Gerücht Sony-SmartphonesSony Xperia XZ Premium, XZs, XA1 und XA1 Ultra: Alle Daten, Fakten und Bilder

vom 26.02.2017, 13:05
Sony MWC Smartphones Xperia XZ Premium Xperia XZs Xperia XA1 Xperia XA1 Ultra
Bildquelle: Sony

Der Mobile World Congress (MWC) bietet für viele Hersteller eine willkommene Gelegenheit, neue Hardware vorzustellen. Sony ist dem 2017 gleich vierfach nachgekommen und entwickelt seine X-Serie konsequent weiter. Die inside-handy.de-Redaktion gibt einen Überblick über die neuen Geräte.

1

Sony Xperia XZ Premium

Das Sony Xperia XZ Premium ist das neue Über-Flaggschiff der Japaner. Laut Hersteller ist das Gerät noch über dem XZ beziehungsweise XZs anzusiedeln und eher als Nachkomme des Xperia Z5 Premium aus 2015 einzuordnen.

Design und Verarbeitung

Das neue Flaggschiff erscheint mit einem Gehäuse aus glänzendem Metall, in der silbernen Version kann die Rückseite gar als Spiegel zweckentfremdet werden. Auf der Vorderseite wird das 5,5 Zoll große Display von Gorilla Glass 5 geschützt.
Insgesamt ändert Sony an der Designsprache seiner Xperia-Reihe wenig. Die klassische Riegelform wird beibehalten. Sowohl die Rück- als auch die Vorderseite runden zu den Seitenrändern ab. Die Taster - ein Home-Button mit Fingerabdrucksensor, die Lautstärkewippe und eine Kamera-Schnellstarttaste – sind an einer Seite angebracht. Die restlichen Seiten bieten nur jeweils ein optisches Merkmal. So gibt es am unteren Rand einen USB-C-Slot, oben den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker und an der linken Seite das SIM-Micro-SD-Karten-Fach.

Sony Xperia XZ Premium: Pressebilder

  • 1/4
    Pressebilder des auf dem MWC 2017 vorgestellten neuen Flaggschiffs von Sony - das Xperia XZ Premium
    Bildquelle: Sony
  • 2/4
    Pressebilder des auf dem MWC 2017 vorgestellten neuen Flaggschiffs von Sony - das Xperia XZ Premium
    Bildquelle: Sony

Display

Das Display, das auf seinen 5,5 Zoll in 4K-Auflösung, also 2.160 x 3.840 Pixeln, auflöst wurde seitens Sony mit in den Mittelpunkt der Vorstellung gesetzt. Die Anzeige bietet somit eine Pixeldichte von exorbitant hohen 801 ppi, die allerdings auch im Vorgänger Z5 Premium erreicht wurden. Das herausstechende Highlight des neuen Displays soll die HDR-Fähigkeit sein, womit Sony aktuelle Kinotechnologie im Smartphone-Display auf 5,5 Zoll verbaut.

Technische Ausstattung

Ein Mitgrund, warum das neue Sony Xperia XZ Premium erst im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen wird, ist die Verfügbarkeit des Prozessors: Im Sony-Flaggschiff kommt der neue Snapdragon 835 zum Einsatz, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht marktfertig vorliegt. Dieser soll Spitzengeschwindigkeiten von 2,45 GHz erreichen und unter anderem den Weg in die so genannte Gigabit-Gesellschaft ebnen indem er Downloadgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s erreicht, LTE Cat. 16 im Fachjargon.

Unterstützt wird der Chipsatz von 4 GB Arbeitsspeicher. Der Hauptspeicher fasst nicht erweitert 64 GB, dazu können bis zu 256 GB per Speicherkarte ergänzt werden. Der USB-Anschluss ist den aktuellsten Standards entsprechend vom Schlage des Typs C und unterstützt den Übertragungsstandard USB 3.1. Darüber wird unter anderem auch die Akku aufgeladen, der mit 3.230 mAh Fassungsvermögen ausgestattet ist. Per Schnellladetechnik Quick Charge 3.0 kann der Lithium-Ionen-Akku besonders schnell aufgeladen werden.

Vor äußeren Einflüssen ist das Gerät per IP68-Zertifikat geschützt. Demnach übersteht das Smartphone beispielsweise einen halbstündigen Aufenthalt in bis zu 1,5 Meter tiefem Süßwasser und lässt keinen Staub ins Innere des Handys.

Softwareseitig basiert das Sony Xperia XZ zu dem am Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuellsten Android 7.1.1. Zum Marktstart dürfte Google allerdings bereits die Weiterentwicklung hiervon ausgerollt haben, wenn nicht gar Android 8.0 bereits in den Startlöchern steht.

Kamera

Ein weiteres Schmuckstück des Sony Xperia XZ Premium ist die 19-Megapixel-Kamera, die aus Sonys eigenen Werkstätten stammt. Der neue Sensor der Serie Exmor RS misst 1/2,3 Zoll und verfügt über ein f/2.0-Blende. Die zugrunde liegende Technik nennt Sony Motion Eye, besonders daran ist der integrierte Speicherchip zur noch schnelleren Verarbeitung von Aufnahmen. Zum Tragen kommt dieser beispielsweise bei der neuen Super-Zeitlupenaufnahme, wobei in bis zu 5 Sekunden langen Videos je 960 Bilder pro Sekunde festgehalten werden.

Auch auf bewährtes setzt Sony in der neuen Kamera; so sind ein optischer Bildstabilisator (OIS) und der prädiktive, also vorausahnende Autofokus ebenso mit an Bord, wie die Möglichkeit Videos in 4K-Qualität aufzunehmen.

Die Frontkamera über dem Display vermag es, Bilder in einer Größe von 13 Megapixel zu schießen. Videoaufnahme ist hiermit höchstens in Full-HD-Qualität möglich.

Sony Xperia XZs

Unterhalb des Xperia XZ Premium angesiedelt, als Halb-Nachfolger des Vorjahres, Xperia XZ, positioniert Sony das Xperia XZs am Markt. Das Gerät kommt als 5,5-Zöller mit Full-HD-Display daher. Äußerlich vereinheitlicht Sony auch das XZs in der charakteristischen Designsprache. Lediglich die Ausführung der Materialien ist matter als beim Flaggschiff.

Sony Xperia XZs: Pressebilder

  • 1/3
    Pressebilder des auf dem MWC 2017 vorgestellten neuen Oberklassegerätes von Sony - das Xperia XZs
    Bildquelle: Sony
  • 2/3
    Pressebilder des auf dem MWC 2017 vorgestellten neuen Oberklassegerätes von Sony - das Xperia XZs
    Bildquelle: Sony

Technische Ausstattung

Das Xperia XZs erhält im Vergleich zum XZ aus 2016 nur ein technisches Mini-Upgrade: Unter anderem vergrößert sich der Arbeitsspeicher auf 4 GB, der Hauptspeicher bleibt bei 32 GB in der Standardausführung. Der Prozessor bleibt ebenso unverändert, hier kommt der bewährte Vierkerne Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz. Diesmal nur mit bereits vorinstalliertem Android Nougat als Software-Spielfläche.

Kamera

Hier macht Sony allerdings den Sprung, der das XZ von seinem Vorgänger signifikant abheben soll. Der neue Exmor-RS-Sensor ist jener, der auch im XZ Premium zum Einsatz kommt. Somit wird die Motion-Eye-Technologie auch im XZs die Kamera antreiben. Das Highlight auch hier: Die Super-Zeitlupen-Funktion mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde für Hochgeschwindigkeitsaufnahmen.

Die Frontkamera verfügt über einen 13-Megapixel-Sensor für Selfies, ein dedizierter Blitz steht hierbei nicht zur Verfügung.

Sony Xperia XA1 und XA1 Ultra

Die beiden Geschwister der von Sony propagierten Super-Mittelklasse heißen XA1 und XA1 Ultra und folgen direkt auf XA und XA Ultra. Der Unterschied zwischen den beiden liegt nicht nur in den 100 Euro Preisdifferenz sondern auch in der Erscheinung der beiden Smartphones. Technisch sind die beiden Geräte bis auf wenige Ausnahmen identisch. Die Gestaltung ist ebenfalls unverändert dessen, was Sony aktuell vorgibt.

Display

Das Sony Xperia XA1 misst in der Displaydiagonalen mittlerweile kleine 5 Zoll, aufgelöst wird darauf in HD-Qualität, was 720 x 1.280 Pixeln entspricht. Das größere XA1 Ultra setzt genau einen Zoll mehr drauf und misst 6 Zoll bei Full-HD-Auflösung (1.080 x 1.920 Pixeln).
Herausstechend bei den beiden Mittelklasse-Geräten ist das nahezu randlose Display, wodurch insbesondere das XA1 schlank und schicker wirkt. Zu Lasten dieser Finesse fallen jedoch eine IP-Schutzart und ein möglicher Fingerabdrucksensor.

Sony Xperia XA1 und XA1 Ultra: Hands-On-Fotos

  • 1/10
    Die beiden Mittelklassegeräte Xperia XA1 und XA1 Ultra im Vergleich
  • 2/10
    Das X1 Ultra ist schon ein Riese mit seinem 6 Zoll Display

Technische Ausstattung

Beide Smartphones werden vom MediaTek Helio P20 angetrieben, einem Octa-Core-Prozessor, der eine Taktrate von bis zu 2,3 GHz bietet. Im Falle des Xperia XA1 wird der Chipsatz von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt, während dem XA1 Ultra 4 GB zuarbeiten. Intern stehen jeweils 32 GB zur Verfügung, die per Micro-SD-Karte um 256 GB erweitert werden können.

Der Akku im XA1 fasst 2.300 mAh, im XA1 Ultra finden – aufgrund der Größe und des wohl höheren Energiehungers – 2.700 mAh Platz. Aufgeladen wird via USB-C-Port, allerdings kommt hier noch der "ältere" Standard USB 2.0 zum Tragen.

Kamera

Auch hier gehen beide Smartphones zunächst im Gleichschritt. Sony verbaut jeweils den Exmor-RS-Sensor aus dem Vorjahr mit 23 Megapixeln. Die Blendengröße wird mit f/2.0 angegeben. Die ganz große Technologieschublade packt Sony hier jedoch nicht aus, so fehlt beispielsweise der prädiktive Autofokus oder der optische Bildstabilisator.

Bei der Frontkamera gibt es Unterschiede: Im Xperia XA1 knipst diese mit 8 Megapixeln während das XA1 Ultra Selfies mit bis zu 13 Megapixeln schießt.

Alle Daten der vier Sony-Smartphones in der Übersicht

 Sony Xperia XZ Premium
Sony Xperia XZs
Sony Xperia XA1
Sony Xperia XA1 Ultra
 
Spny XZ Premium Vergleich
Bildquelle: Sony
Sony XZs
Bildquelle: Sony
Sony XA1 Vergleich
Bildquelle: Sony
Sony XA1 Ultra Vergleich
Bildquelle: Sony
Display 5,5 Zoll
2.160 × 3.840 Pixel
5,2 Zoll
1.080 × 1.920 Pixel
5,0 Zoll
720 × 1.280 Pixel
6 Zoll
1.080 x 1.920 Pixel
Android-Version Android 7.1 Nougat Android 7.0 Nougat Android 7.0 Nougat Android 7.0 Nougat
Prozessor Qualcomm Snapdragon 835
Octa-Core
2,45 GHz

Qualcomm Snapdragon 820
Quad-Core
2,15 GHz

MediaTek Helio P20 MT6757
Octa-Core
 2,3 GHz

MediaTek Helio P20 MT6757
Octa-Core
2,3 GHz
RAM 4 GB 4 GB 3 GB 4 GB
interner Speicher 64 GB 32 GB 32 GB 32 GB
MicroSD ja (256 GB) ja (256 GB) ja (256 GB) ja (256 GB)
Kamera hinten / vorne 19 Megapixel
13 Megapixel
19 Megapixel
13 Megapixel
23 Megapixel
8 Megapixel
23 Megapixel
16 Megapixel
Fingerabdrucksensor ja ja nein nein
Akku 3.230 mAh 2.900 mAh 2.300 mAh 2.700 mAh
USB-Port 3.1 Typ C 3.1 Typ C 2.0 Typ C 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung IP65 + IP 68 IP65 + IP68 nein nein
LTE Cat 16 Cat 11 Cat 4/6 Cat 4/6
Abmessungen (mm) 156 x 77 x 7,9 146 × 72,8 × 8,1 145 × 67 × 8 165 x 79,2 x 8
Farben Schwarz, Silber Schwarz, Silber, Blau Schwarz, Weiß, Gold, Pink Schwarz, Weiß, Gold, Pink
Einführungspreis 749 Euro 649 EUR 279 EUR 379 Euro
Aktueller Marktpreis 749 Euro 649 EUR 279 EUR 379 Euro
Die besten Smartphones unter 300 Euro ›


Bildquelle kleines Bild: Sony | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
6 / 10 - 5Stimmen

Themen dieser News: Sony, Android, Mobilfunk-News, MWC Barcelona, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen