Jawbone greift mit neuer App Weight Watchers an

1 Minute
Jawbone Up mit App fürs iPhone
Bildquelle: Jawbone
Wer im Besitz eine Jawbone UP oder Jawbone UP24 ist und gleichzeitig ein iPhone nutzt, um die Daten über die Jawbone-Up-App auszulesen, darf sich über eine neue Version der Anwendung freuen. Neben einigen Design-Anpassungen ist es mit der neuen Version 3.2 möglich, seine Kalorienaufnahme und das Gewicht unter Kontrolle zu halten.

Die aktualisierte iOS-Version erlaubt es, die Speisen und Getränke die man zu sich nimmt, noch einfacher zu protokollieren und den Überblick über sein Gewicht und die Kalorienaufnahme zu behalten. Die Nährwerte werden nach Eingabe der Mahlzeiten ausgelesen und mit dem Körpergewicht verrechnet.

Mit einer weiteren neuen Funktion greifen die Macher der Fitness-Armbänder sogar das US-amerikanische Unternehmen Weight Watchers an: Ein Punktesystem zeigt dem Nutzer die Vor- und Nachteile verschiedener Speisen auf. Darüber hinaus wurden auch Speisekarten von Restaurant-Ketten integriert.

Während Android-Nutzer auf die neue Version warten und Windows-Phone-User gänzlich darauf verzichten müssen, steht allen iOS-Nutzern die App kostenlos im Apple App Store zum Download bereit.

Quelle: Jawbone

Bildquellen:

  • Jawbone Up mit App fürs iPhone: Jawbone
2 0
Tim Cook auf Apple Event

Apple Keynote: Viele tolle Ideen, viele offene Fragen

Die erste Apple Keynote des noch jungen Jahres 2019 ist Geschichte. Und erstmals stellte Apple nicht Hardware in den Fokus, sondern Software. Das war gewöhnungsbedürftig. Doch das, was Apple zu vermitteln hatte, machte durchaus Lust auf mehr. Für deutsche Apple-Fans bleiben aber viele ungeklärte Fragen.
Vorheriger ArtikelCongstar hat mehr als 3,3 Millionen Kunden
Nächster ArtikelAlcatel One Touch Fire E mit Firefox OS jetzt auch in Deutschland
Avatar
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Handy-Highlights

Apple iPhone 5s

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen