iWatch-Design könnte anders sein als erwartet

2 Minuten
Smartwatches bekommen immer mehr Aufwind, jeder namenhafte Hersteller entwirft eine für den internationalen Markt. So auch Apple, um dessen iWatch sich immer mehr Gerüchte ranken. Dabei drehen sich Konzepte zu dem tragbaren Gerät meistens um ein ähnlich eckiges Design wie bei den iPhones. Wie aus einem Bericht von Business Insider hervorgeht, ist diese Vermutung aber gar nicht mehr so wahrscheinlich: Die iWatch soll vorgeblich rund werden.

Mit dieser These wagt sich Brian Blair, Analyst bei Rossenblatt Securities, an die Öffentlichkeit und bezieht sich dabei auf taiwanische Zulieferer von Apple. Demnach soll Apples iWatch wie die Motorola Moto 360 in einem runden statt eckigen Design kommen, allerdings deutlich flacher. Außerdem soll die iWatch in zwei verschiedenen Größen erscheinen, so Blair, eine für Männer mit 1,7 Zoll sowie eine für Frauen mit 1,3 Zoll Displaygröße. Diese Vermutung wurde bereits Anfang April von KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo abgegeben.

Bisherigen Spekulationen zufolge soll sich die Smartwatch von Apple bereits in der Produktion befunden haben. Blair setzt dem allerdings ein Ende und sagt, dass die Produktion des Geräts wahrscheinlich erst Ende Juli, Anfang August beginnen wird, sodass ein möglicher Verkaufsstart August oder September wäre. Dennoch ist es natürlich möglich, dass einige Prototypen bereits hergestellt wurden. Ob die iWatch auch unter den Geräten sein wird, die Apple auf der WWDC 2014 präsentieren wird, ist nicht klar. Sie wird mit einer so genannten Healtbook-App erwartet, die eine zentrale Rolle bei den vorinstallierten Anwendungen spielen soll.

Laut den taiwanischen Zulieferern soll Apple von einer Bestellung von 18 bis 21 Millionen Smartwatches ausgehen, so Blair. Die Produktion soll sich angeblich auf bis zu 65 Millionen Einheiten belaufen.

Quelle: Business Insider

4 0
Samsung Galaxy Note 9 mit Stift liegen auf dem Tisch

Deinhandy Cyber-Week: Ein Super-Deal samt Samsung-Smartphone

Deinhandy bietet in der Cyber-Week besondere Tarife inklusive Smartphones an. Als Netze stehen Vodafone und O2 zur Auswahl. Ein Tarif sticht besonders heraus.
Vorheriger ArtikelApple kauft Beats by Dr. Dre für 3 Milliarden Dollar
Nächster ArtikelSamsung Galaxy Mega 7.0 kündigt sich an
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS