Alcatel One Touch Fire E mit Firefox OS jetzt auch in Deutschland

2 Minuten
Firefox
Bildquelle: Mozilla
Das Smartphone-Betriebssystem Firefox OS verbreitet sich weiter in Europa, Asien und Lateinamerika. Mittlerweile gibt es das Mozilla-OS auf sieben Geräten und in 15 Ländern. Nun kommt das erste Smartphone mit dem Fuchs-Betriebssystem nach Deutschland: Die Deutsche Telekom bringt in dieser Woche das Alcatel One Touch Fire E über die Tochter Congstar auf den deutschen Markt.

Auch der größte Konkurrent Telefónica wird Firefox-Handys in Deutschland anbieten: O2 hat den Vorverkauf des Alcatel One Touch Fire E bereits gestartet.

Doch nicht nur in Deutschland feiert Firefox OS seinen Einstand. Die Deutsche Telekom will Geräte mit dem Betriebssystem auch in Kroatien, Tschechien, Mazedonien und Montenegro einführen. In Frankreich übernimmt das gerade ZTE, der das Open C als erstes Firefox-Smartphone am Markt anbietet.

Nicht nur in Europa verbreitet sich Firefox OS immer mehr, auch in Lateinamerika und in der Asien-Pazifik-Region fasst Mozilla langsam Fuß. Telefónica und América Móvil übernehmen die Verbreitung unter anderen in den Märkten in Argentinien, Ecuador und Mexico, in Indian wird Spice und Intex für den Vertrieb sorgen und Telenor will bis Ende des Jahres die Geräte in Asien unter die Leute bringen.

Firefox OS und seine Verbreitung
Bildquelle: Mozilla

Firefox OS auf Panasonic Smart-TVs

Firefox-OS ist ein web-basierendes Betriebssystem, das größtmögliche Flexibilität, Anpassbarkeit und Skalierbarkeit auf mobilen Endgeräten ermöglichen will. Mozilla arbeitet gerade an Weiterentwicklungen wie NFC, LTE und Firefox-Accounts und wird gemeinsam mit Panasonic das Betriebssystem auf Smart-TVs aufspielen.

Neil Mawston, Chef bei Strategy Analytics, ist vom Erfolg des Betriebssystems überzeugt: „Mit den großen Betreibern und Hardware-Herstellern im Rücken hat Firefox OS die Stärke erlangt, sich als Plattform in den Schlüsselregionen zu etablieren und auch den großen Spielern im Softwarebereich die Stirn zu bieten.“

Quelle: Mozilla

Bildquellen:

  • Firefox: Mozilla
Das Titelbild von Assassin's Creed Rebellion

Assassin‘s Creed Rebellion veröffentlicht: Meucheln auf Android und iOS

Die bekannte Videospiel-Serie „Assassin’s Creed“ erhält einen weiteren mobilen Ableger. Publisher Ubisoft veröffentlicht mit „Assassin’s Creed Rebellion“ ein Strategie-Rollenspiel-Mix für Android und iOS. Der Titel orientiert sich an bekannten Free-to-Play-Mechaniken und setzt auf In-Game-Währungen sowie Lootboxen.
Vorheriger ArtikelJawbone greift mit neuer App Weight Watchers an
Nächster ArtikelXiaomi Mi-4: Bilder, Preis und Daten veröffentlicht
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Alcatel One Touch Fire
ZTE Open C

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS