Erste Screenshots von Windows 8.1 "Blue" enthüllt

1 Minute
Eigentlich hatte Microsoft den April als Starttermin für das Windows-8.1-Update genannt, doch in der vergangenen Woche bot der der Software-Hersteller das Update über offizielle Kanäle an. Ob sich Microsoft einen Marketing-Gag, oder doch einen internen Fauxpas erlaubte, darüber lässt sich diskutieren. Einfach so downloaden ließ sich die neue Version jedoch nicht - Microsoft reagierte auf die Veröffentlichung und zog das Update zurück.

Doch wirklich genutzt hat Microsofts Eingreifen nicht, denn nach Angaben des Technikmagazins TheVerge steht Windows 8.1 „Blue“ auf mehreren Download-Seiten wie zum Beispiel WZor.net oder MyDigitalLifeForum bereit. Einige User haben die Version durch eine Werte-Anpassung in der Windows-Registry modifiziert. Wer auf Nummer sicher gehn will, der sollte jedoch auf die offizielle Microsoft-Version im April warten.

In der durchgesickerten Version setzt Microsoft auf altbekannte Features. So können die sogenannten „Metro-Apps“ nicht nur in der Taskleiste, sondern auch auf dem Deskotop platziert werden. Der Ausschalter und eine Lupe sind in der neuen Version in der rechten oberen Ecke platziert. Außerdem soll Microsoft Optimierungen für die Nutzung auf mobilen Endgeräten vorgenommen haben.

angebliches Windows 8.1 Update
Bildquelle: Microsoft

Screenshot von Windows 8.1 „Blue“

Quelle: TheVerge

.

5 0
Apple iPad Pro (2018) mit Knick

Apple: Wem das krumme iPad Pro (2018) nicht gefällt, der kann es zurückgeben

Seit das Apple iPad Pro (2018) im Oktober des vergangenen Jahres vorgestellt wurde, wurde das Gerät des Öfteren im weltweiten Datennetz kritisiert. Die Kritik richtete sich dabei auf das Gehäuse, das mit einer Tiefe von 5,9 Millimetern zwar sehr dünn, dafür nicht sonderlich stabil sein soll. Solche Anschuldigungen hat Apple nun endgültig abgewiesen; dass die Geräte tatsächlich eine Krümmung aufweisen können, wurde hingegen erneut bestätigt.
Vorheriger ArtikelSnowden Phone: Das sicherste Smartphone der Welt
Nächster ArtikelMerkel und Cameron kündigen Zusammenarbeit bei 5G-Netz an
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS