Originelle Handy-Konzepte: Deutsche Smartphone-Hersteller starten durch

5 Minuten
Carbon 01
Bildquelle: Carbon Mobile
Wenn es um Smartphones geht, wird der Oberklasse- und meist auch der Mittelklasse-Markt nahezu vollständig von namhaften Herstellern wie Samsung, Apple und Huawei beherrscht. Bei Einsteiger-Geräten fluten hingegen unzählige chinesische Unternehmen wie Blackview und Cubot den Erdball. Deutsche Handys sind hingegen in allen Bereichen Mangelware. Das könnte sich künftig allerdings ändern – so sieht es zumindest auf den ersten Blick aus.

Während derzeit nicht allzu viele Smartphone-Hersteller hierzulande vorgefunden werden können, geschweige denn in den hiesigen Gewässern produzieren, versuchen aktuell zahlreiche deutsche Unternehmen ein Handy auf den Markt zu bringen. Dazu zählen auch Shift, Blloc und Carbon Mobile, die jeweils einen baldigen Verkaufsstart ihrer neusten oder gar ersten Geräte angekündigt haben.

Shift: Die deutsche Fairphone-Alternative

Standard-Geräte aus Deutschland haben vorerst keine Zukunft. Das dürfte sich das Team hinter der Shift GmbH gedacht haben, bevor die Konzepte für das Smartphone-Portfolio entwickelt wurden. Als Ergebnis entstand eine deutsche Fairphone-Alternative ohne Kinderarbeit und mit fairen Löhnen und Arbeitszeiten – zumindest nach Angaben des Herstellers. Darüber hinaus verkauft Shift auch einzelne Bauteile und bietet entsprechende Tutorial-Videos an.

Aktuell stehen bei Shift gleich drei neue Smartphones bereit, die Mitte bis Ende 2018 ausgeliefert werden sollen – das SHIFT5me, das SHIFT6m und das SHIFT6mq. Die Preise für die drei Geräte erstrecken sich dabei von 377 bis 654 Euro bei einer Vorbestellung, während die unverbindliche Preisempfehlung 444 bis 777 Euro beträgt.

Das Flaggschiff-Handy, SHIFT6mq, verfügt über ein 5,7-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung und Gorilla Glas 5. Unter der Haube steckt dabei der ältere Qualcomm-Prozessor Snapdragon 821 mit 4 GB Arbeitsspeicher und einem internen Speicher von 64 GB. Die Kamera-Auflösung beträgt indes 21 Megapixel auf der Rück- sowie 13 Megapixel auf der Frontseite, während als Betriebssystem die neuste Google-Firmware, Android 8.1, mit einer eigenen Shift-OS-Nutzeroberfläche verwendet wird. Zu guter Letzt bietet das Gerät, genauso wie das Shift6m, eine große Akkukapazität von 4.200 mAh.

Shift6m
Bildquelle: Shift

Die Shift-Dreifaltigkeit vorbestellen

Betrachtet man die Shift-Website, so können die drei kürzlich erschienenen Smartphones allesamt bereits vorbestellt werden. Tatsächlich neu ist hier allerdings nur die günstigste Variante, das Shift5me. Das Shift6m wird hingegen bereits seit Mai ausgeliefert, allerdings nur in geringen Mengen, sodass der Bestand derzeit aufgebraucht zu sein scheint. Ob sich dies mit der nächsten Smartphone-Lieferung, die im Juni oder Juli erfolgen soll, ändert, ist jedoch fraglich. Das Shift6mq soll hingegen erst ab dem dritten Quartal verfügbar sein, während der Verkauf des Shift5me Ende 2018 starten soll.

Blloc-Smartphone: Weniger ist mehr

Genauso wie Shift hat auch das Berliner Start-up-Unternehmen Blloc eine Alternative zu den üblichen Smartphones entwickelt. Das Stichwort lautet hierbei: Minimalismus. So soll das kommende BllocZero18 über eine spezielle Nutzeroberfläche namens Blloc OS verfügen, die zwar auf Android 8.1 Oreo basiert, allerdings dank eines auf Graustufen basierenden Farbsystems Energie sparen soll – Farben soll das Smartphone jedoch ebenfalls wiedergeben können.

Eine weitere Besonderheit der Nutzeroberfläche ist das minimalistische Design. So sollen Dialoge und Interaktionen in einer einzigen Zeitleiste vereinheitlicht werden können. Auch die sonstigen Funktionen beschränken sich auf das benötigte Minimum.

Hardware-technisch gehört das BllocZero18 wohl in die Mittelklasse. So verbaute der Hersteller einen MediaTek-Helio-P23-Prozessor mit acht Kernen und einer Taktfrequenz von 2 GHz. Dieser wird von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt, während sich der interne Speicher auf 64 GB beläuft. Die Akkukapazität des 5,5-Zoll großen Handys beträgt indes 3.100 mAh und der einzige, rückseitig angebrachte Kamera-Sensor von Sony (IMX258) verfügt über eine Auflösung von 13 Megapixeln.

Das BllocZero18 vorbestellen

Das neue Smartphone aus dem Hause Blloc kann bereits für einen Preis von 359 Euro vorbestellt und soll im Herbst 2018 ausgeliefert werden. Ob dies allerdings wie geplant funktionieren wird, ist derzeit fraglich. So versucht der Hersteller bereits seit 2016 ein eigenes Gerät auf den Markt zu bringen, was bisher jedoch nicht wirklich geklappt hat. Bei dem BllocZero18 handelt es sich nämlich um die vierte Ausführung des Handys – zwei vorangegangene Prototypen sowie eine Beta-Version wurden hingegen wieder verworfen.

BllocZero18
Bildquelle: Blloc

Carbon Mobile

Das letzte der drei Unternehmen, Carbon Mobile, setzt bei seinem kommenden Smartphone auf ein Carbon-Gehäuse. Diesem ist es zu verdanken, dass das Gerät lediglich 4,6 Millimeter dick und 107 Gramm leicht ist – das behauptet zumindest der Hersteller. Weiterhin soll das aus Kohlefaser, Kevlar und Graphen bestehende Handy drei Mal „Stärker“ sein als übliche Geräte.

Was das Innenleben sowie die Funktionsvielfalt des deutschen Handys angeht, so sind bisher kaum Informationen vorhanden. Auf den Render-Bildern lässt sich allerdings unschwer erkennen, dass das als Carbon 1 betitelte Gerät über eine Dual-Kamera verfügen wird. In puncto Software sollen zudem aufgenommene Bilder mit einem Fingerabdruck verschlüsselt und in einem Safe abgespeichert werden können.

Carbon 01
Bildquelle: Carbon Mobile

Auch bei dem Carbon 1 ist es derzeit noch unklar, welche Verkaufskanäle und -mengen der Hersteller vorgesehen hat. Zunächst sollen im dritten Quartal 100 Geräte an Vorbesteller verschickt werden. Im darauffolgenden Jahresabschnitt wird dann voraussichtlich der offizielle Verkaufsstart erfolgen. Auf Nachfrage von inside handy bezüglich weiterer Informationen zu Marktstart, Portfolio und technischen Details äußerte sich das Unternehmen bislang nicht. Es bleibt demzufolge fraglich, ob es sich bei diesem Konzept tatsächlich um etwas Handfestes handelt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein