70 Prozent der Android-Geräte weisen schwere Sicherheitslücken auf

2 Minuten
Bereits Ende des Jahres 2012 wurde eine Sicherheitslücke im System Android aufgedeckt. Googles Betriebssystem zeigte sich leicht angreifbar für Hacker, die mittels Seitenaufrufen via Android-Browser oder einfachen Apps Codes manipulieren und damit das Gerät quasi übernehmen konnten.

Google selbst hatte den Fehler beizeiten eigentlich bereits behoben. Nach Meinung des Online-Magazins Technology Review sind Google in diesem Falle auch die Hände gebunden: Das Problem an der Sache ist, dass die Fehlerbehebung erst durch ein Android-Update greift. Hierbei kommen die Hersteller ins Spiel, die die Updates an ihre Geräte ausliefern. Dies geschieht bei den meisten Herstellern eher unregelmäßig, oft wird der Support auch gänzlich eingestellt und einige Geräte erhalten von einem Zeitpunkt an gar keine neuen Android-Updates.

Experten gehen davon aus, dass durch diese Umstände noch etwa 70 Prozent der Android-Geräte anfällig für Hacker-Angriffe sind.

Seit einiger Zeit versucht Google, die Verzögerungen der Hersteller zu umgehen, indem kleinere Android-Aktualisierungen durch Updates von typischen Google-Apps wie Gmail oder Youtube via Play Store an die Nutzer ausgeliefert werden. Zudem wird der ursprüngliche Android-Internet-Browser in neuen Versionen durch Google Chrome ersetzt.

Gemeinhin gilt Googles Android als anfälliger für Schadsoftware als beispielsweise iOS von Apple. Der Grund hierfür liegt darin, dass Apple sein Ökosystem bewusst klein und geschlossen hält und immer als Anbieter des Betriebssystems und als Gerätehersteller agiert. So können Updates komplett abgestimmt und zeitgleich auf fast alle verfügbaren Geräte ausgeliefert werden. Bei Androids offenem System sind die Wege von Entwicklung und Fehlerbehebung bis zum Update des Benutzers länger, da jede Veränderung zunächst vom jeweiligen Hersteller auf das jeweilige Gerät abgestimmt werden muss.

Quelle: Heise: Technology Review

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS