Update FritzOS Download Diese FritzBoxen, WLAN-Repeater und Powerline-Adapter von AVM erhalten neue Firmware

vom 08.12.2017, 17:47
FritzBox
Bildquelle: AVM

Um sicher und mit der bestmöglichen Performance im Internet surfen zu können, ist nicht nur ein stabiler Internetanschluss notwendig. Auch die verwendete Hardware wie WLAN-Router, WLAN-Repeater oder Powerline-Adapter möchte stets mit der aktuellsten Software ausgestattet sein, um reibungslos und mit den neuesten Funktionen zu arbeiten. Die Redaktion von inside-handy.de gibt einen Überblick zu den aktuellen Firmware-Versionen des deutschen WLAN-Marktführers AVM.

1

Aktuelle AVM Firmware FritzOS 6.90

Nach und nach wird AVM in den kommenden Wochen für seine Netzwerk-Geräte die FritzOS-Version 6.90 zur Verfügung stellen. Wichtigster Bestandteil dieser neuen Version ist die sogenannte WLAN-Mesh-Technologie. Geräte, die mit dieser Netzwerk-Intelligenz ausgestattet sind, verbinden sich untereinander und sind alle mit der Internet-Quelle, dem WLAN-Router, verbunden.

Wenn man so will, bilden alle Mesh-fähigen Geräte ein homogenes Netz und sind auf diese Weise ideal aufeinander abgestimmt. Das soll unter anderem dazu führen, dass die Leistung gesteigert wird und es zu weniger WLAN-Störungen kommt. Wichtig ist das unter anderem bei Audio- und Video-Streamings, denen in der Zukunft eine wachsende Bedeutung zukommen wird - unter anderem bei IPTV-Anwendungen.

Die neuesten von AVM bereitgestellten Updates

Update vom 8. Dezember

  • FritzOS 1.4.0-00 für FritzPowerline 530E
    • Verbesserte Übertragungseigenschaften im Bereich hoher Dämpfungen
  • FritzOS 1.4.0-00 für FritzPowerline 510E A
    • Verbesserte Übertragungseigenschaften im Bereich hoher Dämpfungen

Update vom 24. November

  • Neue Features in Version 2.4.0-02 für FritzPowerline 1000E und 1220E
    • Stabilitätsverbesserungen im Zusammenhang mit IP-TV
    • Vorbereitungen zur Verbesserung der Koexistenz von Powerline und VDSL
    • Verbesserung in der Namensanzeige

Updates vom 9. November

  • FritzOS 6.92 für FritzBox 7580
    • Mehr Komfort und Leistung durch Unterstützung von WLAN-Mesh
    • Grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung im Heimnetz
    • Alle FRITZ!Box-Einstellungen zu WLAN-Mesh werden automatisch übernommen
  • FritzOS 6.84 für FritzBox 6890 LTE
    • Neue Features: Neue Mobilfunk-Modem-Software
    • Neue DSL-Modem-Software
    • Korrektur für WLAN/WPA2 (KRACK)

LTE
- Verbesserung: Neue Mobilfunk-Modem-Software mit diversen Änderungen
- Behoben: Keine Aushandlung von Carrier Aggregation mit Nokia EnodeB
- Behoben: Nach Reestablishment konnte u.U. ein Modemabsturz eintreten
- Behoben: Falsche Empfangsparameter für zweite Zelle im CA-Fall ermittelt
- Behoben: LTE-Übersicht blieb im 3G-Modus nach Wechsel 4G->3G->4G
- Behoben: LED-Zustand "nicht_verbunden" bei LTE initial nicht signalisiert
- Behoben: Bei Timeout auf Netzanfrage konnte u.U. ein Modemabsturz eintreten
- Behoben: Behebung eines Fehlers in der Modem-Firmware, der zu sporadischen Abbrüchen der Mobilfunkverbindung führte
- Verbessert: Erkennung von Fehlerzuständen verbessert

DSL
- Verbesserung: Neue DSL-Modem-Software mit diversen Änderungen
- Behoben: Sporadische Trennungen von Verbindungen über PVCs mit CBR-Konfiguration
- Behoben: Behebung von potentiellen Absturzursachen in DSL-Modem-Software
- Behoben: Verklemmung bei ADSL-Sync in bestimmten Konstellationen

Internet

- Behoben: Internetassistent für Länder ohne vorkonfigurierte Provider korrigiert
- Behoben: Sporadisch auftretende Aussetzer beim Streaming behoben (in Dualstack-Konfigurationen)
- Behoben: Korrektur für das Anlagen eines Public Subnets
- Behoben: Fehler bei Auflistung der Anbieterprofile für Land Niederlande
- Behoben: Unerwartetes Konfigurationsresultat bei Deaktivierung der Fallback-Option
- Behoben: Korrektur der fehlenden Anzeige der Kindersicherung, wenn nur LTE eingerichtet

WLAN
- Verbesserung: Sicherheit von WPA2 im Repeater-Mode (KRACK)

USB
- Behoben: Stabilität bei Nutzung des USB-Fernanschlusses verbessert
- Behoben: Im Fehlerzustand befindliche USB 3.0-Festplatte konnte ein Update der Modem-Software blockieren
- Behoben: Träge anlaufende USB-Festplatten wurden nach Neustart der FRITZ!Box u.U. nicht erkannt

System
- Behoben: Scrollen in Mobiler Ansicht der Benutzeroberfläche fehlerhaft
- Verbesserung: Systemstabilität verbessert

Updates vom 9. November

  • FritzOS 6.92 für FritzBox 7590
    • Internet: Behoben - weitere mögliche kurze Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6 
    • WLAN: Behoben - Schwäche in der WPA2-Schlüsselaushandlung bei Nutzung eines WLAN-Uplinks zu einem anderen Router 
    • System: Behoben - Darstellungsfehler beim Scrollen in der Benutzeroberfläche unter Android 
    • USB: Behoben - Absturz bei Nutzung des USB-Fernanschlusses mit best. Multifunktionsgeräte
  • FritzOS 6.92 für FritzBox 7560
    • DSL: Behoben - Syncabbrüche an manchen ADSL Annex-J Anschlüssen
    • Verbesserung - Darstellung optimiert für ADSL Anschlüsse mit G.INP
    • System: Behoben - Darstellungsfehler beim Scrollen in der Benutzeroberfläche unter Android
    • WLAN: Behoben - Schwäche in der WPA2-Schlüsselaushandlung bei Nutzung eines WLAN-Uplinks zu einem anderen Router
    • USB: Behoben - Absturz bei Nutzung des USB-Fernanschlusses mit best. Multifunktionsgeräte
  • FritzOS 6.92 für FritzBox 7490
    • DSL: Behoben - Syncabbrüche an manchen ADSL Annex-J Anschlüssen
      Verbesserung - Darstellung optimiert für ADSL Anschlüsse mit G.INP
    • System: Behoben - Darstellungsfehler beim Scrollen in der Benutzeroberfläche unter Android
    • WLAN: Behoben - Schwäche in der WPA2-Schlüsselaushandlung bei Nutzung eines WLAN-Uplinks zu einem anderen Router

Updates vom 26. Oktober

  • FritzOS 6.92 für FritzWLAN Repeater 1160
  • FritzOS 6.92 für FritzWLAN Repeater DVB-C
  • FritzOS 6.92 für FritzWLAN Repeater 310
    • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
    • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
    • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben 

Updates vom 24. Oktober

  • FritzOS 6.92 für FritzPowerline 540E
    • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
    • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
    • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben 

  • FritzOS 6.92 für FritzPowerline 1240E
    • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
    • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
    • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben
  • FritzOS 6.92 für FritzWLAN Repeater 450E
    • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
    • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
    • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben 

Updates vom 20. Oktober

  • FritzOS 6.92 für FritzPowerline 1260E
    • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
    • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
    • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben 
  • FritzOS 6.92 für FritzWLAN Repeater 1750E
    • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
    • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
    • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben

Updates vom 11. Oktober

  • FritzOS 6.85 für FritzBox 6490 Cable
    • Interoperabilität der IPv6-Aushandlung für spezielle Anschlüsse (Vodafone/KDG) wieder hergestellt
    • DECT: Behoben - Anzeigefehler im DECT-Monitor
  • FritzOS 6.85 für FritzBox 6590 Cable
    • Interoperabilität der IPv6-Aushandlung für spezielle Anschlüsse (Vodafone/KDG) wieder hergestellt
    • DECT: Behoben - Anzeigefehler im DECT-Monitor
  • FritzOS 6.85 für FritzBox 6430 Cable
    • Interoperabilität der IPv6-Aushandlung für spezielle Anschlüsse (Vodafone/KDG) wieder hergestellt
    • DECT: Behoben - Anzeigefehler im DECT-Monitor

Update vom 5. Oktober

  • FritzOS 6.90 für FritzPowerline 546E
    • Mehr Komfort und Leistung durch Unterstützung für WLAN-Mesh
    • Alle FRITZ!Box-Einstellungen zu WLAN-Mesh werden automatisch übernommen
    • Erweiterung des Push-Mail-Service durch Powerline-Verbindungsinformationen
    • Bei Umschalten des Heimnetzzugangs auf Powerline-Brücke und deaktiviertem Powerline wird Powerline automatisch aktiviert
    • Ist Powerline deaktivert, wird bei Tastendruck für das Powerline-Pairing Powerline angeschaltet
    • Erweiterte Optionen, das manuelle Schalten der intelligenten Steckdose zu unterbinden

FritzBoxen von AVM und ihre aktuelle Firmware

AVM ist in Deutschland Marktführer unter den Herstellern für WLAN-Router. Die Produktfamilie um die sogenannten FritzBox-Modelle umfasst eine Vielzahl an Geräten, die in unregelmäßigen Abständen mit einer neuen Firmware ausgestattet werden. Die Nachfolgende Auflistung gibt einen Überblick zum derzeitigen Update-Stand.

  • FritzBox 7590 aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzBox 7582 aktuelle Firmware FritzOS 6.85
  • FritzBox 7581 aktuelle Firmware FritzOS 6.85
  • FritzBox 7580 aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzBox 7560 aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzBox 7490 aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzBox 7430 aktuelle Firmware FritzOS 6.83
  • FritzBox 7360 aktuelle Firmware FritzOS 6.83
  • FritzBox 7272 aktuelle Firmware FritzOS 6.83
  • FritzBox 6890 LTE aktuelle Firmware FritzOS 6.84
  • FritzBox 6820 LTE aktuelle Firmware FritzOS 6.83
  • FritzBox 6590 Cable aktuelle Firmware FritzOS 6.85
  • FritzBox 6490 Cable aktuelle Firmware FritzOS 6.85
  • FritzBox 6430 Cable aktuelle Firmware FritzOS 6.85
  • FritzBox 5490 aktuelle Firmware FritzOS 6.84
  • FritzBox 4040 aktuelle Firmware FritzOS 6.83
  • FritzBox 4020 aktuelle Firmware FritzOS 6.83
  • FritzBox 3490 aktuelle Firmware FritzOS 6.83

Zur Installation der aktuellen Firmware reicht es aus, die Nutzeroberfläche der verwendeten FritzBox anzusteuern. Das geht über jeden gängigen Internetbrowser unter der Adresse http://fritz.box. Anschließend lässt sich unter "System" -> "Update" prüfen, welche Version von FritzOS aktuelle installiert ist und in einem nächsten Schritt die Verfügbarkeit eines Software-Updates prüfen. Alternativ steht die aktuelle Firmware für jede FritzBox auch über den FTP-Server von AVM zur Verfügung.

WLAN-Repeater von AVM

Neben FritzBox-WLAN-Routern für VDSL, ADSL und DSL, Kabel-Internet und LTE bietet AVM auch WLAN-Repeater an. Damit ist es möglich, das WLAN-Signal eines WLAN-Routers wie einer FritzBox zu erweitern. Wichtig: Das WLAN-Signal wird beim Einsatz eines Repeaters "nur" gestreckt, also verlängert, nicht aber wie vielerorts fälschlicherweise angenommen verstärkt.

  • FritzWLAN Repeater 1750E aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzWLAN Repeater 1160 aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzWLAN Repeater 450E aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzWLAN Repeater 310 aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzWLAN Repeater DVB-C aktuelle Firmware FritzOS 6.92

Für den Download der aktuellen Software für AVM FritzWLAN Repeater stehen zwei Wege zur Verfügung. Entweder der manuelle Download nebst manueller Installation über den FTP-Server von AVM oder die automatische Installation über die Benutzeroberfläche der Repeater. Dafür muss in einem Internetbrowser die Adresse http://fritz.repeater eingegegeben werden, um unter "System" > "Update" anschließend die zur Verfügung stehende Firmware zu installieren.

Powerline-Adapter von AVM

In Wohnungen oder Häusern mit dicken Wänden und / oder Decken kann es Sinn machen, nicht auf einen WLAN-Repeater zu setzen, sondern auf einen Powerline-Adapter. Dann wird das Internet-Signal nicht über die Luft transportiert, sondern über die Stromleitung. Auf diese Weise wird sozusagen aus jeder Steckdose ein Netzwerkanschluss.

  • FritzPowerline 1260E aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzPowerline 1240E aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzPowerline 1220E aktuelle Firmware 2.4.0-02
  • FritzPowerline 1000E aktuelle Firmware 2.4.0-02
  • FritzPowerline 546E aktuelle Firmware FritzOS 6.90
  • FritzPowerline 540E aktuelle Firmware FritzOS 6.92
  • FritzPowerline 530E aktuelle Firmware 1.4.0-00
  • FritzPowerline 510E aktuelle Firmware 1.4.0-00

Ein Download der FritzPowerline-Firmware ist wahlweise manuell über den FTP-Server von AVM möglich oder aber direkt über die Nutzeroberfläche des Powerline-Adapters. Sie ist über jeden gängigen Internet-Browser bei eingeschaltetem Gerät unter der Adresse http://fritz.powerline zu erreichen. Dort lässt sich unter "System" > "Update" die neueste Firmware suchen und automatisch installieren.

FritzOS Beta - Labor-Versionen ermöglichen das Testen von neuen Funktionen

Neue Funktionen, die in der finalen Version von FritzOS noch nicht freigeschaltet sind, stellt AVM in sogenannten Labor-Versionen zur Verfügung. Bei diesen Versionen handelt es sich um Firmware im Beta-Status, die noch Fehler aufweisen kann. Die Nutzung geschieht auf eigenes Risiko und AVM übernimmt keine Haftung für etwaige Schäden, die bei der Verwendung auftreten können.

Tipps und Tricks für die FritzBox von AVM ›


Quelle: avm | Bildquelle kleines Bild: AVM | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside-handy.de. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: DSL und Breitband, Internet & Digitale Welt, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen