Gerücht Kurz vor der Präsentation Samsung-Schock: Das ist das Galaxy S9

vom 20.02.2018, 13:56
Leak: Samsung Galaxy S9 / S9+
Bildquelle: Samsung Mobile News / inside-handy.de

Mit dem Galaxy S9 und dem Galaxy S9 Plus kündigt sich die neue Generation der koreanischen Spitzenmodelle an. Kurz vor der Präsentation sind nun sämtliche Details inklusive Pressebildern aufgetaucht. Die Redaktion von inside-handy.de gibt einen Überblick zum um Design, Display, Kamera, Akku, Preis, Vorstellung und den technischen Daten des kommenden Galaxy S9 sowie S9 Plus.

In wenigen Tagen werden die beiden neuen Samsung-Flaggschiffe, Galaxy S9 und S9 Plus, auf dem MWC 2018 in Barcelona der Weltöffentlichkeit präsentiert. Es ist darum auch nicht wirklich erstaunlich, dass die Gerüchteküche nahezu stündlich neue Informationen zu den kommenden Handys ausspuckt. Nun aber scheint die Katze endgültig aus dem Sack. Der Grund: Das Technik-Magazin Winfuture hat nun fast alle Details, sowie offizielle Bilder der baldigen Flaggschiff-Nachfolger veröffentlicht.

So wird zum Beispiel die Kamera - anders als bisher vermutet - bis zu 960 Bilder pro Sekunde aufnehmen können und mit einer variablen Blende von f/1.5 und f/2.4 ausgestattet sein. Offen  Die Plus-Variante wird zudem über eine Dual-Kamera auf der Rückseite verfügen. Durch die beiden Blenden sollen auch Bilder bei schlechter Ausleuchtung gelingen. Die Dual-Kamera arbeitet mit zwei 12-Megapixel-Sensoren von denen einer die Möglichkeit der zwei Blendeneinstellungen nutzt. Der andere Sensor arbeitet ausschließlich mit der f/2.4-Blende. Ein Bildstabilisator sorgt zusätzlich für scharfe Schnappschüsse. Auf der Vorderseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit einer Blende von f/1.7 und eigenem Autofokus.

Samsung Galaxy S9
Bildquelle: Winfuture

Keine Änderungen beim Display

Samsungs Exynos 9810 als Prozessor bildet, wie bereits im Vorfeld vermutetet, die Recheneinheit für das europäische Modell und wird dabei von 4 GB im S9 und 6 GB im S9 Plus unterstützt. Die US-Variante nutzt hingegen den Snapdragon 845 von Qualcommm für die Berechnung. Der interner Hauptspeicher beläuft sich auf 64 GB und ist per SD-Slot um bis zu 400 GB erweiterbar.

Samsung Galaxy S9

  • 1/5
    Das Samsung Galaxy S9 in verschiedenen Ansichten.
  • 2/5
    Das Samsung Galaxy S9 in verschiedenen Ansichten.

In Sachen Display bleibt fast alles beim Alten. Das S9 verfügt weiterhin über einen 5,8 Zoll QHD-Super-AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.440 x 2.960 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 18,5:9. Die Plus-Variante bietet ein 6,2 Zoll Display mit Diamant-Pixelmatrix. Auflösung und Seitenverhältnis entsprechen dem S9-Modell. Einziges Änderungsmerkmal: Die Panel-Position wurde leicht nach unten hin versetzt. Somit ist der untere Rand etwas schmaler als beim Vorgänger.

Samsung Galaxy S9
Bildquelle: Winfuture

Bewahrheitet haben sich letztlich auch die Gerüchte um die Stereo-Lautsprecher. Diese werden von AKG getunt heißt es und sollen "neue Dimensionen eröffnen". Über die mitgelieferten Kopfhörer bietet das Galaxy S9 und S9 Plus zudem auch Surround Sound.

Alle Spezifikationen im Überblick:

  Samsung Galaxy S9 Samsung Galaxy S9+
Prozessor

Samsung Exynos 9810, 4x 2,9 GHz + 4 x 1,9 GHz in Europa,

Qualcomm Snapdragon 845 x 1,7 GHz + 4 x 2,6 GHz in den USA sowie anderen Regionen

Arbeitsspeicher 4 GB 6 GB
Display Super AMOLED (18.5:9), Infinity Display QHD+
Interner Speicher 64 GB UFS 2.1 (per SD-Slot erweiterbar auf bis zu 400 GB)
Hauptkamera 12 MP, 2 Blenden: f/1.5 und f/2.4

Dualkamera, Sensor 1: 12 MP

f/1.5 & f/2.4 Blende; Sensor 2:

12 MP f/2.4 Blend

Frontkamera 8 MP F/1.7
Akkukapazität 3.000 mAh 3.500 mAh
Besonderheiten Dual-SIM, Iris-Scanner-Sensoren, Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher

Gesichtserkennung und Iris-Scanner kehren mit dem Galaxy S9 zurück. Ob Samsung hier allerdings mit der gleichen Technologie arbeitet wie Apple beim iPhone X, konnte bisher noch nicht bestätigt werden. Klar ist, dass auch eine eigene Variante der "Animoji" ihren Weg das das Gerät findet. So wird es möglich sein, animierte Emoji zu verschicken.

Galaxy S9 als Dual-SIM-Version

Für einige durchgesickerte Informationen zur kommenden Flaggschiff-Generation war kürzlich Samsung selber verantwortlich: Auf der deutschen Support-Seite des Herstellers ist das S9 mittlerweile in die Liste der verfügbaren Samsung-Handys aufgenommen worden. Es ist zwar nicht klar vom "Galaxy S9" die Rede, allerdings wird das Smartphone dank seiner Modellbezeichnung identifiziert, die für das Basismodell lautet: SM-G960F.

Soweit so unspektakulär. Die echte Neuigkeit steckt in der Alternativ-Bezeichnung zum Basismodell mit der Endziffer "F". So gibt es nämlich auch die Modellvariante SM-G960DS. Ein Blick in das Jahr 2017 verrät, dass Samsung diese Endung für seine Dual-SIM-Versionen verwendet. Die Existenz des DS-Modells in der deutschen Samsung-Support-Datenbank lässt also darauf schließen, dass Samsung auch das Galaxy S9 hierzulande in einer Version mit Zweifach-SIM-Steckplatz auf den Markt bringen wird. Das Vorgängermodell Galaxy S8+ DUOS erschien 2017 kurz nach den Standard-Modellen und war ausschließlich über die Hersteller-Kanäle zu erstehen. Möglicherweise ändert sich dieses Vorgehen mit der neuen Generation und das S9(+) DUOS kann auch im regulären Einzelhandel gekauft werden.

Neuigkeiten zu Design und Kameras

Bevor Winfuture nahezu sämtliche Details preisgab, hatte Evan Blass zugeschlagen: Der Technik-Insider von VentureBeat ist vor allem für seine Smartphone-Leaks bekannt. Vor Kurzem hat er in einem Artikel zwei Render-Bilder der Geräte gezeigt. Sie zeigten die möglichen Flaggschiffe grundsätzlich in dem Vorderseiten-Design, das schon mit dem Galaxy S8 und Galaxy S8+ vorgestellt wurde. Einzig der Display-Rand wirkt kleiner als noch beim Vorgänger. Jedoch fiel die Reduzierung nicht so stark aus, wie manche Gerüchte behauptet haben.

Blass beschreibt das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ im Vergleich zu ihren Vorgängern als "Komponenten-Upgrade". Weder das kleinere Modell mit seinem 5,8-Zoll-Bildschirm noch das größere Handy mit seinem 6,2-Zoll-Display stellen eine signifikante Neuerung im Vergleich zum S8 und S8+ dar, so Blass. Und er sollte Recht behalten.

Samsung Galaxy S9 und S9+ Evan Blass
Bildquelle: Evan Blass / VentureBeat

Eine weitere Neuerung, die sich schon vorab angekündigt hat: Die Kamera-Elemente sind nun vertikal angebracht und nicht horizontal wie beim Galaxy Note 8. Damit wandert nun auch der Fingerabdruck-Sensor wieder unter die Kamera. Laut Blass wird das Samsung Galaxy S9 und S9+ am 16. März 2018 in den Handel kommen. Weitere Bilder von Evan Blass zeigen das neue Samsung-Flaggschiff in der neuen Farben "Lilac Purple" und der S8-Grundfarbe "Coral Blue", die wohl erneut zur Auswahl steht.

Samsung Galaxy S9 in Lilac Purple und Coral Blue
Bildquelle: Evan Blass

Der Exynos-Prozessor als Herzstück

Die verbaute Hardware soll neue Performance-Sphären erklimmen. Angeführt vom neuesten Exynos-Prozessor soll das Kraftpaket neue Rekorde für Samsung einholen. Im Leistungstest von Geekbench erzielte das Galaxy S9 - identifiziert anhand der Kennung SM-G960F - Werte, die in bisherigen Tests der inside-handy.de-Redaktion ihresgleichen suchen. Im Single-Core-Test erreicht das S9 demnach 3.648 Punkte, im Multi-Core-Test reicht es für 8894 Zähler. Zum Vergleich: das bisher ausgereifteste Samsung-Handy, das Galaxy Note 8, erreichte 2.027 beziehungsweise 6.774 Punkte. Auch die Flaggschiffe anderer Hersteller, die bisher getestet wurden, reichten nicht ansatzweise an die vorgeblichen Messwerte des Galaxy S9 heran. Fairerweise muss allerdings gesagt werden, dass aus naheliegenden Gründen auch noch kein gesichertes Testergebnis eines Handys mit dem Konkurrenz-Prozessor Snapdragon 845 vorliegt, das eher zum Vergleich neigen würde. Nichtsdestotrotz zeigen die erhobenen Ergebnisse, dass Samsung mit dem S9 mutmaßlich etwas mehr als nur eine Leistungs-Schippe draufgelegt hat.

Samsung Galaxy S9 Benchmark-Test
Bildquelle: Geekbench

Benchmark-Test der US-Variante (Snapdragon 845)

Immer von der Richtigkeit der Daten ausgegangen, sind die Angaben aus der Datenbank von Geekbench richtungsweisend. Getestet wurde hier allerdings die mutmaßliche US-Version, die mit dem Qualcomm Snapdragon 845 ausgeliefert wird. Hierzulande wird der vergleichbar starke Prozessor aus der Samsung-Exynos-Serie das Smartphone antreiben.

Im Single-Core-Test erreichte das Smartphone ein Ergebnis von 2.422 Punkten, die Multi-Core-Prüfung bestand das Flaggschiff mit 8.351 Zählern. Ein Abgleich mit der Test-Datenbank von inside-handy.de zeigt, dass sich dahinter ordentliche Leistungen verstecken: Das Galaxy Note 8, also der direkte Flaggschiff-Vorgänger erreichte zum Beispiel Ergebnisse von 2.027 beziehungsweise 6.774 Punkten. Auch die Flaggschiffe anderer Hersteller kommen nicht an die Ergebnisse des mutmaßlichen S9+ heran.

Vorstellung und Marktstart des Galaxy S9 und S9+

Samsung hat mittlerweile bestätigt, dass das nächste Smartphone-Flaggschiff Ende Februar 2018, im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) der Öffentlichkeit präsentiert wird. Am 25. Februar lädt der Hersteller zu seiner nächsten Produktpräsentation ein. Die Teaserbilder zu diesem Event lassen unschwer erkennen, dass Samsung hier das Galaxy S9 vorstellen wird. Ab Mitte März - die Rede ist vom 16. März 2018 - soll das S9 dann auf dem Markt erscheinen. 

Samsung Galaxy S9 Unpacked Event
Bildquelle: Samsung

Preis des Galaxy S9

Ab dem 16. März soll das Galaxy S9 den Gerüchten zufolge in den Verkauf gehen. Vom 2. bis zum 8. März soll es den obligatorischen Vorverkauf geben. Über das Preisschild kann derzeit nur gemutmaßt werden. Nachdem frühere Gerüchte von einer Sprengung der 1.000-Euro-Marke ausgingen, haben sich die Wogen mittlerweile geglättet. Die Angaben die kursieren sind in der Regel in Koreanischen Won bemessen. Umgelegt auf europäische Parameter mit Einbezug von Kaufkraft und Steuern, dürfte das Galaxy S9 nicht viel teurer als sein Vorgänger werden. Das S8 kostet zum Marktstart 799 Euro, das S8+ 899 Euro.

Hier klicken und zum Testbericht des Galaxy S8 kommen ›


Bildquelle kleines Bild: Michael Stupp / inside-handy.de | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
7 / 10 - 13Stimmen

Themen dieser News: Samsung, Android, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen