Apple will iMessage-Fehler beseitigen

1 Minute
Der Fehler in Apples iMessage-Dienst, der iMessage-Nachrichten unter bestimmten Umständen verschwinden lässt, dürfte schon bald beseitigt werden. Apple hat angekündigt, an einen Patch zu arbeiten, der den für etliche Nutzer misslichen Umstand beseitigen soll.

Gegenüber dem US-Blog Recode räumte Apple den Fehler erstmals auch öffentlich ein. “Wir haben kürzlich einen Server-Fehler bei iMessage beseitigt, der bei einigen Nutzern zu Problemen führte”, heißt es in einer von Recode veröffentlichten Stellungnahme. In einem zukünftigen Patch für iOS werde es einen Bug-Fix geben.

Der iMessage-Bug tritt von Zeit zu Zeit bei Personen auf, die ihre SIM-Karte in einem iPhone verwendet haben, dann aber zu einem Smartphone mit einem anderen Betriebssystem gewechselt sind. Behielt der Nutzer im Anschluss an diesen Wechsel seine Telefonnummer, blieb sie manchmal mit iMessage verknüpft.

Das Problem dabei: Von anderen iPhone-Nutzern wurden dadurch iMessage-Nachrichten statt normale SMS versendet und die können auf Telefonen anderer Hersteller nicht dargestellt werden. Wann genau das iOS-Update zur Beseitigung des iMessage-Bugs veröffentlicht wird, ist noch unklar. In den USA läuft bereits eine Klage gegen Apple wegen des Problems.

Quelle: Recode

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS