"Focus": Vodafone weitert Daten-Flatrates auf EU-Ausland aus

1 Minute
Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone plant offenbar, demnächst seine Preise für die Handynutzung im EU-Ausland anzupassen. Wie ein Vodafone-Sprecher dem Nachrichtenmagazin "Focus" mitteilte, will das Unternehmen unter anderem sein EU-Tagespaket auszuweiten. Vodafone würde damit den EU-Richtlinien für Roaming zuvorkommen.

Wie der „Focus“ weiter berichtet, sollen Vodafone-Vertragskunden bereits ab Ende Mai ihre Deutschland-Flatrates auch im EU-Ausland ohne Einschränkung nutzen können. Dies würde dann nicht nur für Telefonie und SMS gelten, auch die Datennutzung im Ausland wäre hier mit inbegriffen.

Das Nachrichtenmagazin spekuliert, dass Vodafone-Kunden bei der Nutzung lediglich einen festgelegten Zuschlag bezahlen müssten. Ob dieser dann nur einmalig fällig wird oder zum Beispiel pro Nutzungstag, ist nicht übermittelt.

Die EU will demnächst endgültig beschließen die Roaming-Gebühren bis Dezember 2015 gänzlich abzuschaffen. Der Gesetzentwurf hierfür ist bereit für die Abstimmung durch die EU-Mitgliedsstaaten. Bedenken bei der Abschaffung der Roaming-Gebühren gibt es dahingehend, dass die Mobilfunkbetreiber das Geld, was sich im Ausland nicht mehr verdienen lässt, wieder auf Inlandstarife aufschlagen.

Quelle: Focus

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS