Hochwertige und günstige Smartphones: Alcatel meldet sich zurück

5 Minuten
Alcatel One Touch Idol Ultra
Bildquelle: Alcatel
Der MWC schließt seine Tore in Barcelona für ein Jahr. Zurück bleiben Aussagen über viele angekündigte Smartphones von namhaften Herstellern wie HTC, Sony und LG. Ein Unternehmen, das keiner mehr auf dem Schirm hatte und welches um die Jahrtausendwende mit Handys wie dem One Touch Easy erfolgreich war, taucht nun mit einer Armada von Android-Smartphones auf. Die neue One-Touch-Serie hinterlässt dabei einen vielversprechenden Eindruck.

In einem ersten Hands-On der inside-handy.de-Redaktion auf dem MWC, machte vor allem das Alcatel One Touch Idol Ultra einen wertigen und soliden Eindruck. Allerdings hat nicht nur die One-Touch-Idol-Reihe das Potenzial, mit Geräten anderer Hersteller zu konkurrieren, auch das One Touch Scribe HD hinterlässt ein positives Bild. Zudem kann Alcatel vor allem mit den zum Teil wesentlich niedrigeren Preisen punkten.

One Touch Idol (Single- und Dual-SIM)

Das One Touch Idol besitzt ein 4,7 Zoll großes IPS-Display, das mit 540 x 960 Pixeln auflöst. In sechs Farben wird das Gerät sowohl als Single- als auch als Dual-SIM-Variante angeboten. Zudem kommt Android 4.1 alias Jelly Bean zum Einsatz. Der Dual-Core-Prozessor taktet mit einer Frequenz von 1 GHz und greift während der Arbeit ein 1 GB RAM zurück. Auf der Rückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera, vorne löst eine Webcam Bilder mit 2 Megapixeln auf. Der interne Speicher ist 4 GB groß, wobei dem Nutzer nur 2,4 GB zur Verfügung stehen. Dank Micro-SD-Kartenslot lässt sich das Volumen allerding um bis zu 32 GB ausbauen. Mit einer Tiefe von 7,9 Millimetern bringt das One Touch Idol 110 Gramm auf die Waage.

Wie inside-handy.de erfahren hat, kommt das Gerät Anfang des zweiten Quartals zu einem Preis von etwa 249 Euro auf den Markt.

Alcatel One Touch Idol

One Touch Idol Ultra

Das One Touch Idol Ultra, das Alcatel bereits Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas als „dünnstes Smartphone der Welt“ (6,45 Millimeter) präsentiert hat, soll Mitte des Jahres als das Top-Modell des chinesischen Unternehmens TCT Mobile erscheinen und rund 299 Euro kosten.

Das Smartphone kommt mit einem 4,7 Zoll großen HD-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Im Inneren arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz der von 1 GB RAM Unterstützung erhält. Neben dem 16 GB großem internen Speicher und Android 4.1 kommt auch im Idol Ultra eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Wie das Idol, wird auch das Idol Ultra als Dual-SIM-Version angeboten.

In dem wahlweise schwarzen, roten, gelben, türkisen, grünen oder pinken Gehäuse verbirgt sich ein 1.820-mAh-Akku, der eine Standby-Zeit von bis zu 400 Stunden (3G) gewährleisten soll und 8,5 Stunden im Gesprächsmodus (3G) durchhält, bis er mit Strom versorgt werden muss. Zudem soll das Gerät von der Firma P2i beschichtet worden sein, was zur Folge hätte, dass es vor Wasser geschützt ist.

One Touch Idol X

Etwas länger muss man auf das One Touch Idol X warten. Wie Alcatel gegenüber inside-handy.de im Rahmen des MWC mitteilte, könnte das Gerät erst zum Ende des Jahres auf den Markt kommen. Gegenüber dem Idol Ultra ist es mit 7 Millimetern zwar etwas dicker, bietet aber ein 5 Zoll großes Full-HD-Display und einen Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz.

Je nach Markt wird es das Gerät für die Mobilfunker wahlweise mit einer 13- oder 8-Megapixel-Kamera sowie als Single- oder Dual-SIM-Version geben. Auch der interne Speicher, der mit einer Micro-SD-Karte erweiterbar ist, kann 8, 16 oder 32 GB groß sein. Da es sich bei dem Idol X eher um eine Art Prototyp handelt, gibt es bislang auch keine Preise.

One Touch Scribe Easy

Mit dem One Touch Scribe Easy bietet Alcatel ein Smartphone mit 5-Zoll-Display (480 x 800 Pixel) an. Eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine VGA-Kamera an der Front sorgen für Fotos und Videos. Von den 4 GB internem Speicher stehen dem Nutzer 2,4 GB zur Verfügung, die mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar sind.

Der Dual-Core-Prozessor taktet mit 1,2 GHz und greift auf 512 MB Arbeitsspeicher zurück. Zudem bietet das 9,8 Millimeter dicke und 160 Gramm schwere Scribe Easy einen 2.500-mAh-Akku. Das Gerät wird im zweiten Quartal für um die 200 bis 250 Euro angeboten.

One Touch Scribe HD

Das Alcatel One Touch Scribe HD wird ebenfalls im zweiten Quartal auf den Markt kommen, allerdings auf Grund besserer Spezifikationen circa 50 Euro mehr kosten. Das Gerät besitzt ein 5-Zoll-HD-Display (1.280 x 720 Pixel), läuft mit Android 4.2 und kommt mit einem Quad-Core-Prozessor, der mit 1,2 GHz taktet. Die rückwärtige 8-Megapixel-Kamera nimmt Full-HD-Videos auf und die Vorderkamera löst in 1,3 Megapixeln auf. Per Micro-SD-Karte lässt sich der 4 GB (2,4 GB) große Speicher um bis zu 32 GB erweitern.

Eine Dual-SIM-Version wird auch von dem 8,8 Millimeter flachem Scribe HD angeboten. Mit einem 2.500-mAh-Akku soll das Gerät Anfang des zweiten Quartals für circa 299 Euro auf den Markt kommen.

Alcatel One Touch Scribe HD

Mit Stift und Magnetic Flip Cover

Sowohl das Scribe Easy als auch das Scribe HD enthalten im Lieferumfang ein Schutzcover, das Alcatel Magnetic Flip Cover nennt, und einen Eingabestift.

One Touch Star

Das 9,7 Millimeter dicke und rund 120 Gramm schwere One Touch Star bietet einen 4 Zoll großen WVGA-AMOLED-Bildschirm, eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rück- sowie eine VGA-Kamera auf der Vorderseite, läuft mit Android 4.1 und hat einen 4 GB großen Speicher. Ein Dual-Core-Prozessor taktet mit 1 GHz und greift dabei auf 512 MB RAM zurück. Für Energie sorgt ein 1.500-mAH-Akku. 

Das Gerät hat eine Rückseite aus gebürstetem Aluminium und wird in Weiß, Silber, Dunkelgrau sowie in Pink geliefert. Das One Touch Star soll Anfang/Mitte des zweiten Quartals für circa 199 Euro auf den Markt kommen.

Alcatel One Touch Star

Bildquellen:

  • Alcatel One Touch Idol Ultra: Alcatel
Nomu S50 Pro

NOMU S50 PRO: So sollte ein professionelles, robustes Telefon aussehen

NOMU hat im Herbst 2018 sein neuestes, robustes Telefon NOMU S50 PRO herausgebracht, das der Klasse der so genanten Rugged Phones angehört. Das Design des Outdoor-Smartphones folgt einem harten, robusten Aussehen, das nahtlos von Gummi aus dem Hause Bayer umschlossen ist, um dem Smartphone mehr Griffigkeit zu verleihen. Mit seinem 18:9-Display ist das neue Smartphone nicht nur elegant, sondern orientiert sich auch am Design der aktuellen Trend-Geräte am Markt.
Vorheriger ArtikelSonys Playstation-4-Event sorgt für Vorfreude und Enttäuschung
Nächster ArtikelSpiele-Markt: Umsatzrückgang trotz Rekordverkäufen
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS