Symbian-3-Offensive: Nokia stellt C6-01, C7 und E7 vor

3 Minuten
Nokia C6-01, C7 und E7
Bildquelle: Nokia
Auf der hauseigenen Nokia World 2010 hat der finnische Hersteller soeben drei neue Geräte präsentiert: Zwar kursierten sowohl über das C6-01 als auch über C7 und E7 bereits Gerüchte und Bilder im Netz; offiziell vorgestellt hatte Nokia die Symbian-3-Smartphones bislang jedoch nicht. Während sich C6-01 und C7 vornehmlich an Privatanwender richten, soll das E7 den einst überaus erfolgreichen Communicator beerben.

Alle neu vorgestellten Geräte laufen auf dem neuen Symbian 3 und sind eng mit Nokias Ovi-Diensten wie dem Ovi Store, Ovi Music oder dem kostenlosen Ovi Maps verzahnt. Außerdem haben alle einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss. Laut eigener Aussage verkauft der Branchenprimus rund 260.000 Smartphones pro Tag und hat bereits 300 Millionen Symbian-Geräte abgesetzt – dieser Trend soll sich mit den neuen Symbian-Geräten fortsetzen.

Das Nokia C6

Das C6-01 besitzt einen 3,2 Zoll großen AMOLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 360 mal 640 Pixel; das „Clearback Display“ soll besonders kontrastreich sein. Neben HSPA, W-Lan, A-GPS und Bluetooth 3.0 hat das Smartphone auch eine hochauflösende 8-Megapixel-Kamera inklusive Doppel-LED-Blitz und zweifachem digitalen Zoom mit an Bord, die auch 720p-Videos aufnehmen kann. Eine zweite Kamera sitzt vorne und ermöglicht so Videotelefonie.

Als Schlüssel-Features nennt Nokia vor allem den Zugriff auf soziale Netzwerke: So kann man sich auf dem Startbildschirm Live-Feeds von Facebook oder Twitter anzeigen lassen und Fotos sowie Videos unkompliziert mit anderen teilen. Darüber hinaus wird die Verwaltung von diversen E-Mail-Diensten (Yahoo Mail, Google Mail, Windows Live, Hotmail, Ovi Mail) unterstützt.

Das C6-01 wiegt bei einer Größe von 103,8 mal 52,5 mal 13,9 Millimeter 131 Gramm und hat 340 Megabyte internen Speicher verbaut, erweiterbar per MicroSD-Karte in einer Größe von bis zu 32 Gigabyte. Als Standby-Zeit gibt Nokia 17 (GSM-Betrieb) beziehungsweise 15,5 Tage (3G-Betrieb) an, die Gesprächszeit beträgt 11,5 respektive 4,5 Stunden. Musik spielt rund 50 Stunden, Videos circa sechs Stunden.

Das Nokia C7

Das C7, der „stärkere Cousin“, verfügt über ein größeres 3,5-Zoll-AMOLED-Display, ebenfalls mit Touch-Funktion. Die Auflösung beträgt analog zum C6-01 360 mal 640 Pixel. Und auch mit dem C7 surfen Nutzer dank HSDPA und HSUPA mit Hochgeschwindigkeit im mobilen Internet – ist ein Hotspot in der Nähe, funktioniert das auch mit W-Lan. Ebenfalls implementiert wurden ein FM-Transmitter, Bluetooth 3.0 und GPS. Fernerhin ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Doppel-LED-Blitz implementiert, die auch HD-Videos aufnehmen kann.

Auch beim C7 nennt Nokia als Highlights die Live-Feeds auf dem Home-Screen sowie das unkomplizierte Teilen von Medien-Inhalten. Des Weiteren heben die Finnen hervor, dass Nutzer den mehrseitigen Home-Screen nach Belieben anpassen oder ihren derzeitigen Aufenthaltsort über Facebook bekannt geben können.

Das C7 misst 117,3 mal 56,8 mal 10,5 Millimeter und wiegt 130 Gramm. Der interne Speicher ist acht Gigabyte groß, kann aber per MicroSD-Karte auf bis zu 40 Gigabyte erweitert werden. Laut Nokia sind maximal 9,5 Stunden Gesprächszeit und 27 Tage Standby mit einer Akkuladung möglich. Musik kann bis zu 54 Stunden abgespielt werden, Videos bis zu 6,5 Stunden.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS