Smartphone KamerasDie besten Handy-Kameras im Überblick

vom 16.02.2017, 12:55
Kameravergleich
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

Smartphones haben günstige Kompaktkameras abgelöst und setzen die etablierten Hersteller schwer unter Druck. Höchste Zeit also, sich die Knipsen in den Mobiltelefonen genauer anzusehen. inside-handy.de zieht den Vergleich zwischen aktuellen Spitzenmodellen und Kamera-Handys für Foto-Spezialisten.

Die Bildqualität der Mobiltelefone ist mittlerweile vergleichbar mit der von günstigen Kompaktkameras. Hersteller wie LG, Huawei oder auch Samsung legen mit großen Sensoren, lichtstarken Objektiven und zum Teil mehreren Kameramodulen immer mehr Wert auf ihre Kameras. Dabei wird die beste Kameratechnik tendenziell zuerst in den jeweiligen Spitzenmodellen verbaut. Als Testsieger gehen das Samsung Galaxy S7, das Apple iPhone 7 und das Google Pixel aus dem Rennen. Sie bieten hervorragende Bildqualität, sind zum Teil auch manuell steuerbar und besitzen alle einen besonderen Kniff, der sie noch einmal interessanter macht. Beispiele hierfür sind die Doppelkamera-Systeme von LG G5, Apple iPhone 7 Plus, Huaweis P9 / Mate 9 und die Retro-Optik des Kodak Ektra. Die überzeugendsten Kameras am Smartphone-Markt, ihre Stärken und Schwächen und welche sich am besten als Immer-Dabei-Kamera eignen, zeigt das Kamera-Spezial von inside-handy.de.

Die Smartphones im Überblick

Modell Grunddaten Hauptkamera Objektiv Frontkamera momentaner Preis
Samsung Galaxy S7 (edge) 4 GB RAM / 32 GB ROM / Samsung Exynos 8890 / AMOLED 5,1' (5,5') / QHD / Gorilla Glas 4 1/2,5' / 12 Megapixel (4272x2848) / Dual-Pixel-Technologie / UHD (3840x2160) / 30 fps / LED-Blitz Autofokous / OIS / 26 mm / f/1,7 5 Megapixel (2592x1944) S7: 475 Euro S7 edge: 489 Euro
Google Pixel XL 4 GB RAM / 32/128 GB ROM / Snapdragon 821 / AMOLED 5,5'  QHD / Gorilla Glas 4 Sony IMX378 1/2,3' / 12 Megapixel (4272x2848) / UHD (3840x2160) / 30 fps / zweifarbiger LED-Blitz Autofokous / OIS / 26 mm 8 Megapixel (3264x2448) 32 GB: 872 Euro 128 GB: 1009 Euro
iPhone 7 (Plus) 2 (3) GB RAM / 32/128/256 GB ROM / Apple A10 Fusion / IPS 4,7' (5,5') 750x1334 (1080x1920) 1/2,6' (1/3') / 12 Megapixel (4272x2848) / UHD (3840x2160) / 30 fps / multicolor LED-Blitz / 7 Plus: Dual-Kamera Autofokous / OIS / 29 mm / Digitalzoom: 5-fach (10-fach) 7,1 Megapixel (3072x2304) 32 GB: 664 (799) Euro 128 GB: 751 (900) Euro 256 GB: 829 (975) Euro
LG G5 4 GB RAM / 32 GB ROM / Snapdragon 820 / IPS 5,3' QHD / Gorilla Glas 4 16 Megapixel (4872x3248) / UHD (3840x2160) / 30 fps / zweifarbiger LED-Blitz / Dual-Kamera Autofokous / OIS / Digitalzoom: 5-fach / f/1,8 8 Megapixel (3264x2448) 424 Euro
HTC 10 4 GB RAM / 32 GB ROM / Snapdragon 820 / Super LCD 5,2' QHD / Gorilla Glas 4 1/2,6' (1/3') / 12 Megapixel (4272x2848) / UHD (3840x2160) / 30 fps / LED-Blitz Autofokous / OIS / 26mm / f/1,8 5 Megapixel (2592x1944) 429 Euro
Sony Xperia XZ 3 GB RAM / 32 GB ROM / Snapdragon 820 / IPS 5,2' 1080x1920 / Gorilla Glas 4 1/2,3' / 22,9 Megapixel (5520x4140) / UHD (3840x2160) / 30 fps / LED-Blitz Autofokous / OIS / 24mm / f/2,0 5 Megapixel (2592x1944) 500 Euro
 Huawei Mate 9 4 GB RAM / 64 GB ROM / HiSilicon Kirin 960 / IPS 5,9' 1080x1920 / Gorilla Glas 4 1/2,3' / 12 Megapixel (4272x2848) / 20,7 Megapixel Monochrom Autofokous / Digitalzoom: 4-fach / f/2,0 8 Megapixel (3264x2448) 660 Euro
 Huawei P9 3 GB RAM / 32 GB ROM / HiSilicon Kirin 955 / IPS 5,2' 1080x1920 / Gorilla Glas 4 1/2,3' / 12 Megapixel (4272x2848) / 1920x1080 / 30 fps / zweifarbiger LED-Blitz Autofokous / Digitalzoom: 4-fach / f/2,2 8 Megapixel (3264x2448) 399 Euro
Microsoft Lumia 950 XL 3 GB RAM / 32 GB ROM / Snapdragon 810 / AMOLED 5,7' QHD / Gorilla Glas 4 1/2,4' / 20,7 Megapixel (5248x3936) / UHD (3840x2160) / 60 fps / dreifarbiger LED-Blitz Autofokous / OIS / 26mm / f/1,9 5 Megapixel (2592x1944) 290 Euro
Motorola X Play / Style / Force 2 / 3 / 3 GB RAM / 16 (32) / 32 / 32 (64) GB ROM / Qualcomm Snapdragon 615 / 808 / 810 / IPS 1080x1920 / QHD / AMOLED QHD / Gorilla Glas 3 20 Megapixel (5248x3936) / UHD (3840x2160) / 30 fps / LED-Blitz Autofokous / f/2,0 5 Megapixel (2592x1944) 240 / 254 / 320 Euro
Apple Iphone SE 2 GB RAM / 16 GB ROM / Apple A9 / IPS 4' 640x1136 12 Megapixel (4272x2848) / UHD (3840x2160) / 30 fps / zweifarbiger LED-Blitz Autofokous / f/2,2 1,2 Megapixel (1280x960) ab 382 Euro
Kodak Ektra 3 GB RAM / 32 GB ROM / Helio X20 / IPS 5' 1.080 x 1.920 Pixel 21 Megapixel (4272x2848) / UHD (3840x2160) / 30 fps / zweifarbiger LED-Blitz Autofokous / f/2,0 13 Megapixel (4.160 x 3.120) 470 Euro

Samsung Galaxy S7 (edge)

Samsungs Flaggschiff präsentiert sich mit einem schlüssigen und qualitativ hochwertigen Gesamtkonstrukt. Die Kamera zeichnet scharf und gut ausbalanciert. Dazu werden massig Möglichkeiten geboten, das Bild per Software zu gestalten. Das lichtstärkste Objektiv am Markt bringt im Dunkeln noch Reserven, wo die Konkurrenz zum Teil die ISO-Werte schon in unattraktive Höhen treibt. Hier bekommt der Nutzer das Rundum-Sorglos-Paket: Schnappschüsse in Vollautomatik sind, wie auch voll manuelle Kontrolle und aufwendige Bildaufbauten, problemlos möglich. Dazu kommt ein rasanter Autofokus. Ein kleiner Kritikpunkt ist hier der einfarbige LED-Blitz, der die Farben massiv verfälscht.

Samsung Galaxy S7 edge: Kamera-Test

  • 1/16
    Beim Galaxy S7 wurde die Auflösung von 16 auf 12 Megapixel reduziert,...
  • 2/16
    ...allerdings sind diese mit 1,4 Mikrometer 56 Prozent größer als vorher, sodass 25 Prozent mehr Licht an den Sensor kommt

Kameravergleich

Google Pixel XL

Google hat sich bei der Vorstellung der beiden neuen Smartphones Pixel und Pixel XL als echter Smartphone-Hersteller präsentiert. Außerdem will man die "beste Kamera, die je in einem Smartphone verbaut wurde" integriert haben. Der Test des Pixel XL von inside-handy.de zeigt, dass Google nicht zu viel versprochen hat. Die Kamera des Google Pixel XL ist ein echter Könner und gleicht die fehlende Spezialisierung mittels zweier Kameras locker durch seine hohe Bildqualität aus. Die einzige Kritik, die sich das Pixel XL gefallen lassen muss, ist das etwas unruhige Bokeh. Hier wird jedoch auf einem Niveau gemeckert, das von den meisten Smartphone-Kameras nicht erreicht wird.

Apple iPhone 7 (Plus)

Das iPhone gilt schon lange als Träger hervorragender Kameras, die jedoch puristisch ausgestattet sind. Manuelle Einstellungen sind nur rudimentär vorhanden und die ganze Bedienung zielt auf den Schnappschuss mit beschränktem Einfluss des Fotografen. Die Bildergebnisse können dann überzeugen, wenn der Bildaufbau keine besonderen Ansprüche an die Automatik richtet. Immer dann spielen sie auch im Referenzbereich der Smartphone-Kameras mit. Der Videobereich wird von Apple mit Slow-Motion-Optionen mit hervorragender Qualität ausgestattet. Experimentierfreudige Fotografen sollten jedoch zu einem anderen Handy greifen.

Kameravergleich

Das Plus-Modell der neuen Generation bietet zudem eine Doppelkamera mit einem weitwinkligen "normalen" Brennweitenbereich und einem Objektiv mit einer etwas längeren Brennweite. Damit will man sich in Cupertino einen Zoom herangezüchtet haben, der zumindest zwischen den festen Brennweiten verlustfrei zeichnet. Das klappt in diesem Bereich auch sehr gut, im Bereich darüber hinaus nimmt die Qualität zwar langsamer ab, als bei der Konkurrenz mit reinen Digitalzooms, jedoch verliert auch das Plus-Modell an Qualität beim hineinzoomen.

LG G5

Die Highlights des LG G5 sind die zweite Kamera und der Kameragriff. Er bringt "echtes" Kamera-Feeling in den Smartphone-Bereich. Die Weitwinkelkamera löst mit 8 Megapixeln auf und bringt, wie die zweite Kamera beim iPhone 7 Plus, eine zusätzliche Brennweite mit. Den Fisheye-Effekt muss man mögen und auch die Möglichkeiten, die Kameras des G5 gleichzeitig oder kombiniert zu nutzen, werden den Puristen wohl Schauer auf den Rücken zaubern. Jedoch zieht die starke Leistung der Hauptkamera allein die Wertung hoch. Einziger Kritikpunkt ist hier ein relativ kleiner Dynamikumfang. Anspruchsvolle Fotografen werden ihr Freude an den mannigfaltigen Einstellungen haben und sich über den im Smartphone-Markt einzigartigen Kameragriff freuen.

Kameravergleich

HTC 10

Das einfach nur "10" genannte Spitzenmodell von HTC kann nach einer langen Durststrecke den Hersteller wieder in die absolute Oberliga der Kamera-Smartphones katapultieren. Die großen Highlights bleiben zwar aus, jedoch erlaubt sich das HTC auch kaum Schwächen. Manuelle Bedienbarkeit und eine starke Automatik sprechen eine breite Nutzerschaft an. Dazu kommt eine blitzschnelle Offscreen-zu-Foto-Zeit, die auch flüchtige Motive einfangen lässt. Ein weiterer Pluspunkt: Die Frontkamera besitzt einen optischen Bildstabilisator, womit man im Smartphone-Bereich ein Alleinstellungsmerkmal besitzt.

Sony Xperia XZ

Der Weltmarktführer für Kamerasensoren hat auch im Smartphone-Bereich bei vielen Handy-Herstellern den Fuß in der Tür. Man geht allerdings nicht den Weg der überwiegenden Konkurrenz weniger Auflösung für größere Pixelgrößen einzutauschen. Damit ist das Xperia XZ der Ausschnitts-Filou am Markt. Die Einstellungsmöglichkeiten und die Bedienbarkeit werden jedoch dem Sensor nicht ganz gerecht. Die Software wirkt immer etwas überladen und wenig intuitiv. Dazu fehlen manuelle ISO-, Fokus und Belichtungszeit-Einstellungen. Der dezidierte Kamera-Button hilft jedoch die Geschwindigkeit des Fotografen hochzuhalten.

Kameravergleich

Huawei Mate 9

Huawei hat sich beim Mate 9, wie schon beim P9 bei der Kamera Hilfe aus Deutschland besorgt und in das 2016er-Phablet-Flaggschiff eine gegenüber dem P9 (Plus) verbesserte Dual-Kamera verbaut. Sielöst mit dem bekannten RGB-Sensor mit 12 Megapixel auf, der Monochrom-Sensor wurde jedoch auf 20 Megapixel aufgebort und behältsich so mehr Reserven für Bildausschnitte. Die Automatik konnte im Test des Huawei Mate 9 zwar nicht zu 100 Prozent überzeugen, jedoch wird der fotobegeisterte Nutzer mit toller Bildqualität und tollen Schwarz-Weiß-Bildern belohnt, wenn er sie ausschaltet und sich den manuellen Einstellungen widmet. 

Huawei P9 (Plus)

Bei der Entwicklung der Kamera des P9 hat sich Huawei ebenfalls die Hilfe von Leica gesichert und bewirbt die Zusammenarbeit massiv. Wieviel Leica wirklich in der Doppelkamera steckt ist fraglich. Das Prinzip eines monochromen Sensors ist zumindest ein Indiz für den Einfluss der deutschen Traditionsmarke. Der Sensor bildet auch das Hauptverkaufsargument im Kamerabereich des P9. Er bildet sehr scharf ab und liefert weit bessere Ergebnisse als ein entfärbtes Foto eines RGB-Sensors. Dazu kommen ein schneller Autofokus und eine schicke Nachfokussier-Funktion, die die Schärfentiefe verschiedener Blendenstufen simuliert, jedoch nicht immer korrekt abbildet.

Microsoft Lumia 950 (XL)

Der 20-Megapixel-Sensor des einzigen Windows-10-Geräts in den Top-15 leistet sich selten grobe Schnitzer. Bei wenig Licht tendiert er allerdings zum Rauschen. Dieser Schwäche versucht Microsoft mit gleich drei LEDs Herr zu werden, die das Bild mit an die Umgebung angepasster Farbtemperatur ausleuchten. Das gelingt ihm auch recht gut. Bei einfachen Lichtverhältnissen bringt die Kamera nichts aus der Fassung und auch der Autofokus findet sein Ziel schnell und präzise. Die von Nokia entwickelte Kamera-App ist dabei immer noch die Referenz, wenn es um Übersichtlichkeit und intuitive Nutzung geht.

Microsoft Lumia 950 XL Kamerabilder

  • 1/12
    Die Kamera des Lumia 950 XL besitzt 20 Megapixel, wobei Bilder im 4/3-Format mit 18 Megapixel ausgegeben werden.
  • 2/12
    Die Leistung der Kamera ist durchweg sehr gut.

Motorola Moto X Play / Style / Force

Die Lenovo-Tochter Motorola führt in der Flaggschiff-Reihe Moto X gleich drei Geräte, die mit der gleichen Kamera-Hardware ausgestattet sind. Die Unterschiede der Geräte sind in Preis, Ausstattung und Funktionsumfang festzumachen – bei den Kameras jedoch nicht. Sie bieten keine überbordenden Einstellungsmöglichkeiten und besitzen einen geringen Funktionsumfang, trumpfen dafür mit großem Dynamikbereich auf und sind einfach zu bedienen. Das Objektiv hingegen verlangt Aufmerksamkeit bei Sonneneinstrahlung. Es neigt dann zu Lensflares, was allerdings auch zur Bildgestaltung beitragen kann.

Kameravergleich

Apple iPhone SE

Ähnlich wie seine großen Brüder iPhone 6s und iPhone 6s Plus hinterlässt auch das iPhone SE einen zwiegespaltenen Eindruck. Die Kritikpunkte sind dabei deckungsgleich mit denen der Spitzenmodelle. Einen zusätzlichen negativen Punkt gibt es allerdings doch anzumerken: Die Frontkamera ist mit einer Auflösung von unter 2 Megapixeln weit schlechter als der Marktdurchschnitt. Die Bildqualität kann zwar als brauchbar angesehen werden, jedoch fällt sie heftig gegenüber der Konkurrenz ab.

Kodak Ektra - Retro ist Trumpf

Tradition verpflichtet? Ganz so sieht es Bullitt mit sicherheit nicht, jedoch versucht man halbwegs glaubhaft den Spirit des Kamerapioniers in ein Handy zu verpacken. Das gelingt mit der Leder-Optik des Ektra und dem riesigen Kameramodul. Technisch kommt ein Sony IMX230 zum Einsatz, der mit einem 1:2,0-Objektiv gepaart wird. Die Stärken des Kodak Ektra liegen nicht in der Smartphone-typischen Knipserei, sondern im Komponieren von Bildern, zu dem man sich auch etwas mehr Zeitlassen sollte. Wer Retrofeeling mag und die mannigfaltigen Einstellungen und Modi zu schätzen weiß, der wird mit dem Kodak Ektra viel Spaß haben.  

Die einzelnen Smartphones - Daten, Tests und Preise

Alle Details zu den Smartphones finden sich in der Datenbank von inside-handy.de. Darin können die ausführlichen Tests und auch die technischen Daten, sowie die Preisverläufe der Smartphones nachvollzogen werden. Neben den Daten, den Preisen und den Tests sind auch alle Kameratestbilder in voller Auflösung hinterlegt. Damit können die einzelnen Kameras im Detail zeigen, was sie können.  

  1. Samsung Galaxy S7 (edge) – (Datenblatt, Test und Preis)
  2. Google Pixel XL – (Datenblatt, Test und Preis)
  3. Apple iPhone 7 (Plus) – (Datenblatt, Test und Preis)
  4. LG G5 – (Datenblatt, Test und Preis)
  5. HTC 10 – (Datenblatt, Test und Preis)
  6. Sony Xperia XZ – (Datenblatt, Test und Preis)
  7. Huawei Mate 9 - (Datenblatt, Test und Preis)
  8. Huawei P9 – (Datenblatt, Test und Preis)
  9. Honor 8 – (Datenblatt, Test und Preis)
  10. Microsoft Lumia 950 (XL) – (Datenblatt, Test und Preis)
  11. Motorola Moto X Play / Style / Force – (Datenblatt, Test und Preis)
  12. Apple iPhone SE – (Datenblatt, Test und Preis)
  13. Kodak Ektra - (Datenblatt, Test und Preise)
Alle Testfotos in voller Auflösung ›


Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
6 / 10 - 6Stimmen

Themen dieser News: Testcenter, Android, Apple, Google, Google Nexus, Handys unter 400 Euro, Honor, HTC, Huawei, IOS, LG, Microsoft, Oberklasse-Smartphones, Samsung, Smartphones, Sony, Technik, Windows 10

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen