Partnerschaft beider Unternehmen bekannt gegeben BlackBerry bekommt mit neuem Update Amazon-Apps

vom 19.06.2014, 11:52
Amazon goes BlackBerry
Bildquelle: Amazon / BlackBerry

BlackBerry will zukünftig auf seinen BlackBerry-10-Geräten den Amazon-App-Store integrieren. Der kanadische Hersteller hat eine Partnerschaft beider Unternehmen bekannt gegeben. Ziel ist es, mit dem nächsten Update den Nutzern einen App-Store bieten zu können, der auf über 240.000 Android-Anwendungen zugreifen kann. BlackBerry hatte sich in der Vergangenheit immer wieder über einen fehlenden App-Store auf seinen Geräten beschwert.

Durch die neue Partnerschaft soll dieses Problem nun gelöst werden. Bereits im Januar hatte BlackBerry die Einbindung von Apps über Googles Android-System erlaubt, allerdings konnten nur wenige Anwendungen angeboten werden. Mit der Einbindung des Amazon-App-Stores soll sich das ändern, das App-Angebot soll die BlackBerry-Geräte zukünftig für die Kunden noch attraktiver machen. Bisher waren viele Nutzer von dem geringen Angebot an Anwendungen abgeschreckt und haben sich anderen Herstellern zugewendet. BlackBerry selbst fehlten jedoch die Möglichkeiten einen eigenen Marktplatz zu entwickeln und zu integrieren.

"Durch die Einbindung des Amazon App-Stores auf BlackBerry-Smartphones können wir zukünftig zwei wesentliche Anforderungen erfüllen: eine höhere Anwendungs-Verfügbarkeit für unsere Nutzer und eine verbesserte Produktivität für Unternehmen", so BlackBerry-CEO John Chen. Im Herbst wird der Amazon-Store mit dem Update auf die Version BlackBerryOS 10.3 eingeführt. 

Blackberry Z30: Hands-On-Fotos

  • 1/16
    Das Blackberry Z30 im Hands-On.
  • 2/16
    Das Blackberry Z30 im Hands-On.

Quelle: BlackBerry via BlackBerry Blog

Autor: Katharina Schäfgen
News bewerten:
 
8 / 10 - 4Stimmen

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside handy. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Blackberry

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen