Samsung Galaxy Mega 7.0 kündigt sich an

2 Minuten
Es sieht so aus, als ob Samsung immer höher hinaus wollen würde. Das 7 Zoll große Samsung Galaxy Mega 7.0 wurde bereits gestern bei der amerikanischen Kommunikationsbehörde FCC gesichtet, nun zeigt sich das Gerät auch auf einem offiziellen Pressebild. Ob und wann das Gerät hierzulande verkauft wird, ist unklar. In China wird das Gerät aber auf jeden Fall auf den Markt kommen.

Bei einer Displaygröße von 7 Zoll stellt sich mittlerweile die Frage, ob es sich bei diesen Geräten noch um ein Smartphone oder schon um ein Tablet handelt. Ungeachtet dessen zeigte sich das Galaxy Mega 7.0 auf einem Pressefoto eines chinesischen Providers, auf dem es sich trotz der durchsichtigen Schutzhülle gut sehen lässt. Bei der FCC tauchte das Gerät unter der Nummer SM-T2558 auf.

Samsung Galaxy Mega 7.0
Trotz Hülle gut zu erkennen: Das Samsung Galaxy Mega 7.0                                  Bildquelle: Ortud

Bisherigen Gerüchten zufolge soll das Gerät mit einem 720p-Display und einer Größe von 7 Zoll kommen. Unter der Haube wird ein 1,2 GHz schneller Snapdragon 400 Quad-Core-Prozessor vermutet sowie 1,5 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher soll Nutzern 8 GB bieten, der bei Bedarf mittels Micro-SD-Karte wie üblich erweitert werden kann. Die Hauptkamera soll darüber hinaus 8 Megapixel bieten, die Frontkamera 2 Megapixel. Als Betriebssytem kommt Android 4.3 Jelly Bean zum Einsatz, wobei sich die verwendete Version auch noch auf die neueste, Android 4.4 KitKat, ändern kann.

Quellen: Ortud / FCC via Sammobile

1 0
Samsung Galaxy A70

Samsung Galaxy A70 vorgestellt: Angriff in der Mittelklasse

Mit diesem Smartphone hat zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand gerechnet. Das Samsung Galaxy A70 macht deutlich, dass Samsung in der Mittelklasse keine Marktanteile an andere asiatische Hersteller abtreten möchte. Die Ausstattung ist sehr ordentlich. Ein Fragezeichen gibt es aber auch noch.
Vorheriger ArtikeliWatch-Design könnte anders sein als erwartet
Nächster ArtikelMotorola floppt mit Versuch US-Fabrik zu betreiben
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy S10 Gerücht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen