Gerücht Alle Gerüchte zum nächsten "Flaggschiff-Killer"OnePlus 5: Schneller als Galaxy S8 und Pixel XL

vom 24.05.2017, 12:10
OnePlus 5 Dual-Kamera
Bildquelle: GSMArena

Der chinesische Hersteller OnePlus ist mit seiner Produktpolitik bekannt dafür, hochwertige Hardware zu vergleichsweise günstigen Preisen anzubieten und damit den "großen" Herstellern ein Schnippchen zu schlagen. Der Nachfolger des aktuellen OnePlus 3T ist nun offiziell bestätigt worden und wird, wie bereits spekuliert, OnePlus 5 heißen und wohl deutlich teurer werden. Die neuesten Entwicklungen fasst die Redaktion im folgenden Artikel zusammen.

Anspruch der jährlichen Neuauflage von Oneplus ist es, die Platzhirsche von Samsung und Co. herauszufordern und im besten Fall ordentlich zu ärgern. Einerseits passiert das sowieso durch den angefachten Preiskampf. Andererseits wollen die Chinesen mit herausragender Technik punkten. Ein der Seite Techradar zugespieltes Dokument soll nur vorab zeigen, zu was das OnePlus "Five" in der Lage ist.

Anhand von verschiedenen gängigen Apps und Handy-Spielen wurden die Ladezeiten eines OnePlus 5 mit denen des Samsung Galaxy S8 und des Google Pixel XL verglichen. Das OnePlus 5 schlägt die Konkurrenz hier jeweils um Längen - egal, ob es um den Start von Facebook, Google Maps oder YouTube geht oder ein Spiel wie Asphalt 8: Airborne oder NBA 2K16.

Die Daten sind einerseits vielversprechend, andererseits aber mit Vorsicht zu genießen. OnePlus ist dafür bekannt, im Vorgfeld von Produkt-Vorführungen bewusst Informationen zu streuen, die direkt zeigen sollen, wo das neue Handy anzusiedeln ist und dabei gerne übertreiben. Außerdem machte die Firma mit der Übertragung des VW-Abgasskandals auf den Smartphone-Markt von sich reden: Sobald das Handy einen Benchmark-Test bemerkte, wurde die Leistungsfähigkeit für die Zeit des Tests extra überspitzt um ein besserres Ergebnis zu erzielen. Im Alltag konnten Nutzer die Leistungsspitze jedoch nicht erreichen. 

Design des OnePlus 5

Zahlreiche Konzepte, Render-, Leak- und vorgebliche Live-Bilder sind in der Gerüchte-Phase rund um das OnePlus 5 bislang erschienen. Dass nicht alle davon das finale Gerät zeigen, liegt auf der Hand. Schenkt man dem Gros der aufgetauchten Bilder Glauben, wird sich OnePlus nur stellenweise von dem bislang verwendeten Grund-Design verabschieden. Über die detaillierte Gestaltung sind sich die Gerüchteköche noch uneins: So rechnen die einen mit einer horizontal angebrachten Dual-Kamera, andere gehen von einer vertikalen Anordnung aus - immerhin: Bei der erstmaliegn Existenz der Dual-Kamera im OnePlus-Smartphone sind sich die Berichte einig.

Weitere Design-Feinheiten betreffen die Antennen-Linien und den Klinkenstecker. Die Antennenlinien unterbrechen bei metallenen Smartphones stets das Gehäuse. Fotos der Rückseite des vorgeblichen OnePlus 5 zeigen in einem Fall, dass OnePlus diese Linien nicht wie üblich anbringt. Auf den meisten Bildern sind die Kunststoff-Linien allerdings auszumachen.

OnePlus 5 Gerüchte-Bilder

  • 1/8
    Ein Live-Bild eines OnePlus 5 mit vertikaler Dual-Kamera und ohne Antennenlinien.
    Bildquelle: Weibo
  • 2/8
    Renderbild eines OnePlus 5.
    Bildquelle: India Today Group

Der Klinkenstecker ist ein Politikum; spätestens seit mit Lenovo, Apple und neuerdings auch HTC erste Hersteller angefangen haben, den Audio-Eingang auszumerzen. Neueste Bilder zeigen, dass auch OnePlus den 3,5-Millimeter-Stecker im neuen Flaggschiff entfernt. Der Umstand überrascht insofern, dass OnePlus-CEO Carl Pei doch im vergangenen Jahr per Twitter gefragt hatte, ob seine Kunden Kopfhörer-Eingänge mögen. Das Ergebnis war klar: 88 Prozent der mehr als 8.000 Teilnehmer stimmten für einen 3,5-Millimeter-Anschluss.

Video-Konzept zum OnePlus 5

In Sachen Design des OnePlus 5 gehen die Erwartungen also teils weit auseinander. Fans der Marke waren im Internet derweil nicht untätig und zeigen auf YouTube, wie sie sich den Nachfolger ihres geliebten OnePlus 3 / 3T vorstellen. So ist auf dem Kanal concept design bereits ein Video aufgetaucht, dass das Gerät in drei verschiedenen Farben zeigt. Besonders hervorzuheben ist hier die Anbringung der Status-LED innerhalb der Ohrmuschel des Smartphones.

Außerdem gilt es als nicht unwahrscheinlich, dass OnePlus beim "Five" auf ein Keramik-Gehäuse setzt, so wie es der Hersteller bereits beim OnePlus X vorgemacht hatte.

Technische Ausstattung des OnePlus 5

Es ist zu erwarten, dass das OnePlus 5 wieder mit leistungsstarker Hardware ausgeliefert wird. Glaubt man aktuellen Spekulationen, handelt es sich beim kommenden "Flaggschiff-Killer" jedoch um ein wahres Kraftpaket. Die jüngsten Gerüchte beschäftigen sich mit den technischen Daten des OnePlus 5. Hier wird der Tradition des "Flaggschif-Killers" gemäß die Crème de la Crème dessen erwartet, was die Zulieferer zu leisten im Stande sind. Einem Post im chinesischen Netzwerk Weibo zufolge, dürfte das OnePlus 5 im Vergleich zum Vorgänger 3T noch ein bisschen leistungsfähiger sein und frühere Gerüchte widerlegen.

Mit dieser Ausstattung wird aktuell gerechnet:

  • Display: 5,5 Zoll / 1.440 x 2560 Pixel
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 835 / 2,45 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB
  • Speicherplatz: 128 GB
  • Akku: 3.600 mAh
  • Kamera: 8 MP / 16 MP Dual-Kamera
  • OS: Android Nougat / Dash Charge 2.0
  • 3,5-Millimeter-Klinkenstecker

Minimal überraschend sind die gelisteten 6 GB Arbeitsspeicher. Zuletzt waren verschiedene Quellen von 8 GB ausgegangen, möglich ist, dass eine weitere erscheinende Version des OnePlus 5 jene 8 GB RAM im Verbund mit 256 GB Hauptspeicher an Bord hat. 

Zuvor berichtete PhoneArena,  das dass kommende Smartphone auf einen 8 GB starken Arbeitsspeicher zurück greift. Weiterhin werden einige schon bekannte Gerüchte bestätigt. So soll ein Snapdragon 835 von Qualcomm als SoC zum Einsatz kommen. Das interne Datendepot soll Gerüchten zufolge 64 GB oder 128 GB fassen – hier soll es wieder zwei Versionen geben. Micro-SD-Karten bis zu 256 GB sollen ebenfalls unterstützt werden.

Erster Geekbench-Test zeigt OnePlus 5 als Power-Paket

Die Gerüchte rund ums OnePlus 5 verdichten sich. Nachdem bereits von offizieller Seite erste Bilder des Geräts innerhalb einer Instagram-Story gezeigt wurden, soll nun ein Benchmarktest die Runde machen. Dieser zeigt: Das OnePlus 5 wird ein leistungsstarkes Oberklasse-Smartphone, das dem Samsung Galaxy S8 Konkurrenz machen könnte. Der Geekbench-Score, der GSMArena von einer "sehr vertrauenswürdigen Quelle" zugespielt wurde, zeigt 1.963 Punkte im Single-Core-Score, sowie 6.687 Punkte im Multi-Core-Score.

Geekbench OnePlus 5
Bildquelle: GSMArena

Mit dem ersten Wert liegt das OnePlus 5 damit nur marginal hinter dem Samsung Galaxy S8; im zweiten Wert sogar vor dem neuen Spitzenmodell aus dem Hause Samsung. Der Test von Geekbench verrät außerdem, dass das OnePlus 5 mit Android 7.1.1 läuft. Benchmark-Tests sehen auf dem Papier zwar immer sehr schön aus, letztendlich muss sich aber im Alltag zeigen, wie sich das Gerät schlägt. Dennoch ist davon auszugehen, dass das OnePlus 5 ein sehr leistungsstarkes Gerät sein wird.

Display des OnePlus 5

Im Internet wird vorausgesagt, dass OnePlus mit dem "Five" endlich auf ein QHD-Display setzen könnte, das mit einer Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln daherkommen würde. Bisher hatte der Hersteller konsequent auf Full-HD-Displays gesetzt, die für normale Anwendungen völlig ausreichen, für VR-Brillen jedoch zu grobpixelig sind.

Bei der Display-Diagonale geht man davon aus, dass OnePlus weiterhin auf das bewährte Format von 5,5 Zoll setzen wird und das 16:9-Foramt beibehalten wird. Display-Experimente á la Samsung oder LG mit ihren länglichen und füllenden Anzeigen werden nicht erwartet.

Kamera des OnePlus 5

OnePlus-Fans rechnen damit, dass OnePlus bei seinem kommenden Vorzeige-Smartphone ebenfalls auf eine Dual-Kamera-Technik setzen wird. Diesen Schritt sind zuvor schon etliche andere Hersteller gegangen. Die Sensoren, die verwendet werden sollen, sollen zum einen mit 16, zum anderen mit 12 Megapixeln auflösen. Für die Vorderseite des OnePlus "Five" wird derzeit von einem 8-Megapixel-Sensor ausgegangen.

Der Blog TrueTech bestätigt die Gerüchte. Dem Medium wurden Fotos zugespielt, die angeblich mit der Kamera des neues OnePlus 5 entstanden sein sollen. Zwar ist sich das Team von TrueTech selbst nicht sicher, ob diese Fotos authentisch sind, da der Einsender jedoch bereits in der Vergangenheit mit seinen Voraussagen richtig lag, hat sich der Blog letzten Endes doch zur Veröffentlichung der Bilder entschlossen.

OnePlus 5: Geleakte Kamerabilder

  • 1/3
    Angebliches Kamerabild vom OnePlus 5
    Bildquelle: TrueTech
  • 2/3
    Angebliches Kamerabild vom OnePlus 5
    Bildquelle: TrueTech

Zumindest die Meta-Daten der Bilder scheinen dies zu bestätigen: Das Kameramodell wird hier mit OnePlus A5000 angegeben, nach dem OnePlus 2 (A2000) und OnePlus 3 (A3000) dürfte diese Kennung deshalb wohl für das OnePlus 5 stehen. Auch die Geodaten, die mit den Bildern gespeichert wurden, verdichten den Hinweis, weisen sie doch auf Shenzhen, China hin, wo OnePlus seinen Sitz hat. Da sich Metadaten jedoch leicht manipulieren lassen, hat TrueTech die Bilder noch ein wenig genauer untersucht und einen befreundeten Experten zu Rate gezogen. Dabei fiel auf, dass die Bilder sehr Detailreich sind, allerdings auch bei guten Lichtverhältnissen entstanden sein müssen. Die Wiedergabe der Tiefe spricht wohl tatsächlich für eine Dual-Kamera, bei der beide Sensoren mit der gleichen Auflösung – wahrscheinlich 16 Megapixel – arbeiten. Besonders im zweiten Bild soll zu sehen sein, wie die Software bei der Zusammensetzung der beiden Bilder gearbeitet hat, denn die Unschärfe scheint hier ein wenig übertrieben zu sein.

EXIF-Daten aus dem Bilder-Leak des OnePlus 5
Bildquelle: TrueTech

OnePlus selbst hat sich bislang nur spärlich auf offiziellem Wege zum nePlus 5 geäußert. Immerhin wurde umlängst eine Partnerschaft mit dem französischen Bildspezialisten DxO bestätigt, der neben eigener Software auch den Kamera-Benchmark DxOMark betreibt. Details zu Kooperation gab OnePlus nicht bekannt. Im Forum ließ man sich nur zu dem Statement hinreißen, dass die Bildqualität beim OnePlus 5 verbessern will.

Software und Multimedia

OnePlus dürfte auch auf dem OnePlus 5 seinen eigenen Android-Entwurf OxygenOS zum Einsatz bringen, der in einer 4er-Version zum Einsatz kommen dürfte, die dann Android Nougat entspricht - womöglich in der Version Android 7.1.1, wie es auch ein aufgetauchter Benchmark-Test vermuten lässt. Google hat allerdings längst Version 7.1.2 von der Leine gelassen udn auch Android 8 / O in die Beta-Phase gesteckt. Letztere wird im OnePlus 5 nicht zum Tragen kommen. Der Hersteller wird sich jedoch bemühen, seinen Kunden ein Software-Erlebnis zu bieten, das so aktuell wie nur möglich ist.

OnePlus 5 kaufen – Preise und Verfügbarkeit

Bei OnePlus hat es mittlerweile Tradition, das neue Flaggschiff in den frühen Sommermonaten zu präsentieren. Nach der Vorstellung ist dieses dann üblicherweise direkt erhältlich. Zu Anfang bediente sich OnePlus eines Einladungs-Systems um dem Ansturm Herr zu werden, doch mittlerweile hat man die Produktion der Smartphones so gut im Griff, dass darauf verzichtet werden kann.

Preissprung erwartet

Ein Preissprung für das OnePlus-Flaggschiff: Das prophezeit die Quelle von Android Authority. Denn in der kommenden Version des Flaggschiff-Killers sollen teurere Komponenten stecken. Während es zu den Preisen für das Smartphone natürlich noch keine offiziellen Informationen gibt, geht der Informant davon aus, dass es bis zu 650 US-Dollar sein könnten, für die das Handy den Besitzer wechselt. Der hohe Preis solle "Konkurrenzfähigkeit mit den größten Marken" signalisieren. Im Euro-Raum kosten OnePlus' Smartphones in der Regel das gleiche wie in US-Dollar.

Chinesische Zertifizierung

Wie das Portal Sohu zu berichten weiß, hat das neue Flaggschiff OnePlus 5 eine weitere Hürde bis zum Marktstart genommen: Es wurde von der chinesischen Telekommunikations-Behörde zertifiziert. Im Dokument wird von einem OnePlus A5000 gesprochen, das sich jedoch mit hoher Sicherheit als OnePlus 5 entpuppen wird. Voraussichtlich wird die Präsentation des OP5 im Juni 2017 vonstattengehen.

OnePlus 5 anstatt OnePlus 4 – Das ist der kulturelle Grund

Dem aufmerksamen Leser wird es schon aufgefallen sein: Das nächste OnePlus-Smartphone trägt die Nummer 5 im Namen. Das letzte Gerät des chinesischen Herstellers trägt jedoch die Bezeichnung 3T. Der Zahlen-Sprung wirkt auf den ersten Blick wie eine Marketing-Entscheidung, hat jedoch einen kulturellen Hintergrund.

Denn die 4 gilt in China als Unglückszahl und Symbol für Unheil. Ihr Zeichen hat starke Ähnlichkeit mit dem chinesischen Wort für Tod. In China wird deshalb so oft wie möglich auf die Zahl 4 verzichtet. So fehlt in manchen Häusern die 4. Etage und in Taiwan endet kein KFZ-Kennzeichen auf 4.

Doch auch einen populärkulturellen Grund kann man für den Zahlensprung anführen. So sind einige OnePlus-Mitarbeiter große Fans des Basketball-Spielers Robert Horry, dessen Nummer bei den San Antonio Spurs die 5 ist. In einem Gespräch mit dem Technikmagazin The Verge verriet OnePlus dieses Detail und bestätigte gleichzeitig den Namen und dass das OnePlus 5 diesen Sommer die Märkte fluten wird.

Der Vorgänger OnePlus 3T im Test ›


Quellen: AndroidPure, AndroidHeadlines, Oppomart, Twitter, The Verge, TechDroider, Weibo, Weibo | Bildquelle kleines Bild: OnePlus | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
5 / 10 - 6Stimmen

Themen dieser News: OnePlus, Android, China-Handys, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen