15 Jahre inside handy – das steckt hinter dem Relaunch

4 Minuten
Hi, wir sind dein immer neues, schönes, blaues, rundum schlaues inside handy. Und wer bist du?
Zeitreise ins Jahr 2003: Facebook ist ein Mini-Netzwerk für College-Studenten, YouTube noch nicht erfunden und Google eine reine Suchmaschine. Man chattet per ICQ oder SMS und nutzt das Internet ausschließlich am PC. Mobiles Surfen, Apps oder Smartphones im heutigen Sinne: Fehlanzeige. Das iPhone ist noch im Skizzenheft von Steve Jobs, Nokia und Sony Ericsson dominieren den deutschen Handy-Markt und UMTS ist für Kunden so exotische Zukunftsmusik wie heutzutage 5G.

All das klingt nach grauer Vorzeit, ist aber gerade einmal 15 Jahre her. Genau in dieser Zeit ist inside handy als Mobilfunk-Fachmagazin online gegangen und wer den ersten Absatz noch einmal liest, wird schnell erkennen, dass es langsam Zeit wurde für einen großen, umfassenden Relaunch unseres Magazins. In den vergangenen anderthalb Jahrzehnten hat es immer wieder optische Verbesserungen und Auffrischungen gegeben. Im Kern ist inside handy jedoch immer auf dem bewährten System von 2003 geblieben. Bis heute. Denn mit dem Relaunch ändert sich nicht nur die Optik, sondern auch das Innenleben von inside handy.

inside handy technisch und optisch neu erfunden

Seit mehr als einem Jahr arbeiten vor allem unsere eigene IT unter der Leitung von Sven Schulze, unser Chef-Designer Stefan Winopal, die von Heike Stauf geleitete Vermarktung und die Redaktion, angeführt vom Chefredakteur Hayo Lücke, unermüdlich am neuen inside handy. Technisch wird die Seite auf eine völlig neue Basis gesetzt, alle Inhalte müssen fehlerfrei umziehen. Gar nicht so leicht bei rund 6.000 Artikeln, über 100.000 Bildern, mehr als 4.500 Handydatenblättern und liebgewonnenen Funktionen wie dem Kündigungskonfigurator, dem Handyfinder oder dem Handyvergleich. Satte 54 Gigabyte Daten mussten aus dem alten System in das neue System umziehen. Seit dem Startschuss für den Relaunch im März 2017 verzeichnet die Versionsverwaltung für das neue inside handy 794 Einträge. Ungezählt sind die leeren Pizzaschachteln und der Kaffeeverbrauch in Hektolitern.

Das neue technische Innenleben vereinfacht die Arbeit der Redaktion und beschleunigt die Seite für unsere Leser, im Maschinenraum von inside handy verrichtet ein neuer starker Motor seinen Dienst. Auch an der Benutzerfreundlichkeit haben wir gearbeitet: Die Suchfunktion hat sicher nicht nur die Redaktion in den Wahnsinn getrieben, im Grunde genommen war sie unbenutzbar bis undurchsichtig. Die neue Suche mit „Vertipper-Korrektur“ und „mitdenkenden“ Ergebnissen ist dagegen traumhaft intuitiv. Und auch die Augen der Leser dürfen sich über deutlich größere Bilder in besserer Auflösung freuen, mit denen die Redaktion mehr Details herausarbeiten kann.

Optisch auffällig ist auch die neue Design-Linie von inside handy. Diese haben wir bereits im Frühjahr mit dem neuen Logo und dem neuen Farbschema auf dem alten Portal eingeführt. Nach dem Relaunch kommt die neue Gestaltung nun endgültig zur Entfaltung und harmoniert mit Neuerungen wie einer größeren Schrift, der luftigen Gestaltung mit mehr Platz und der klareren Seitenstruktur und Navigation. Das neue inside handy ist frisch, aufgeräumt und geradlinig.

Größere Themenvielfalt bei inside handy

Auch inhaltlich nutzt die Redaktion den Relaunch für neue Themenfelder. Schwerpunkt der Berichterstattung bleiben weiterhin Smartphones, Tarife und Netze sowie alles rund ums Handy. Hinzu kommen nun weitere Themen wie Smart Home, Connected Car, Gaming und Streaming. Denn auch in diesen Bereichen spielen mobile Endgeräte eine wichtige Rolle. inside handy testet künftig nicht nur die neusten Smartphones, sondern erklärt und ordnet ein, wie sich die digitalen Schaltzentralen in den Alltag integrieren lassen.

All diese Veränderungen sind kein Selbstzweck, denn wir wollen inside handy vor allem für unsere Leser besser machen. Darum freuen wir uns auch über Lob und Verbesserungsvorschläge zu unserem Relaunch. Entweder direkt als Kommentar hier unter dem Artikel oder über eines der sozialen Netzwerke: Wir sind per Facebook, YouTube, Xing, Twitter und Instagram erreichbar. Auf diesen Netzwerken werden in den nächsten Tagen auch noch einige Aktionen und Gewinnspiele rund um den Relaunch gestartet.

Heute wird gefeiert, ab morgen beginnt die Weiterentwicklung unserer neuen Seite. Wir wollen nicht nochmal 15 Jahre warten, sondern werden inside handy ab sofort ständig aktualisieren. In den kommenden Wochen und Monaten wird es laufend neue Funktionen, optische Anpassungen und interessante Inhalte zu entdecken geben.  Wir freuen uns also auch in Zukunft über neue Ideen, denn wir veröffentlichen heute keine „Endversion“, sondern betrachten inside handy weiterhin als lebendige Seite, die nicht zuletzt durch die Interaktion mit ihren Lesern lebt.

Und zum Schluss noch ein kleines Quiz für Ratefüchse: Intern lief der Relaunch bei uns unter dem Codenamen „Amadeus“, doch warum haben wir uns für diesen Namen entschieden? Wer in den Kommentaren unter dieser News oder auf einem unserer Social Networks die richtige Antwort auf diese Frage postet, bekommt ein inside handy Überraschungspaket per Post geschickt.

Viel Spaß mit dem immer neuen inside handy!

Deine Technik. Deine Meinung.

20 KOMMENTARE

  1. furchtbares neues Design. Ihr wart wirklich mal eine gute, übersichtliche Seite, aber jetzt ist alles nur noch total überladen vor lauter Werbung. Sehr enttäuschend.

    • Hallo Stefan, schade, dass dir unser neues Design nicht gefällt. Wir optimieren es noch weiter und sind deshalb über jedes Feedback dankbar. Was können wir besser machen?

      Gerade am Anfang schleichen sich hier und da noch immer Darstellungsfehler ein – die bei dir womöglich zu einer Überladung geführt haben? Die Menge an Werbung haben wir übrigens nicht erhöht, die ist gleich geblieben. 😉

      • Die Werbeflut ist wirklich etwas krass. Overlays finde ich ja an und für sich grundsätzlich Mist, aber gleich zwei auf einer Seite ist doch wirklich dann zu viel, auch wenn das eine nur ein teilweises ist. Und nervig ist auch, dass sich die Werbung teilweise während man auf der Seite liest oder einen Kommentar schreibt neu lädt und dabei die ganze Seite springt. Da muss nochmal gründlich nachgesteuert werden, sonst muss ich hier echt den Werbeblocker einschalten um ordentlich lesen zu können.

        • Hallo Benjamin,
          tatsächlich war die Werbedarstellung gestern etwas unschön. Das hatte technische Gründe. Kurz nach der Umstellung kann es immer noch zu unerwartetem Verhalten kommen – das ist leider passiert.

          Gerade deshalb ist Feedback für uns sehr wichtig, gerade kritisches. Das mit dem „gründlich nachsteuern“ haben wir natürlich auf dem Schirm.

  2. Ich möchte nicht gleich alles schlecht reden, aber für mich steht hinter dem Ganzen nur eins……noch mehr Werbung und total unübersichtlich. Egal, definitiv nicht mehr mein Geschmack.Hätte mich gewundert, wenn eure Seite eine Ausnahme geblieben wäre.Schade, hier finde ich nichts mehr auf Anhieb,was ich suche. Viel Erfolg euch beim Geldverdienen mit Werbung auf Kosten der Übersichtlichkeit…Ich werde eure Seite wohl nicht mehr als erste Anlaufstelle für News etc. aufsuchen.Schade drum.

    • Hallo Karl,
      das mit der Werbung tut uns Leid. Wir hatten gestern kurzzeitig technische Probleme, wodurch eine bestimmte Werbeform zu oft ausgespielt wurde. Direkt nach der Umstellung kann es zudem immer wieder zu unerwartetem Verhalten kommen. Daher nehmen wir insbesondere das kritische Feedback sehr ernst.

      Wir hoffen, dass wir jetzt und in Zukunft die verbesserte Übersichtlichkeit bieten können, die eine Idee hinter dem Relaunch war.

      Andererseits: Was können wir konkret besser machen? (Wenn wir einen Werbeverzicht vorschlagen, dreht uns unsere Vermarktung den Hals um 😉 ) Wir sind mit der Entwicklung und Optimierung unseres Portals noch lange nicht am Ende. Feedback von Lesern ist für uns daher ungeheuer wichtig. Denn nur so können wir entsprechend reagieren und schauen, was umsetzbar ist.

  3. Hallo !
    Einen Refresh zu machen bietet immer die Chance Dinge besser zu machen. Ich habe den Eindruck, dass zu viel Werbung „eingebaut“ wird. Ist das das Verständnis von eurem Kundennutzen ?
    Wird dadurch nicht auch die Unabhängigkeit in Frage gestellt ?

    Denkt mal drüber nach !
    Gruß M.Eßlage

    • Hallo Michael Eßlage,
      kurz nach der Umstellung kam und kommt es immer wieder zu unerwartetem Verhalten. Das betraf gestern insbesondere einige Werbeformen.
      Grundsätzlich wird auf der neuen Seite nicht mehr Werbung eingebunden, als auf der alten.
      Gestern war das – das haben wir auch gemerkt – nicht immer schön gelöst und ist auf technische Schwierigkeiten zurückzuführen.

      Aber gerade deshalb ist uns das Feedback von Lesern sehr wichtig. Wir optimieren weiter und versuchen die Fehler zu minimieren und am Ende ein besseres und intuitiveres Leser-Erlebnis zu gewährleisten.

      Das Feedback nehmen wir sehr ernst. Insbesondere, wenn du dadurch unsere Unabhängigkeit infrage stellst. Hier kann ich nur darauf verweisen, dass wir in unserem Unternehmen die Vermarktung und die Redaktion strikt trennen – sollte dies anders sein, sind die Inhalte abgegrenzt und entsprechend gekennzeichnet.

      Viele Grüße aus der Redaktion

  4. Ich bin nun schon einige Jahre hier auf inside-handy passiv unterwegs. Genau genommen seit meinem ersten Android Smartphone, das LG GT540 Optimus. Die Seite hat mir schon viel Input und Reviewmaterial vermittelt, wofür ich dankbar bin, da meine Smartphone Auswahl in der Regel sehr akribische ausfällt. Drum freu ich mich zum einen auf das neue Redesign (gefällt mir BTW sehr gut!), zum andern freue ich mich so ein bisschen für eure interne technische Umstellung. Ich arbeite selbst in der IT und weiß, dass technische Änderungen auf lange Sicht sehr viel Freude bereiten können.

    Viel Glück euch und auf weitere tolle Leserjahre! Danke euch 🙂

  5. Das erste was mir zu Amadeus einfiel ist:

    „Er war Superstar Er war populär Er war so exaltiert Because er hatte Flair Er war ein Virtuose Er war ein Rockidol Und alles rief Come and rock me Amadeus“

    Wird wahrscheinlich nicht der Fall sein.
    Aber ich habe jetzt nen Ohrwurm. :-p

    Das der what’s app Newsletter abgeschafft wurde finde ich weder gut noch zeitgemäß.

  6. Ich finde es schade dass es euren WhatsApp Newsletter nicht mehr geben wird. War immer schön zusammengefasst das wichtigste des Tages aus der mobil Funk branche. Und Browser Push ist einfach nur nervig…

  7. Das alte Design war viel besser. Übersichtlicher und irgendwie auch schicker meiner Meinung nach. Jetzt ist alles so riesig, man muss ständig scrollen und der Platz wirkt etwas verschwendet. Liegt aber vermutlich auch an meinem 5:4 Monitor, da ist links und rechts einfach gar nix.

    • Hallo gianlucadm, schade, dass dir unser neues Design nicht zusagt, du bist wohl eher der klassische Typ 😉 Das alte Design war seit vielen Jahren quasi unverändert und etwas aus der Zeit gefallen, deshalb haben wir uns mit dem Ziel an das Redesign gesetzt, alles etwas moderner wirken zu lassen. Vor allem die großen Schriften waren uns wichtig, denn im alten Design war der Text viel schwieriger lesbar, je nachdem mit was für einem Bildschirm man arbeitet. Wir hoffen du freundest dich noch mit unserem neuen Look an, wenn du weniger scrollen möchtest, nutze doch einfach die Zoom-Funktion deines Browsers: Mit Strg + – kannst du die Textgröße verringern, Strg + + vergrößert die Schrift wieder und Strg + 0 setzt den Zoom zurück 😉

  8. Boa, sieht auf dem Handy einigermaßen gut aus. Ich fand den alten Stil ehrlich gesagt schrecklich, aber die inneren Werte haben gezählt, weshalb ich inside Handy auch GSM arena vorgezogen hab. Bei denen sind die Datenblätter dafür schöner und übersichtlicher.
    Aaaber:
    Wenn ihr Banner im Titel habt mit Text in der Grafik könnt ihr doch um Himmels willen nicht ebenfalls in weißer Schrift Text darüber legen?!? Und auch gleich bei zwei von drei? (iPhone und 15 Jahre) Sorry aber bevor man das live stellt sollte man sich das doch nochmal anschauen…

    • Hallo Bernd, die mobile Darstellung der Teaser wird noch überarbeitet. Bei dem 15-Jahre-Artikel sollte es deshalb eigentlich nicht passieren, dass sich die Schrift überlagert. Generell wollen wir auf Texte in den Bildern größtenteils verzichten, damit eben das nicht passiert, das ist für uns alle aber noch ein bisschen innere Umstellung 😉 Aber das wechselt ja häufig, in ein paar Tagen sollte das also weg sein.

      Schön dass dir unser neues Design einigermaßen gefällt 😉 Wenn du konkrete Verbesserungsvorschläge hast, immer her damit 🙂

  9. Wieso habt ihr den Projektnamen Amadeus gewählt?

    Da Wolfgang Amadeus Mozart als „Wunderkind“ schon mit vier Jahren lernte Klavier zu spielen und aucj heute noch internationale Bekanntheit genießt und zu einer Ikone geworden ist.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein