Merkel und Cameron kündigen Zusammenarbeit bei 5G-Netz an

1 Minute
Kanzlerin Merkel und der britische Premierminister Cameron haben auf der Eröffnungsrede zur Computermesse Cebit ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Entwicklung des Mobilfunkstandards 5G angekündigt. In Zusammenarbeit sollen das Londoner King's College, die Universität Surrey und die Technische Universität Dresden einen Mobilfunkstandard entwickeln, der eine tausendfache Geschwindigkeit des aktuellen LTE-Standards bietet, berichtet Zeit Online.

Mit der gemeinsamen Forschungsinitiative versucht man, Anschluss an die rasanten Entwicklungen im Bereich der mobilen Datenübertragung zu halten. In Korea erwarte man die Vorstellung eines Mobilfunkstandards der 5. Generation bereits binnen der nächsten zwei Jahre, berichtet Mail Online. Mit diesem soll eine 800 MB große Datei binnen einer Sekunde heruntergeladen werden können.

Ein weiteres Thema, bei dem die beiden Staaten zusammenarbeiten wollen, ist die Vereinheitlichung des europäischen Telekommunikationsmarktes. Dazu gehört vor allem auch der Wegfall von Roaming-Gebühren innerhalb der EU.

Als große Themen der Messe gelten auch Big Data, also die Auswertung großer Datenmengen im Alltag, sowie das Internet der Dinge, womit die Vernetzung von Alltagsgegenständen gemeint ist.

Quellen: Zeit OnlineMail Online

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS