Die Top-5-Produktivitätskiller im Büro – und wie Sie sie vermeiden können

Das Portal Wrike hat es sich in einem Report zur Aufgabe gemacht, herauszufinden, welche Umstände in deutschen Büros Mitarbeitern besonders stark zusetzen und sich als Produktivitätskiller bemerkbar machen. Wir stellen Ihnen die Top-5-Produktivitätsskiller vor und haben gleichzeitig Tipps, wie Chefs und Mitarbeiter dagegen ankämpfen können. Zu viele Dinge gleichzetig erledigen Die To-Do-Listen in deutschen Büros

Weiterlesen

Je attraktiver, desto besser: Wie Facebook-Profilbilder Einfluss auf die Jobbewerbung nehmen

Im digitalen Zeitalter sind es nicht mehr länger nur die Bewerbungsunterlagen, die einen ersten Eindruck vom Jobsuchenden geben. Um einen weitaus persönlicheres Bild zu erlangen, stehen heutzutage auch Facebook oder andere Soziale Netzwerke zur Verfügung, die nach Lust und Laune auf Details sowie Hinweise von Personalern durchforstet werden können. Nach neuesten Erkenntnissen belgischer Wissenschaftler sollen

Weiterlesen

Fragen, die in einem Bewerbungsgespräch niemals gefragt werden sollten

Seitenwechsel: In diesem Artikel geht es dieses Mal nicht um die Arbeitnehmerseite, sondern um die des Arbeitgebers. Spannend wird es nicht nur für den Jobsuchenden, wenn ein Bewerbungsgespräch ansteht, sondern auch für den Personaler oder Chef. Beide Seiten müssen sich (im Idealfall) gleichermaßen auf das Gespräch vorbereiten. Vielen Menschen mag die oftmals schwierige Situation der

Weiterlesen

Das Arbeitszeugnis: Darauf müssen Arbeitnehmer achten

Wenn ein Arbeitsverhältnis beendet wird – einerlei ob freiwillig oder unfreiwillig – steht dem Arbeitnehmer ein Arbeitszeugnis (in manchen Regionen auch geläufig unter „Dienstzeugnis“) zu. In solch einem Zeugnis werden Auskünfte über die Art sowie Dauer der Arbeitsverhältnisses, der Leistungen, Kenntnisse und das Verhalten des Arbeitnehmers gegeben. Künftigen Arbeitgebern wird somit bei Bewerbungen ein Nachweis

Weiterlesen

Der Arbeitsvertrag – Hier wird der Arbeitnehmer zum Arbeitsrecht-Experten

Er ist die letzte Hürde vor dem Job-Antritt: Der Arbeitsvertrag. Oft salopp als „reine Formalität“ beschrieben, die das Verhältnis zwischen Angestelltem und Arbeitgeber auf Papier festhält und bescheinigt. In der Regel besitzt man beim Unterschreiben des Arbeitsvertrags quasi schon den Status des neuen Kollegen, die Formalität wird als „Muss“ dargestellt. Dennoch gilt: Aufgepasst! Den Vertrag

Weiterlesen

Workeer und RefugeesWork: Jobbörsen bringen Flüchtlinge und Arbeitgeber zusammen

Flüchtlinge hat es und wird es immer geben. Seien es aus gegebenen Anlass die vor dreißig Jahren geflüchteten Menschen des Sperrgebiets rund um Tschernobyl, seien es die Flüchtlinge, die aktuell aus Syrien fliehen oder in Zukunft jene, die dem Klimawandel davon laufen wollen. In fremden Ländern angekommen, sind sie zunächst Existenzlos. Nur der Name bildetet

Weiterlesen

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Wie Eltern Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder nehmen

Der Vater besitzt eine Bäckerei, die Mutter tritt in die Fußstapfen ihrer Familie und wird Ärztin, Journalistin, Kauffrau oder Bankerin. Alles ist möglich, alle Wege stehen offen – doch sind Kinder in ihrer Berufswahl immer frei und gestalten ihren Zukunftsweg nach ihren Interessen und Fähigkeiten? Oder beeinflussen die Eltern die Berufswahl ihrer Sprösslinge maßgebend? Die

Weiterlesen

Wie man mit einem stimmigen Lebenslauf den Arbeitgeber erreicht

Jobbewerbungen sind eine komplexere Angelegenheit, als das Wort vermuten lässt. Jobsuchende müssen eine Menge Papierkram zusammensuchen, zusammenstellen und die Mappe auch noch möglichst geschickt gestalten. Ist das Bewerbungsanschreiben verfasst und Versandfertig, ist es neben diesem der Lebenslauf, der einen ersten Eindruck des Jobsuchenden wiedergibt. Somit gilt auch hier, den Lebenslauf aussagekräftig und vernünftig zu gestalten.

Weiterlesen