Microsoft aktualisiert Surface-Serie

2 Minuten
Microsoft Surface Pro mit Touch Cover
Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat seiner Surface-Serie ein Update verpasst. Besonders Nutzer des Surface Pro und Pro 3 können sich über viele Verbesserungen freuen. Für alle anderen Modelle fällt das Update etwas kleiner aus. 

Beim Surface 2 ist das Update für den deutschen Markt sogar komplett zu vernachlässigen, da es nur eine Verbesserung des 4G-Moduls enthält. Diese Modelle sind in Deutschland allerdings nicht erhältlich. Das Surface RT bekommt ein Stabilitäts-Update und einen neuen Treiber für den Home-Button. Das Update des Surface Pro 2 fällt ebenfalls etwas kleiner aus. Das Pro 2 bekam allerdings auch schon im Juni eine umfangreichere Aktualisierung. Die Verbesserungen des aktuellen Updates beschränken sich auf den WLAN-Controller.

Die Aktualisierungen, die Microsoft anbietet, sind kumulativ. Das bedeutet, alle vorherigen Aktualisierungen sind in jedem folgenden Update integriert. So muss nicht erst das letzte und dann das neueste Update aufgespielt werden, sondern es genügt, sich das aktuellste Update zu installieren.

Die Updates in der Übersicht:

Surface Pro

  • Verbesserung des Energiemanagement, wenn das Cover angedockt ist
  • Unterstützung PXE boot mit dem neuen Surface Ethernet Adapter
  • Verbesserung der Leistung und der Stabilität von Miracast
  • Verbesserung der Leistung und Konnektivität des Display-Ports
  • Verbesserung der Leistung mit Surface-Zubehör
  • Verbesserung der Leistung des Surface Power Cover

Surface Pro 3

  • Reduzierung des Energieverbrauch
  • Verbesserung des Energiemanagement, wenn das Cover angedockt ist
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit des Trackpads
  • Verbesserung der ON-Screen-Tastatur
  • Verbesserung der Stabilität, Reduzierung des Energieverbrauchs und Verbesserung der WLAN-Konnektivität

Microsoft kündigt zudem ein Update für den 16. Juli an, in dem die WLAN-Leistung weiter verbessert werden soll.

Quelle: Microsoft

Bildquellen:

  • Microsoft Surface Pro mit Touch Cover: Microsoft
Tim Cook auf Apple Event

Apple Keynote: Viele tolle Ideen, viele offene Fragen

Die erste Apple Keynote des noch jungen Jahres 2019 ist Geschichte. Und erstmals stellte Apple nicht Hardware in den Fokus, sondern Software. Das war gewöhnungsbedürftig. Doch das, was Apple zu vermitteln hatte, machte durchaus Lust auf mehr. Für deutsche Apple-Fans bleiben aber viele ungeklärte Fragen.
Vorheriger ArtikelAllview stellt 10-Zoll-Tablet Viva i10G vor
Nächster ArtikelGratis-Inhalte im Wert von 600 Euro für Käufer des Samsung Galaxy Tab S
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen