Smartphones, Phablets und Tablets mit Windows (Phone) werden billiger

1 Minute
Microsoft wird seinen Hardware-Partnern Windows und Windows Phone kostenlos zur Verfügung stellen. Hersteller müssen demnach küftige keine Lizenzgebühren mehr an Microsoft zahlen, wenn sie die Betriebssysteme auf Geräten mit einer Display-Diagonale von unter 9 Zoll nutzen wollen. Smartphone-Käufer können sich demnach bald über niedrigere Preise für Smartphones und Tablets freuen.

Microsoft will Hersteller bei der Produktion von Geräten zu niedrigen Preisen unterstützen. Zwar sind genaue Zahlen nicht bekannt, allerdings sollen Hersteller, die bislang ein Gerät mit Windows oder Windows Phone auf den Markt gebracht haben, pro Smartphone zwischen 5 und 20 Dollar bezahlt haben. Davon gehen zumindedst Marktbeobachter aus. Android hingegen ist für jeden Hersteller kostenlos zugänglich. Somit richtet sich diese Kampfansage seitens Microsoft an Google.

Der neue Microsoft-Chef Satya Nadella hat wohl die bisherigen Schwachstellen des Software-Giganten erkannt und versucht diese zu beseitigen. Nachdem man kürzlich eine iPad-App für Microsoft Office präsentiert hat, lautet die Devise nun: „Mobile first, Cloud first“. Mobile Geräte haben also Vorrang.

Quelle: Microsoft

Nokia 7 Plus Smartphone mit Kopfhörer

Nokia-Handys sollen insgeheim Nutzerdaten nach China übertragen haben

Huawei war in den vergangenen Monaten des Öfteren in den Schlagzeilen. Die Anlässe waren allerdings nicht immer positiv. So wird das Unternehmen beschuldigt, Daten von Huawei-Nutzern an die chinesische Regierung weitergeleitet zu haben. Konkrete Belege waren bisher allerdings Mangelware. Anders sieht es derweil bei Nokia beziehungsweise HMD Global aus. Hier scheint das Verschicken von Nutzerdaten nach China als sicher zu gelten.
Vorheriger ArtikelApps machen Browser platt
Nächster ArtikelDie 13 besten Foto- und Video-Apps
Avatar
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Handy-Highlights

HTC Windows Phone 8X
Nokia Lumia 1020

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen