Ab 613 Euro: Erste Händler listen das LG G3

2 Minuten
Erst vor wenigen Tagen waren die ersten hochauflösenden Pressefotos des LG G3 aufgetaucht, die das Geheimis um das Design von LG's neuem Flaggschiff endgültig gelüftet haben. In welchem genauem Preissegment sich das LG G3 ansiedeln wird war bisher noch nicht bekannt. Doch nun haben die ersten finnischen Händler das LG G3 gelistet und geben somit eine Vorschau auf den europäischen Preis.

Neue Details werden durch die skandinavischen Händler zwar nicht bekannt, dafür erhält man einen groben Vorgeschmack auf den deutschen Preis. Anzumerken ist jedoch, dass in Finnland die Mehrwertsteuer für solche Elektronikgeräte bei 22 Prozent liegt, die in den Preisen schon inbegriffen ist. Der finnische Händler Kasuplan hat die 16 GB-Version für 613 Euro und die 32 GB-Version für rund 659 Euro gelistet. Etwas näher an der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers richtet sich wohl ein weiterer finnischer Händler: Der Online-Elektronikshop Multitronic nennt für die 16 GB-Variante einen Preis von rund 679 Euro und für die 32 GB-Variante einen Preis von rund 730 Euro.
Wie man aber sowohl vom LG G2 als auch von anderen Topmodellen weiß, landen die Smartphones so gut wie nie mit der unverbindlichen Preisempfehlung im Handel, sondern sind bereits beim Marktstart etwas günstiger zu kriegen. Nach wenigen Wochen dürfte der Preis für das LG G3 wohl schon unter 600 Euro liegen.

LG Electronics G3: Pressebilder

Zudem hat auch der Technik-Insider Evleaks nochmal ein neues Detail zum neuen LG-Flaggschiff preisgegeben. So soll das G3 einen Laser-Autofokus besitzen, der es in nahezu vollkommender Dunkelheit erlaubt, ein Objekt scharfzustellen.

Quelle: 1 /2 / Multitronic 2 via Mobilegeeks

1 0
Huawei Mate 20 Pro, Razer Phone 2, Google Pixel 3 XL, OnePlus 6T und Honor 8X

Smartphone-Oktober: Neue Smartphones von Samsung, Huawei, OnePlus und Co.

Der Oktober 2018 bot unheimlich viele Smartphone-Neuvorstellungen. Der Trend, dass sich die Hersteller von Messen fernhalten und lieber auf eigene Produkt-Shows setzen, zeigte sich im Oktober 2018 so deutlich wie selten. Die Intention: Vor dem Weihnachtsgeschäft wird nochmal aus allen Lagen gefeuert. Eine Übersicht.
Vorheriger ArtikelApple und Google beenden Patentstreit
Nächster ArtikelSamsung Galaxy S5 Active zeigt sich im Benchmark-Test
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

LG G3

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS