Kündigungs-Tipps

Wie bei jedem Vertragsverhältnis gibt es auch im Umgang mit einem Mobilfunkvertrag eine Menge zu beachten. Wer das Kleingedruckte in seinem Vertrag nicht genau studiert, verlängert seinen Vertrag womöglich ungewollt um bis zu zwei weitere Jahre. Eine um einen Tag verspätete Kündigung kann dabei schon ausreichen.

Die Redaktion von inside handy hat die wichtigsten Hinweise zu einer Kündigung zusammengestellt.

Bei wem muss ich kündigen?

Manchmal ist es gar nicht so einfach zu erkennen, wer der Vertragspartner ist. Es kann der Netzbetreiber sein, ein sogenannter Provider und Discounter oder aber in seltenen Fällen sogar ein Händler, wenn dieser als Provider auftritt. Einige Beispiele: Wer im Netz der Telekom telefoniert und surft, muss nicht unbedingt Telekom-Vertragspartner sein. Denn sowohl die Telekom-Tochter congstar als auch Provider wie mobilcom-debitel nutzen das Netz, legen aber eigene Verträge auf.

Wer seine Vertrag online gebucht hat, macht das entweder bei seinem Vertragspartner oder einem Händler wie Amazon, Sparhandy oder Logitel. Diese sind dann aber nicht Vertragspartner, sondern reichen den Vertrag weiter. Ausnahme: Sparhandy bietet einige Tarife auch als Provider an.

Im O2-Netz werden viele Anschlüsse unter den Marken Discounter-Marken wie simply, hellomobil, smartmobil.de oder Yourfone realisiert. Hier ist aber nicht O2/Telefónica der Ansprechpartner, sondern die Drillisch AG. Aldi Talk wiederum wird ebenfalls im O2-Netz realisiert, Vertragspartner ist die Telefónica-Tochter E-Plus Service.

Wer letztlich der Vertragspartner ist, lässt sich dem unterschriebenen Vertrag – sofern es ihn gibt – entnehmen. Alternativ hilft auch ein Blick in die Rechnung. Als allerletzte Möglichkeit können Kündigungswillige auch noch die Kundenhotline anrufen und nach der Adresse fragen.

Wann kündige ich meinen Handyvertrag?

Egal, ob der Vertrag bei einem Netzbetreiber, einem Discounter oder einem Provider geschlossen wird: Wichtig ist die fristgerechte Kündigung. In aller Regel muss bei einem Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren die Kündigung drei Monate vor Vertragsende beim Vertragspartner eingegangen sein. Wer nur einen Tag zu spät kündigt, hängt bei den meisten Firmen ein weiteres Jahr im Vertrag fest. Wer sich sicher ist, den Anbieter zu wechseln, kann jederzeit Kündigen – auch sofort nach dem Vertragsabschluss. Hier sollte man jedoch zwei Wochen warten, die Kündigung könnte sonst als Widerruf des Vertrages gewertet werden.

Was muss in der Kündigung stehen?

Beim Verfassen eines Kündigungsschreibens für einen Handyvertrag sollten einige Bestandteile nicht fehlen. Unbedingt notwendig ist die Angabe des Namens, derAnschrift und der Mobilfunknummer sowie des Kündigungszeitpunkts. Wer sich nicht sicher ist, wann er kündigen kann, kann auch „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ kündigen. Auch die Kundennummer von Ihrem Handyvertrag sollte nicht fehlen. In jedem Fall sollte in einer Kündigung außerdem um eine schriftliche Kündigungsbestätigung mit Angabe des Endes der Vertragslaufzeit gebeten werden.

Der Kündigungskonfigurator von inside handy hilft bei der Erstellung einer komplett versandfertigen Kündigung und erstellt eine Vorlage.

Jetzt Kündigung erstellen

Was muss ich beim Versand meiner Kündigung beachten?

Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, sollte eine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein  verschickt werden. Damit gibt es einen Nachweis über den rechtzeitigen Versand und die Zustellung. Wenn es nicht zeitkritisch ist, reicht auch eine Kündigung per E-Mail aus. Alle Verträge, die nach dem 1. Oktober 2016 abgeschlossen wurden, können auch per E-Mail oder online gekündigt werden.

Was passiert mit meiner Rufnummer nach einer Kündigung?

Eine Handynummer geht nicht ohne Weiteres verloren. Wer will, kann diese bei einem anderen Anbieter schalten. Das geht sogar schon vor Vertragsende, dann laufen allerdings zwei Verträge parallel. Ist die Rufnummer nach einem Vertragsende abgeschaltet, ist es noch bis zu 90 Tage möglich, sie zu retten. Wer diese Frist auch verstreichen lässt, hat keine Chance mehr, die Nummer zurück zu bekommen. Die Portierung einer Nummer kann bis zu etwa 30 Euro kosten. Alle Details zur Rufnummernmitnahme hat inside handy in einem Magazin-Artikel zusammengestellt.

Wie kündige ich bei Vodafone?

Per Post:
Vodafone GmbH
Kundenbetreuung
40875 Ratingen

Online bei Vodafone kündigen

Wie kündige ich bei O2?

Per Post:
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG
Kundenbetreuung
90345 Nürnberg

Online bei O2 kündigen

Wie kündige ich bei der Telekom?

Per Post:
Telekom Deutschland GmbH
Landgrabenweg 151
53227 Bonn

Online bei der Telekom kündigen

Wie kündige ich bei Congstar?

Per Post:
congstar GmbH
Kundenservice
Postfach 1165
61466 Kronberg

Online bei Congstar kündigen

Wie kündige ich bei mobilcom debitel?

Per Post:
mobilcom-debitel GmbH
Kundenservice
99076 Erfurt

Online bei mobilcom-debitel kündigen

Wie kündige ich bei 1&1?

Per Post:
1&1 Telecom GmbH
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur

Online bei 1&1 kündigen