreiber sehen, übergehen, und sich sowie den Kunden auf diese Weise Geld sparen. Die Abrechnung könnte dann nicht mehr über die Telefonrechnung, sondern direkt über den App-Store laufen.

Dann würden Bezahlsysteme, wie sie von den deutschen Mobilfunkanbietern betrieben werden, leer ausgehen. Alle großen Anbieter haben mittlerweile elektronische Brieftaschen in der einen oder anderen Form. So gibt es beispielsweise die Base Wallet, die Vodafone Wallet und MyWallet von der Deutschen Telekom – und alle setzen dabei auf NFC.

Dies könnte zu einem Problem für Apple werden: Die Technologie, mit der im Moment überwiegend mit dem Handy gezahlt wird, ist Near Field Communication (NFC). Das ist allerdings in keinem der aktuellen Smartphones oder Tablets von Apple eingebaut. Der Hersteller aus Cupertino könnte also erst mit dem mehr oder minder gewiss im September vorgestellten iPhone 6 auf die schon verfügbare Infrastruktur zugreifen. An die Sicherheit wird bei Apple auch schon gedacht: So soll ein Sicherheitselement in die Hardware integriert werden – also beispielsweise auf einen gesichertern Teil des Chips.

Spruchreif ist allerdings noch nichts und offiziell schweigt man sich in Cupertino ebenfalls über das Thema aus.

Quelle: The Information

Bildquellen:

  • Telekom MyWallet: Telekom
3 0
Apple-Logo auf dem iPhone XR

Passend zum Weihnachtsgeschäft: Amazon kooperiert mit Apple

Zwei Konkurrenten scheinen sich einig zu sein. Amazon will nun vermehrt Apple-Produkte verkaufen. Eines bleibt jedoch außen vor.
Vorheriger ArtikelErneute Preissenkung: Amazon Kindle Fire HD ab 79 Euro
Nächster ArtikelVodafone verliert 360.000 Mobilfunk-Kunden – Stark im Kabel-Geschäft
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS