Verkaufsverbot für das Moto G in Deutschland

2 Minuten
Motorola Moto G
Bildquelle: Motorola
Das Urteil über ein Verkaufsverbot von Motorola Smartphones in Deutschland scheint nur das Smarphone Moto G zu betreffen und nicht wie wvorerst angenommen das Moto X und den gerade erst gestartetet Moto Maker, wie Motorola jetzt in einem Statement bekannt gegeben hat.*  Das Landgericht Mannheim hat gegen den Hersteller ein Verkaufsverbot des Moto G aufgrund einer Patentverletzung erwirkt.

Genauer gesagt soll Motorola ein Patent mit dem Namen „Laser Direct Structuring“ der Firma LPKF verletzt haben in dem es um die Platzierung von Mobilfunkantennen an gekrümmten oder gebogenen Kunststoffteilen geht.  Ein Verfahren, das scheinbar einige Mobilfunkhersteller nutzen, denn LPKF droht in einer Pressemitteilung an, gegen weitere Unternehmen vorgehen zu wollen.

In China wurde das gleiche Patent im vergangenen Jahr bereits für ungültig erklärt, auch hier hat das Unternhemen LPKF versucht, gerichtlich vorzugehen und das Patent einzuklagen. Mittlerweile wird das Patent jedoch auch dort wieder überprüft. „Je attraktiver ein Patent ist, desto härter muss man es verteidigen. Wir werden in China weiter für unser Patent kämpfen und außerhalb Chinas konsequent gegen Patentverletzer vorgehen. Das gehört für ein Technologieunternehmen zum Tagesgeschäft“, sagt Ingo Brettbauer, Unternehmenschef der LPKF AG.

Für Motorola bedeutet das Gerichtsurteil nicht nur ein Verkaufsstopp der Geräte Moto G, der Hersteller muss zudem die Smartphones auch von gewerblichen Händlern zurückrufen und Schadensersatz an LPKF zahlen. Die Summe ist allerdings unbekannt. Motorola kann gegen das Urteil jedoch in Berufung gehen.

Update 15:30 Uhr – Verkaufsstopp betrifft nur das Motorola Moto G

Motorola hat inside-handy.de eine Stellungnahme bezüglich des Urteils zukommen lassen: „Das Urteil bezieht sich auf Moto G. Wir sind enttäuscht über die Entscheidung, aber Motorola hat Vorkehrungen getroffen, um Unterbrechungen bei Lieferungen und Verkauf zu vermeiden.“ Demnach wird das Moto X weiterhin im Verkauf bleiben – und scheinbar wird es auch nicht dazu kommen, dass das Moto G den deutschen Markt verlassen muss. 

Quellen: LPKF via Reuters

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS