Test des Samsung SGH-Z105

12 Minuten

Mit dem Z105 haben Vodafone und Samsung eines der ersten UMTS Handys auf den Markt gebracht. Der inside-handy Test zeigt ob das Gerät die Fähigkeiten für das schnelle Funknetz besitzt.Das Samsung SGH-Z 105U wird in einem etwas größeren Karton geliefert, als für Samsung üblich. Das erste was man beim öffnen des Kartons erblickt ist das Handy, neben den zwei Akkus die im Lieferumfang der meisten Samsung Modelle sind.

Im Lieferumfang enthalten sind außer dem Handy, ein kleiner und ein großer Akku, ein Stereo- Headset, das Ladekabel, eine Armschlaufe, ein USB- Datenkabel, die Bedienungsanleitung, eine Kurzanleitung und eine Software CD.

Samsung SGH-Z105 : Lieferumfang
Samsung SGH-Z105 : Sim KartenhalterDas Handy ist schnell betriebsfertig gemacht. Die Sim- Karte lässt sich wie bei allen Samsung Modellen unkompliziert einschieben und auch genauso wieder entfernen. Danach wird noch der Akku eingelegt – das war es dann auch schon. Nur noch einschalten, und das Vergnügen kann beginnen. Das 132 Gramm Handy hat eine ähnliche Form wie das SGH- P400 und das SGH- V200. Es macht einen sehr hochwertigen Eindruck, und fühlt sich sehr stabil an. Samsung SGH-Z105 :  UnterseiteDas Gerät liegt sehr gut in der Hand und lässt sich einhändig sehr gut bedienen. Die Tasten haben genau den richtigen Abstand von einander, so dass man super damit arbeiten kann. Die drehbare Kamera lässt sich bei diesem Modell sehr leicht bedienen und scheint ziemlich stabil, wie auch die Klappe des Handys als solches.
Alles in allem wurde das Gerät sehr hochwertig verarbeitet. Die Spaltmaße sind so klein, wie bei fast keinem anderen Handy, dadurch bleibt Staub oder Ähnliches außerhalb des Handys.

Zubehör lässt sich ziemlich einfach einstecken und wieder entfernen. Einfach Stöpsel lösen, und schon kann man das Headset, Ladekabel etc. anschließen. Die Tastatur ist gut erreichbar, Samsung SGH-Z105 : Oberseiteauch mit nur einer Hand, und der Abstand zwischen den einzelnen Tasten stimmt ebenfalls. Oberhalb des Ziffernblocks und unter dem Display befinden sich die Navigationstasten, mittig die OK Taste, rechts und links davon die beiden Softkeys und unter den Softkeys die Senden- und Beenden/An- & Aus-Taste. Unter den Navigationstasten ist noch die C/Löschtaste, und eine Fenstertaste die Anwendungen öffnen kann, ohne das eine aktuelle Anwendung beendet werden muss.

Es knirscht und knarrt nichts. Die Tasten reagieren auf einen leichten Druck und sind zur einfachen Bedienung groß genug. Somit steht einer langen Lebensdauer nichts im Wege. Den Drückpunkt spürt man deutlich, somit lässt sich das Handy sehr präzise bedienen. Auch SMS-Schreiben stellt kein Problem dar. Die Tasten sind sehr ins Telefon eingelassen, dennoch fühlt man deutlich die unterschiedlichen Tasten. Der Vibrationsalarm arbeitet sehr stark, aber dennoch ziemlich leise.Das Z 105U hat eine gute Sprachqualität und es gibt so gut wie keine Nebengeräusche. Die Lautstärkenregelung ist o.k. und lässt sich während des Telefonats seitlich einstellen. Nebengeräusche hört man nur sehr leise beim Telefonieren. Der Empfang ist in beiden Netzen (D-/E-Netz) gleich gut. Die außenstehende Antenne scheint der Grund für den guten Empfang zu sein.

Samsung SGH-Z105 : Headset und Anschluss
Samsung SGH-Z105 : Display
Samsung SGH-Z105 : Kamera Sucher

Das 176×192 Pixel große Hauptdisplay stellt mit 262.144 Farben einiges in den Schatten. Das Frontdisplay bietet eine Displayauflösung von 96×64 Pixel und 65.536 Farben. Auch die Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung ist sehr gut. Das Display wirkt im allgemeinen und auch bei direkter Sonneneinstrahlung ziemlich scharf. Im dunkeln ist das Display samt Tastatur sehr gut ausgeleuchtet, so das man es bedienen kann als wäre es am Tag.

Natürlich kann man diverse Einstellungen am Display vornehmen. Dazu gehört die Displayhelligkeit, die Dauer der Displaybeleuchtung, ebenfalls das Hintergrundbild und das Farbschema. Beim Außendisplay lässt nur das Hintergrundbild/Uhr verändern. Beim Display lässt sich nur die Grußmeldung ändern. Einen Displayschoner gibt es nicht. Die integrierte Kamera macht digitale Fotos in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel). Dabei dient das Display als Sucher. Video- Sequenzen können über das Gerät auch aufgenommen werde, und abgespielt werden können sie dann über den integrierten Media Player. Die Aufnahmequalität lässt kann man in vier Stufen regeln, diese sind: niedrig, normal, fein und schließlich auch noch superfein .

Die Aufnahmegeschwindigkeit ist gut. Drückt man den Auslöser so wird auch tatsächlich, zeitgleich ein Foto geschossen. Bei den Foto-Funktionen kann das Samsung nicht so viel bieten. Ein Zoom fehlt z.B. komplett. Nichts desto trotz bietet das Handy Effektfilter wie den: Sepia-, Mono-, Nacht- und Normal- Filter. Cool ist hingegen die Serienbild- Funktion, mit der sich 3, 5, 7 und 10 Aufnahmen nacheinander knipsen lassen. Ausgedruckt kann man daraus bestimmt ein witziges Daumenkino zum verschenken basteln. An Weiterverarbeitungsmöglichkeiten sind lediglich die Funktionen Bild kippen und die Helligkeit verändern vorhanden.Samsung SGH-Z105 :  Display HauptmenüDas Menü des Z105U besteht aus 9. Icons. Oberhalb des Displays wird beschrieben um welchen Menüpunkt es sich jeweils handelt, dadurch lässt sich das Menü sehr intuitiv bedienen. Je nach Netzbetreiber-Software variieren die Menüpunkte. Das Handy im „inside-handy-test“ war ein Vodafone-gebrandetes Exemplar.

Folgende Menüpunkte umfasst das Hauptmenü:

  • Anrufliste = Zeit und Gebühren etc.
  • Vodafone-Live = öffnet das Vodafone-Live Portal(WAP)
  • Anwendungen = öffnet die Kamera, den Media-Player, die Weltzeituhr, Videorekorder, Rechner etc.
  • Profile = (Normal, Besprechung, Pkw, ohne Signaltöne, im Freien)
  • Nachrichten = Zum SMS/MMS/E-Mails erstellen/versenden und empfangen
  • Mein Telefon = Hier sind alle Bilder, Videos, Musik, Töne und andere Dateien abgelegt
  • Organizer = Hier ist der Kalender, die Aufgaben, Memo etc. abgelegt
  • Kontakte = Das Telefonbuch
  • Einstellungen = Hier lassen sich z.B. das Display, das Netz, die Verbindungen, Datum & Uhrzeit etc. einstellen.

Samsung SGH-Z105 : TastaturDas Gerät hat bis zu drei Menüebenen, die alle sehr übersichtlich sind. Um eine SMS schreiben zu können muss man 5. Tasten drücken. Man kann jedoch auch im Einstellungsmenü einen Schnellzugriff erstellen, damit man sofort in das Nachrichtenmenü gelangt. Das Handy hat, wie schon fast jedes Modell, eine Schnellwahl- Funktion. Das heißt, dass man die Taste 2-9, mit Rufnummern belegen kann. Die Taste 1 ist für die Mailboxvorreserviert. Die Tasten auf der linken Seite dienen um im Menü hoch oder runter zu scrollen oder um während eines Telefonats die Hörerlautstärke ein zu stellen. Im Standby-Betrieb lässt sich darüber auch die Tastenlautstärke einstellen. Die Taste auf der rechten Seite wird zur Anrufabweisung verwendet. Trägt man das Handy in der Hosentasche, sollte man aufpassen das man bei einem ankommenden Anruf nicht ausversehen auf die falsche Taste klickt, sonst ist das Telefongespräch, schneller als gedacht, bevor es überhaupt begonnen hat, schon beendet. Drückt man die Navigationstaste nach links, kommt man in das Nachrichtenmenü, drückt man sie nach rechts kommt man in den Kalender, nach oben wird die Kamera gestartet, und nach unten kommt man in das Telefonbuch. Der rechte Softkey ist für das Vodafone- Live Portal reserviert und der linke Softkey ist für das Nachrichtenmenü. Drückt man die Raute-Taste länger werden alle Signaltöne deaktiviert.

Samsung SGH-Z105 : Innenseite geöffnet
Änderungsmöglichkeiten für die Schriftfarbe, Größe oder Art gibt es leider keine. Möchte man ab und zu vor einem Telefonat die Rufnummerunterdrückung/ Rufnummerübertragung aktivieren so braucht man ganze 10 Klicks um in den passenden Menüpunkt zu kommen. Eine Tastensperre gibt es bei diesem Modell nicht, da es ein Klapphandy ist. Jedoch wäre es nicht schlecht wenn es eine hätte. Das oben erwähnte Problem, ausversehen die rechte Anrufannahme bzw. Anrufablehnungstaste zu drücken könnte man so verhindern. Drückt man die grüne Hörertaste kurz, wird einem die Anrufliste angezeigt.. Hier befinden sich alle unbeantworteten, gewählten und empfangenen Nummern. Es lässt sich hier auch die automatische Wahlwiederholung einstellen.

Möchte man mit dem Handy eine SMS schreiben kann man zwischen der lernfähigen T9 Software wählen, oder der Standard-Eingabemethode, bei der jeder Taste mehrere Buchstaben hinterlegt sind und man für den gewünschten Buchstaben, eben so oft die Taste drücken muss, bis man diesen angezeigt bekommt. Prinzipiell sollte man aber beim SMS schreiben auf keinen Fall die Geduld verlieren, auch wenn man gerade eine seitenlange SMS geschrieben hat, die plötzlich im Nirwana verschwindet, da man ausversehen die rote Hörertaste berührt hat – Na toll! Samsung SGH-Z105 : RückseiteWörter die man eine längere Zeit nicht mehr geschrieben hat werden aus dem Speicher der T9 Software gelöscht, so dass diese Wörter erneut bei ihrer nächsten Verwendung gespeichert werden müssen. Sonstige Besonderheiten wie verschiedene Schriftarten etc. hat das Handy leider nicht.

Beim Erstellen einer MMS fragt das Handy zuerst den Betreff ab. Danach kann man ein Bild, Video, Audio oder ein Text hinzufügen. Möchte man einen Ton mit verschicken kann man zwischen einem gespeicherten Sound oder einer persönlichen Sprachnachricht wählen. Diese Sprachnachrichten lassen super schnell mit dem Handy aufzeichnen, eine super schöne Sache, wenn man z.B. seinem Liebsten, der weit weg ist, trotzdem noch eine gute Nachtbotschaft übermitteln möchte. Hat man die MMS fertig erstellt, klickt man auf Optionen, dann auf Senden. Es besteht die Möglichkeit1.-12. Empfänger hinzufügen, danach wie bei einer normalen SMS auf Senden klicken – ab geht die Post!

Das Handy hat zwar noch kein Realsound und auch keine MP3 Funktion, aber die 40stimmigen-polyphone Klingeltöne hören sich sehr gut an. Eine E-Mail zu versenden geht mit dem Z-1050U sehr zügig. Einfach den Betreff und die Nachricht ausfüllen, eventuell noch eine Datei anhängen, auf senden klicken, dann wieder 1.-12. Empfänger auswählen, nochmals auf Senden klicken, und fertig ist die E-Mail.Samsung SGH-Z105 : UnterseiteDas Modell hat leider keine Infrarot-Schnittstelle, und auch keine Bluetooth-Funktion, was ein echtes Minus ist. Um irgendwelche Dateien zu versenden bleiben einem nur die kostenpflichtigen Übertragungsmöglichkeiten wie z.B. MMS oder auch Email. Das synchronisieren von Kontaktdaten funktioniert gut. Leider lassen sich die Daten nur ins eigenen Sync.Programm synchronisieren und nicht ins Outlook hinein.

Das Handy verfügt leider über keine Sprachwahl und auch über keine Sprachsteuerung. Es lässt sich nichts während eines Telefonats aufzeichnen und abspielen. Auch eine Stummschaltung während eines Gesprächs gibt es nicht. Eine Freisprechfunktion, wie auch ein Anrufbeantworter biete das Handy nicht. Das Z105U verfügt über das „Normal“, „Besprechnung“, „PKW“, „ohne Signaltöne“ und „im Freien“ – Profil. Es ist auch möglich im Standby- Menü die Raute-Taste lange gedrückt zu halten um das Profil „ohne Signaltöne“ zu aktivieren.

Samsung SGH-Z105 : Seitenansicht

Das Telefonbuch bietet die Möglichkeit eine Telefonnummer mit Name, E-Mail-Adresse, Fax-Nummer, Geschäftsnummer und einer Notiz zu speichern. Leider lassen sich hier keine Adressdaten vom Wohnort hinzufügen. JedemKontakt lässt sich jedoch ein Bild zuordnen. Praktisch ist, dass man jeden Kontakt einer Gruppe zuweisen kann, so dass jeder Anrufer einen individuellen Klingelton bzw. SMS Ton bekommen kann. Im Telefonbuch selbst wird angezeigt ob es sich um einen Sim- oder einen Telefon-Eintrag handelt. Während eines Gesprächs lassen sich Telefonnummern speichern und im Telefonbuch rumblättern.

Samsung SGH-Z105 : Seitenansicht

Der Organzier der Z105U bietet einiges. Es gibt den normalen Kalender in dem sich Termine speichern lassen, den Punkt „heutiges Ereignis“, in dem man die Termine vom heutigen Tag nachschauen kann, einen „Zeitplan“, in dem sich verschiedene Termine in der Zeit organisieren lassen, eine „Geburtstagsliste“ in der an Geburtstage erinnert wird, eine „Aufgabenliste“, in der man Aufgaben ohne Erinnerungsfunktion ablegen kann, und noch die „Memofunktion“, in der sich einfache Memos/Erinnerungen ablegen lassen. Die Rechner- Funktion eignet sich primär nur für die 4.Grundrechenarten. , jedoch gibt es auch noch einen Rechner mit dem man verschiedene Einheiten wie die Währung, Längen, das Gewicht, das Volumen, die Fläche und die Temperatur in andere Einheiten umrechnen kann.

Samsung SGH-Z105 : Display KalenderSamsung SGH-Z105 : Display SMS schreiben

Das Z105U verfügt leider nur über eine Weltzeituhr. Es gibt leider keine Stopuhr oder einen Countdownzähler. Man kann sich die Uhr in 12 oder 24Stunden anzeigen lassen oder die Zeitzone verändern. Das Handy besitzt außerdem eine einmalige Alarmfunktion, eine tägliche Alarmfunktion und eine Weckruffunktion. In langweiligen Minuten, bietet das Handy eine Vielzahl von Spielen.. Es gibt insgesamt 7 Spiele on board. (Fun2Link, Ultimate Golf Challenge, Alpha Wing EX, Call of Duty, Pitfall Jungle, 3D MetalCombat und Mafia Wars) Eigentlich müsste hier für jeden etwas dabei sein.Das Z105U ist ein Handy das Videotelephonie beherrscht– das klappt bereits hervorragend! Ansonsten handelt es sich um ein fast normales Klapphandy made by Samsung. Okay, ein bisschen üppiger und schwerer als man es gewohnt ist, doch dafür bietet der UMTS- Debütant auch eine Menge. Beispielsweise ein VGA-Camcorder, satte 14 MB Speicherplatz oder ein Headset, das man für Videotelefonate benötigt. Unschön ist hingegen, dass die Connectivity zu wünschen übrig lässt, das Handy hat weder Bluetooth noch eine Infrarotschnittstelle. Als kleiner Trost liegt jedoch ein komfortables USB-Datenkabel bei. Für High-Tech-Enthusiasten ein „Muss“ besonders wegen der Videotelephonie.

0 0
Surface Go im Hands-On

Microsoft-Kunden aufgepasst: Diese Betrugsmasche ist im Umlauf

Microsoft warnt derzeit seine Kunden vor Betrügern. Ob per Telefon, E-Mail oder Pop-Up-Fenster: Kunden sollten keine sensiblen Daten preisgeben.
Vorheriger ArtikelTest des Nokia 7610
Nächster ArtikelTest des Telekom SDA music
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein