Microsoft Patentantrag zu Smartwatch-Plänen

2 Minuten
Smartwatches sind das neue Smartphone-Utensil und es scheint, als wolle auch Microsoft sich in diesem Bereich jetzt breit machen. Nach Angaben des PC-Magazins PCMag hat der Software-Hersteller bereits im Oktober 2012 ein Patent eingereicht, bei dem sich das Unternhemen Design-Elemente für eine Smartwatch im Fitnessbereich sichern wollte. Anfang Mai wurde dieser Patentantrag öffentlich gemacht. 

Konkret geht es in dem Antrag um einen kleinen tragbaren Computer, der sich mit Hilfe eines elastischen Bandes zum Beispiel am Handgelenk befestigen lässt. Dabei ist der Mini-PC aber nicht mit dem Band fest verbunden – stattdessen lässt er sich abnehmen und auf eine Docking-Station setzen, diese könnte als Ladegerät oder zum Auslesen von Daten verwendet werden. 

Nach Angaben von PCMag ist die Abnehm-Funktion der Smartwatch jedoch das einzige Highlight des Microsoft Wearables. Ob das Produkt des Software-Konzerns also bezüglich der Spezifikationen am derzeitigen Markt mithalten könnte ist fraglich. Immerhin haben Unternhemen wie Samsung mit den Smartwatches Gear 2 und Gear Fit oder LG mit der G Watch bereits gute Produkte auf dem Markt eingeführt, allerdings sind diese nur für Android-Nutzer.

Neuer Kundenkreis

Für Windows Phone würde Microsoft mit einer Smartwatch einen anderen und neuen Kundenkreis abdecken, als die meisten Konkurrenz-Produkte – damit hätte die Smartwatch von Microsoft wiederrum ein Alleinstelllungsmerkmal. Bisher ist jedoch nicht bekannt, ob und wann der Softwarekonzern mit dem Produkt in die Fertigung geht.

Microsoft plant Smartwatch

Quelle: PCMag

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen