Sharp arbeitet an Smartphone-Display mit 600 ppi

1 Minute
Smartphone-Displays könnten schon bald eine noch höhere Pixeldichte aufweisen. Ob das wirklich notwendig ist, darf zumindest vorsichtig angezweifelt werden, denn das menschliche Auge kann nach Einschätzung von Experten schon heute bei den in Top-Smartphones verwendeten 400 ppi keine einzelnen Pixel mehr wahrnehmen. Trotzdem soll die Punktdichte weiter zulegen.

So arbeite zum Beispiel Sharp an einer neuen Display-Generation, die mit 600 ppi aufwarten könne, berichtet Nikkei Asian Review. Zunächst werde im Frühjahr kommenden Jahres ein Bildschirm mit einer Diagonalen von 5,5 Zoll und dieser Punktdichte in die Massenproduktion gehen, später sollen Modelle mit 7 bis 9 Zoll für Tablets folgen.

Auch Smartphones mit einem UltraHD-Display (4K) dürften nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, schreibt das asiatische Nachrichtenmagazin weiter. Bis dahin ist aber noch ein bisschen Arbeit notwendig, da die Pixeldichte bei kleineren Displaydiagonalen weiter nach oben geschraubt werden müsse.

Tablet-Displays in 4K-Auflösung gibt es schon heute. Zum Beispiel von Japan Display bei einer Display-Diagonalen von 10,1 Zoll und einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Bei 12,1 Zoll hatte Japan Display schon im vergangenen Jahr den 4K-Durchbruch geschafft.

Quelle: Nikkei Asian Review

4 0
Störung bei Unitymedia

Unitymedia Störung: Kein Internet wegen Wartungsarbeiten

Regelmäßig führt Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg Wartungsarbeiten an seinem Kabelnetz durch. Das kann zur Folge haben, dass vorübergehend Internet-, Telefon- und TV-Dienste nicht nutzbar sind. inside handy gibt einen Überblick dazu, wo in den kommenden Tagen mit einem Ausfall der Unitymedia-Dienste gerechnet werden muss und wo es aktuell zu Störungen kommt.
Vorheriger ArtikelWhatsapp-Alternative SayHEY verfügbar
Nächster Artikel5-GB-Tarif im O2-Netz für rechnerisch knapp 12 Euro
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Huawei P20 Lite Front
Samsung Galaxy S8 Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS