Facebook floriert dank Smartphone- und Tablet-Nutzern

1 Minute
Neben Apple hat auch Facebook am Mittwoch seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres bekannt gegeben. Zwischen Januar und März kletterte der Umsatz des sozialen Netzwerks gegenüber dem ersten Quartal vergangenen Jahres um satte 72 Prozent auf 2,5 Milliarden US-Dollar (1,8 Milliarden Euro). Der Gewinn machte einen noch deutlicheren Sprung und verdreifachte sich durch einen Boom bei mobiler Werbung auf 642 Millionen Dollar.

Die Zahl der aktiven Nutzer, die sich mindestens einmal im Monat bei Facebook einloggen, legte im ersten Quartal nur geringfügig zu. Waren Ende vergangenen Jahres 1,23 Milliarden Nutzer bei Facebook registriert, waren es Ende März 1,28 Milliarden. Täglich sind bei Facebook rund 800 Millionen Nutzer unterwegs. Die Zahl der regelmäßig über ein Smartphone oder Tablet eingeloggten Nutzer knackte zum ersten Mal in der Konzerngeschichte die Milliardenmarke und notierte bei 1,01 Milliarden.

Negative Randerscheinung: Finanzchef David Ebersmann wird Facebook nach fünf Jahren verlassen, um zurück in die Gesundheitsbranche zu wechseln. Ein Nachfolger wurde aber schon gefunden: David Wehner, der ehemalige Herr der Zahlen beim Spieleentwickler Zynga, wird ab dem 1. Juni die Finanzabteilung von Facebook leiten.

Quelle: Facebook

Fairphone 2

Fairphone 2: Drei Jahre altes Handy erhält Update auf Android 7 Nougat

Im Kampf gegen die Verschwendung von Ressourcen hat der niederländische Hersteller Fairphone zwei gleichnamige Smartphones auf den Markt gebracht – das Fairphone sowie das Fairphone 2. Dank einer modularen Bauweise kann die kaputte Hardware hier besonders leicht ausgetauscht werden – doch auch die Software muss möglichst auf dem neuesten Stand bleiben. Darum hat der Hersteller aktuell ein weiteres großes Update für das drei Jahre alte Handy ausgerollt.
Vorheriger ArtikelSamsungs neues Ace kommt im Mai mit magerer Ausstattung
Nächster ArtikelSmartphones bei base.de bestellen und noch am gleichen Tag nutzen
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS