Wiko reagiert auf SMS-Abschaltung

1 Minute
WIKO
Bildquelle: inside-handy
Gerade wurde bekannt, dass es möglich ist mit einer einfachen SMS Smartphones, die mit einer Kombination aus einem Mediatek-Chipsatz und Android Jelly Bean ausgerüstet sind, abzuschalten. Hersteller Wiko hat umgehend darauf reagiert und verschickt jetzt Updates für betroffene Geräte.

Zum Abschalten der Handys ist allein eine SMS mit einem Gleich-Zeichen und das Öffnen dieser erforderlich. Nach dem Abschalten kann das Gerät allerdings problemlos wieder in Betrieb genommen werden. Auch sonst hat dieser Fehler keine weiteren Folgen. 

Trotzdem hat Wiko schnell reagiert und versendet zur Zeit und über die nächsten Wochen Updates für die Smartphones Stairway, Ozzy, Rainbow und Fizz. Bis das Update auf den betroffenen Handys angekommen ist, empfiehlt Wiko die SMS-Voransicht zu nutzen, um die SMS zu checken und gegebenenfalls direkt zu löschen. Kurznachrichten, die nur über ein „=“-Zeichen verfügen sollten nicht geöffnet werden. Der Fehler trete nämlich nicht beim Eingang der SMS auf, sondern erst beim Öffnen der Selbigen. 

Updates für weitere betroffene Geräte sollen in den nächsten 14 Tagen folgen. Wiko versichert, dass sie in der finalen Entwicklungsphase sind und nicht lange auf sich warten lassen werden.

Auch andere Hersteller wie Alcatel, Avus und Acer sind betroffen. Eine Problemlösung seitens dieser Hersteller ist bisher noch nicht bekannt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS