Gratis-Inhalte im Wert von 600 Euro für Käufer des Samsung Galaxy Tab S

1 Minute
Samsung Galaxy Tab S Gerücht
Bildquelle: SamMobile
Neue Sparaktion aus dem Hause Samsung. Nachdem zuletzt all diejenigen mit einem Gratis-Tablet belohnt wurden, die ein neues Galaxy S5 Smartphone kauften, sind nun die Tablet-Freunde dran. Wer sich für das neue Galaxy Tab S entscheidet, erhält nach Angaben des südkoreanischen Elektronikkonzerns Premium-Inhalte im Wert von etwa 600 Euro gratis.

Bei den Extras handelt es sich um Apps und Probe-Abonnements, die in Zusammenarbeit mit namhaften Firmen wurden. So steht beispielsweise das Premium-Abo des Musik-Streaming-Dienstes Deezer für sechs Monate kostenlos zur Verfügung. Schon das allein hat einen Wert von knapp 60 Euro. Sogar 100 Euro ist das sechsmonatige Gratis-Abo für das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in Digitalform wert. Ferner könnnen sich Käufer des Galaxy Tab S über 50 GB Online-Speicher bei Dropbox freuen, die zwei Jahre lang kostenlos genutzt werden dürfen. Auch dafür werden normalerweise 100 Euro fällig.

Die App-Angebote sind entweder auf den Samsung-Tablets vorinstalliert – sie stehen in den Größen 10,5 und 8,4 Zoll zur Verfügung – oder können über den Samsung App Store manuell nachinstalliert werden. Ein Widget mit dem Namen „Samsung Specials“ führt direkt auf eine Übersichtsseite mit den einzelnen Angeboten.

Quelle: Samsung

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy Tab S Gerücht: SamMobile
2 0
Samsung Galaxy A6 auf einem Hut und mit einer Holzflasche

Preiskracher: Samsung-Smartphone im 180-Euro-Angebot

Der Mobilfunk-Provider mobilcom-debitel ruft allwöchentlich zum Handykauf auf. Verpackt in Form des "Sonntagskracher"-Angebotes gibt es vom 20. bis zum 23. Januar das Samsung Galaxy A6 für knapp 180 Euro anstelle der vom Hersteller aufgerufenen 309 Euro. Stellt sich die Frage, wie gut das Angebot tatsächlich ist.
Vorheriger ArtikelMicrosoft aktualisiert Surface-Serie
Nächster ArtikelIPCom scheitert mit Klage gegen Nokia – vorerst
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS