Apples Lightning Connector weist immer noch Mängel auf

1 Minute
Schon kurz nach der Einführung des Lightning Connectors 2012 berichteten erste Nutzer in Apples Support-Forum, dass ihr iPhone 5 nicht mehr korrekt aufgeladen würde und bemängelten Korrosion an den vergoldeten Kontakten. Das Problem scheint noch nicht behoben zu sein: Ein Redakteur des Magazins ZDNet veröffentlichte jetzt Fotos eines beschädigten Lightning-Kabels vom iPhone 5s.

Auf den Bildern sieht man, dass einige der insgesamt acht Kontakte des Lightning Connectors, mit dem die neuen iPhones und iPads aufgeladen werden, Verfärbungen aufweisen. Auf anderen Fotos scheint der Goldüberzug komplett verschwunden zu sein. 

Apples iPhone/iPad-Lightning-Connector
Bildquelle: ZDNet

Der Grund für die Beschädigungen ist unklar. Gold als Edelmetall korrodiert in der Regel nicht, daher wird spekuliert, ob der Goldüberzug an den Kontakten ab Werk derart dünn ist, dass das darunterliegende Metall oxidiert, oder ob das Gold durch das häufige Ein- und Ausstecken an den nicht vergoldeten Kontakten im Gerät abgerieben wurde.

Apples iPhone/iPad-Lightning-Connector
Bildquelle: brockap3

Apple-Mitarbeiter reagierten unterschiedlich auf Reklamationen; manche tauschten das Kabel anstandslos aus, andere unterstellten den Kunden unsachgemäße Behandlung oder das Eindringen von Feuchtigkeit.

Quelle: ZDNet via BGRApple Support Communities

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS