LG bringt G-Pad-Reihe nach Deutschland

3 Minuten
LG G Pad
Bildquelle: LG
Nachdem LG im Mai seine neuen G-Pad-Tablets angekündigt hat, bringt das koreanische Unternehmen zunächst das G Pad 7.0 im Juli in den Handel. Der Preis für das Mittelklasse-Tablet liegt bei 199 Euro. Einige Wochen später sollen auch das G Pad 8.0 und 10.1 starten.

Die drei G Pads unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Größe voneinander: Der Nutzer hat somit die Wahl zwischen einem LG-Tablet mit 7, 8 oder 10,1 Zoll großem Bildschirm. Auch die Ladung der verbauten Batterien nimmt mit steigender Größe zu. Die Displayauflösung ist bei allen drei gleich: 800 x 1.280 Pixel.

Darüber hinaus kann man mit der QPair 2.0 App, die gegenüber dem G Pad 8.3 verbessert wurde, sein Smartphone via Bluetooth mit dem Tablet koppeln. Die neue Version von QPair ermöglicht es Anrufe, die auf dem gekoppelten Smartphone eingehen, direkt vom Tablet zu beantworten. Ebenso empfangen die Nutzer Benachrichtigungen und Nachrichten, die auf dem Smartphone eingehen, auch auf dem Tablet. Die App wird im Google PlayStore erhältlich sein und ist mit jedem Android-Smartphone (ab Android-Version 4.3) kompatibel. Um die Entwicklung von passenden Apps zu fördern, stellt LG ab sofort das QPair 2.0 Software Development Kit (SDK) auf der LG Developer Site zum Download bereit. Damit können Entwickler Apps kreieren, die es dem Nutzer ermöglichen, Online-Medien zu streamen oder Einstellungen des G Pad, ferngesteuert von jedem Android Smartphone, zu ändern.

LG G Tab 7.0, 8.0 & 10.1

Das G Pad 7.0 in der Übersicht

  • Display: 7 Zoll, 800 x 1.280 Pixel, IPS
  • Prozessor: Quad Core, 1,2 GHz
  • Speicher: 1 GB RAM / 8 GB intern, erweiterbar
  • Kamera: 3 MP / 1,3 MP
  • LTE: nein
  • Akku: 4.000 mAh
  • OS: Android 4.2,2
  • Größe und Gewicht: 189,3 x 113,8 x 10,1 mm / 297 g
  • Farben: Schwarz, Weiß

Das G Pad 8.0 in der Übersicht

  • Display: 8 Zoll, 800 x 1.280 Pixel, IPS
  • Prozessor: Quad Core, 1,2 GHz
  • Speicher: 1 GB RAM / 16 GB intern, erweiterbar
  • Kamera: 5 MP / 1,3 MP
  • LTE: ja – optional
  • Akku: 4.200 mAh
  • OS: Android 4.2,2
  • Größe und Gewicht: 210,8 x 124,2 x 9,9 mm / 342 g
  • Farben: Schwarz, Weiß

Das G Pad 10.1 in der Übersicht

  • Display: 10,1 Zoll, 800 x 1.280 Pixel, IPS
  • Prozessor: Quad Core, 1,2 GHz
  • Speicher: 1 GB RAM / 16 GB intern, erweiterbar
  • Kamera: 5 MP / 1,3 MP
  • LTE: nein
  • Akku: 8.000 mAh
  • OS: Android 4.2,2
  • Größe und Gewicht: 260,9 x 165,9 x 8,9 mm / 523 g
  • Farben: Schwarz, Rot

Das G Pad 7.0 und 8.0 wird es in den Farben Schwarz und Weiß geben, das größte Modell in Schwarz und Rot. Ab Juli wird das kleinste G Pad für rund 200 Euro zu haben sein. Wann und zu welchem Preis die beiden anderen G-Pads folgen, hat LG noch nicht im Detail verraten. 

Quelle: LG

Bildquellen:

  • LG G Pad: LG
5 0
Das LG V40 ThinQ auf der CES 2019

Erneut verspätet: LG V40 ThinQ und LG Watch W7 kommen Ende Januar in den Handel

Es ist bereits rund dreieinhalb Monate her, seit LG sein neues Herbst-Flaggschiff, das V40 ThinQ, der Weltöffentlichkeit vorgestellt hat. Bisher konnte das Gerät in Deutschland allerdings noch nicht erworben werden. Nun hat der Hersteller einen baldigen Verkaufsstart verkündet – zusammen mit der schlauen Uhr LG Watch W7.
Vorheriger ArtikelNeue Details zum Galaxy Note 4
Nächster Artikel3 Monate Knast wegen Windows-8-Leak
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS