iPhone-Software-Designer verlässt Apple

1 Minute
Bei Apple gibt es einen Wechsel in der Chefetage: Mit Greg Christie geht ein Mann, der maßgeblich für die Entwicklung und das Design der iPhone-Bedienung und Nutzeroberfläche verantwortlich war. Auf ihn gehen solch wegweisende Funktionen wie "Slide to Unlock", also das Entsperren des Smartphones per Wischgeste, zurück. Grund für das Ausscheiden seien Differenzen mit Apples Design-Chef Jony Ive, berichtet 9to5mac.

Das von Christie geleitete Software-Design-Team soll zukünftig Jony Ive unterstellt sein, zuvor stand es unter der Aufsicht von Software-Chef Craig Federighi. Ive war auch die treibende Kraft hinter dem neuen Design von iOS 7, während Christie eher das Design der vorangegangenen iOS-Versionen zugesprochen wird.

Christie spielt auch eine entscheidende Rolle im Patent-Streit zwischen Apple und Samsung, in dem es unter anderem auch um die Funktion Slide to Unlock geht.

Christie war 18 Jahre bei Apple tätig und wird im Laufe des Jahres in den Ruhestand gehen. 9to5mac bewertet Christies Rückzug als völlige Umstellung in der Betreuung des Software-Designs bei Apple. Da Software und Hardware-Design nun unter Jony Ive zusammenfließen seien jegliche Grenzen zwischen den beiden Abteilungen aufgehoben.

Quellen: 5to9mac, Wall Street Journal via The Verge

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS