Fairphone kann ab Mai wieder vorbestellt werden

2 Minuten
Das Fairphone wird in einer zweiten Charge neu aufgelegt werden. Nachdem die erste Fuhre von 25.000 Exemplaren schon seit längerem ausverkauft ist, soll die Produktion nochmal anlaufen. Vorbestellungen werden ab Mai möglich sein. Die Technik bleibt weitgehend die gleiche; der Preis sinkt allerdings auf 310 Euro zuzüglich Versandkosten. In etwa einem Jahr soll dann ein komplett neues Fairphone-Modell präsentiert werden.

Das Fairphone in der zweiten Auflage verfügt über einen leicht angepassten Prozessor. Es handelt sich immer noch um einen Quad-Core aus dem Hause Mediatek, der auf 1,2 GHz getaktet ist, jedoch über eine etwas schnellere Grafik-Einheit verfügt. Die restlichen technischen Details bleiben die gleichen wie bei der ersten Version.

Fairphone versucht derzeit herauszufinden, wie hoch die Nachfrage nach der 2. Auflage des Fairphones sein wird, bislang haben gut 40.000 potenzielle Käufer ihr Interesse bekundet. Wann die Auslieferung der neuen Geräte stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.

In einem Jahr soll eine neue Version des Fairphones, quasi ein Fairphone 2, vorgestellt werden. Zur technischen Ausstattung dieses Modells gibt es jedoch noch keine Angaben.

Beim Projekt Fairphone geht es darum ein Smartphone anzubieten, das möglichst aus Rohstoffen produziert wird, mit deren Handel keine Bürgerkriegsparteien finanziert werden. Nach eigenen Angaben versucht das Unternehmen, die Produktions- und Zulieferer-Kette für Smartphone-Bauteile zu öffnen und transparent darzustellen, unter welchen Bedingungen die einzelnen Komponenten gefertigt werden. Mit dem Verkauf der Smartphones werden dann Projekte finanziert, welche die Bedingungen vor Ort verbessern sollen.

Fairphone Fairphone: Pressebilder

Technische Details des Fairphone in der Übersicht:

  • Display: 4,3 Zoll, 540 x 960 Pixel
  • Prozessor: Quad-Core, 1,2 GHz, Mediatek 6589(M)
  • Speicher: 1 GB RAM / 16 GB intern, erweiterbar (max. 64 GB)
  • Kamera: 1,3 MP / 8 MP
  • Akku: 2.000 mAh, wechselbar
  • OS: Android 4.2.2 (Jelly Bean)

Quelle: Fairphone

Das Razer Phone 2 rückseitig auf einem Tisch, daneben ein Mini-SNES mit Controller

Mobile Gaming: Razer kooperiert mit China-Riesen Tencent

Eine Zusammenarbeit für die Zukunft? In einer Pressemitteilung haben der Hardware-Hersteller Razer und der Software-Publisher Tencent bekannt gegeben, dass man gemeinsame Sache macht. Die Kooperation beider Unternehmen soll sich vor allem auf Mobile Games beziehen. So sollen Spiele und Hardware besser aufeinander abgestimmt werden. Es könnte jedoch noch mehr hinter der Ankündigung stecken.
Vorheriger ArtikelVideo: iFixit nimmt das neue HTC One (M8) auseinander
Nächster ArtikelVerbraucherzentrale warnt vor mobilem Shopping
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

Fairphone Fairphone
Fairphone Fairphone Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen