Apple präsentiert das neue mobile Betriebssystem iOS 8Alle Features des neuen iOS 8 im Überblick

vom 02.06.2014, 21:36
Apple iOS 8
Bildquelle: Apple

Neben dem neuen OS X Yosemite hat Apple am Montagabend auf der WWDC Entwicklerkonferenz in San Francisco auch das neue iOS 8 vorgestellt. Durch die iCloud waren das iPhone, das iPad und das Mac Book bereits in vielen Bereichen sehr gut vernetzt. Doch auch in diesem Bereich hat Apple die beiden Betriebssysteme noch einmal näher zusammengefügt. inside-handy.de hat die wichtigsten iOS 8-Funktionen zusammengefasst.

1

Getreu dem altbekannten Motto, die Oberfläche so benutzerfreundlich wie möglich gestalten, hat Apple auch dem mobilen Betriebssystem iOS erneut zahlreiche kleine Features spendiert, die die Benutzung des iPhone oder iPad nochmal wesentlich einfacher machen.

Die neuen iOS 8 Features im Überblick:

  • Interaktive Benachrichtigungen: Nachrichten, E-Mails, Einladungen, Facebook, auch im Sperr-Zustand
  • Erweitere Doppel-Tab-Funktion: mit einem Doppel-Tab des Home-Buttons lassen sich nun nicht nur offene Apps schließen bzw zwischen diesen hin und her wechseln, sondern auch auf die zuletzt verwendeten Kontakte zugreifen sowie offene Tabs und die Sidebar im Safari-Browser koordinieren
  • Verbesserte E-Mail-App: Eine angefangene E-Mail lässt sich nun während des Schreibens nochmal in den Hintergrund schieben, um beispielweise ein Foto oder eine Adresse von einer anderen E-Mail zu kopieren. Zudem bietet die neue E-Mail-App eine bessere Integration mit dem Kalender und ein leichteres und schnelleres Löschen und Markieren von E-Mails
  • Spotlight-Suche: Ähnlich wie die Spotlight-Suche auf dem OS X Yosemite, bietet auch die Suchfunktion auf dem iPhone oder iPad nun eine erweiteretes Nutzungsspektrum mit passenden Vorschlägen aus Wikipedia oder anderen ähnlichen Einträgen zu der Suchanfrage
  • Tastatur: Die neue Quick-Tip-Tastatur schlägt aus dem Kontext passende Wörter vor und lernt mit der Zeit den Sprachstil des Nutzers mit verschiedenen Kontakten kennen. Zudem lassen sich nun auch externe Tastaturen wie die bei Android-Nutzern sehr beliebte Swift-Key-Tastatur integrieren
  • Gruppen-Nachrichten: Ähnlich wie bei dem beliebten Chat-Messenger WhatsApp, lassen sich nun auch via iMessage Gruppen-Nachrichten erstellen. Mit der Gruppe können Fotos und Aufenthaltsorte geteilt werden. Dabei kann der Nutzer entscheiden, für wie lange der Aufenthaltsort den anderen Gruppenmitgliedern mitgeteilt wird (nur jetzt, eine Stunde lang oder für einen Tag usw.). Eine Nicht-Stören-Funktion ist ebenfalls vorhanden
  • Erweiterte Nachrichtenfunktionen: Mit einem einfachen Tab lassen sich nun auch Sprachnachrichten und Selfies per iMessage verschicken
  • iCloud Drive: iCloud Drive bietet eine verbesserte Kontinuität zwischen iPhone, iPad und Mac: So kann eine Aktivität auf einem Gerät begonnen und auf einem anderen Apple-Gerät beendet werden - zusammen mit Instant Hotspot und der Möglichkeit, Anrufe zu tätigen bzw. entgegenzunehmen sowie SMS- und MMS-Nachrichten von Mac oder iPad aus zu senden.
  • Anrufe und SMS auch auf dem iPad oder Mac Book tätigen und entgegennehmen: Unter dem neuen iOS 8 und dem neuen OS X Yosemite können die Apple-Nutzer nun, insofern sich das iPhone in der selben Umgebung, wie etwa im Nebenraum befindet, auch über ihr iPad oder MacBook auf SMS und Anrufe antworten bzw. diese auch selbstständig tätigen
  • HealthKit: ist der Developer-Teil, der je nach den Einstellungen des Nutzers Gesundheitsdaten wie den Puls- oder Kalorienverbrauch sammelt und gruppiert. Die dazu gehörige App Health zeigt die Daten dann an.
  • Family Share: Mit dieser App lassen sich Kalendereinträge, Fotos, Aufenthaltsorte, aber auch die gekauften Bücher, Filme und die Musik von Familienmitglieder automatisch unter Familienmitgliedern synchronisieren - insofern sie die gleiche Kreditkarte für die Einkäufe verwenden. Auch für eine ausreichende Kindersicherung ist gesorgt, da die Kinder erst die Eltern um Erlaubnis fragen müssen, wenn sie etwas im App Store oder bei iTunes kaufen möchten.
  • Verbesserte Foto-App: Fotos können nun nicht nur über die iCloud mit allen Geräten synchronisiert werden, sondern auch detailierter nachbearbeitet werden. So können Fotos nachträglich aufgehellt, die Farben nachgebessert oder der Schatten betont werden
  • Siri: Die Sprachsteuerung Siri reagiert nun auch aus dem Standby auf den Befehl „Hey Siri“ und erkennt durch die Integration des Musikerkennungsdienst Shazam automatisch Musik die im Hintergrund läuft und kann dann den entsprechenden iTunes Content kaufen
  • HomeKit: Diese App soll als Schnittstelle zwischen der heimischen Elektronik und dem iPhone dienen. So soll sich beispielsweise die Garage mit dem iPhone öffnen lassen
  • Touch ID: Apps von Drittanbietern können künftig nun auch die Touch ID für Logins nutzen

Die iOS 8 Beta Software und das SDK sind ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com erhältlich. iOS 8 wird ab Herbst als kostenloses Software Update für das iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display ausgeliefert. iCloud Fotomediathek und iCloud Drive nutzen den iCloud Speicher, bei dem die ersten 5 GB kostenlos sind.

Autor: Katharina Schell
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Apple

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen