Test des Samsung E1130

7 Minuten

Samsung E1130

Samsung stellte mit dem E1130B sein neustes Handy aus der X-treme Edition vor. Die verwendeten Materialen machen es wiederstandfähig gehen Staub- und Spritzwasser, welches so die IP54-Zertifizierung erfüllt. Der Hersteller verspricht den „richtigen Begleiter“, egal ob in der Natur oder beim Sport. Was das neue Outdoor-Handy alles zu bieten hat, verrät der redaktionelle Testbericht von www.inside-handy.de.

So klein wie das Handy, kommt auch die Verpackung daher. Größer hätte sie auch nicht sein müssen, denn neben dem Handy samt 1000-Milliamperstunden-Akku, beherbergt sie lediglich noch eine Mini-Bedienungsanleitung, ein Ladekabel und ein Stereo-Headset. Ein spezielles Outdoor-Zubehör, wie ein Gürtelclip oder ein Solarpanel, wären allerdings wünschenswert gewesen.

Samsung E1130
Samsung E1130

Der Akkudeckel sitzt ziemlich fest und muss mit ein wenig Kraft aus seiner Arretierung gelöst werden. Dies ist nicht verwunderlich, dichtet der Deckel das Gerät vor einer Wasser- und Staubeindringung ab. Nach dem Einschieben der SIM-Karte wird der Akku eingesetzt und der Deckel fest angedrückt, bis dieser hörbar einrastet.

Samsung E1130Das 108 x 45 x 16 Millimeter und 81 Gramm leichte Handy, besteht aus hochwertigem Kunststoff. Neben der schwarzen Vorder- und Rückseite sorgt ein orangefarbener Streifen um das Gerät, für einen optischen Kontrast. Das Outdoor-Handy hinterlässt einen sehr guten haptischen Eindruck. Das Material erinnert ein wenig an den Sicherheitskunststoff, welcher für die Griffe von Schraubendreher und anderen Werkzeugen Verwendung findet. Die geriffelte Geräterückseite sorgt für ausreichend Griffigkeit auch mit nassen oder feuchten Händen. Die Öffnung des Lautsprechers besteht aus Gore-Tex-Technologie und verhindert so das Eindringen von Dreck oder Feuchtigkeit. Aufgrund der Verarbeitung und der verwendeten Materialien, erfüllt das Handy die Norm der IP54-Schutzzertifizierung, welche Geräte als Staub- und Spritzwasser-geschützt ausweist.

 

Samsung E1130An der linken Geräteseite befindet sich die sehr gut geschützte Schnittstelle für das Ladekabel sowie das Stereo-Headset. Die Stirnseite wurde mit LED versehen, welches als Taschenlampe fungiert. Rechts daneben befindet sich eine Öse für ein Handyband. Die Tastatur ist in einem Stück gefertigt um auch hier dem Eindringen von Staub und Spritzwasser entgegen zu wirken. Dennoch sind die einzelnen Tasten voneinander getrennt und leicht erhöht. Die 4-Wege-Navigation wird umrandet von zwei Schnellstarttasten und den beiden Tasten für das Anrufmanagment. Nur der Ziffernblock ist blau beleuchtet – die Funktionstasten indes nicht. Der Druckpunkt aller Tasten ist sehr gut und die Eingabe wird mit einem satten Knacken quittiert.

 

Samsung E1130Die Sprachqualität wurde im Vodafone-Netz getestet und ist als gut einzustufen. Der Gesprächspartner ist klar und laut zu verstehen. Nur bei voller Lautstärke übersteuert der die Ausgabe ein wenig. Auch die integrierte Freisprecheinrichtung verrichtet gute Dienste. Dank des 1000-Milliamperestunden-Akkus und der rudimentären Funktionen des Gerätes, sind laut Hersteller 28 Tage Standby-Zeit möglich. Dauergespräche können bis zu einer Länge von zehn Stunden geführt werden. Im Test verlor das E1130B auch nach drei Tagen und Nächten im Standby-Betrieb keinen einzigen Akkubalken.

Der maximale SAR-Wert beträgt laut Hersteller 0,989 W/kg. Samsung E1130Das 1,52 Zoll große CSTN-Display löst mit 128 x 128 Pixeln auf. Insgesamt können bis zu 65.536 Farben dargestellt werden. Aufgrund der geringen Auflösung sind die einzelnen Bildpunkte gut sichtbar. Dennoch reicht die Anzeige für die rudimentären Funktionen des Handys aus. Die Helligkeit und der Kontrast können manuell in jeweils fünf Stufen kalibriert werden. Auf höchster Stufe ist die Darstellung bei starkem Sonnenlicht ohne Probleme möglich und erfüllt so die Anforderung an ein Outdoor-Handy, welches vornehmlich unter freiem Himmel seine Arbeit verrichten wird.

Samsung E1130Samsung E1130Samsung E1130

Auf dem kleinen Startbildschirm werden nur die nötigsten Informationen angezeigt. Bei aktivierter Tastensperre und einem kurzen Druck einer Taste, erscheint neben der Uhrzeit auch ein Zähler für verpasste Anrufe und empfangene Nachrichten. Das Menü ist im klassischen Rasterdesign aufgebaut. Die Icons sind klar verständlich und die Wege sehr kurz gehalten.

Samsung E1130Samsung E1130Samsung E1130

Dem Nutzer stehen drei verschiedene Themen zur Auswahl, welche bis auf die Hintergrundfarbe im Menü nichts ändern. Das Hintergrundbild des Startbildschirms kann allerdings selbst definiert werden. Mittels der 4-Wege-Navigation lassen sich der Posteingang, die Profile, der Kalender und der Editor für Kurznachrichten direkt aufrufen.

Samsung E1130Samsung E1130Samsung E1130

Nachrichten können aus dem zugewiesenen Menüpunkt heraus erstellt werden oder man nutzt die Schnellstartfunktion, welche auf der Navigationstaste zu finden ist. Die Eingabe kann wahlweise per mehrmaligen Tastendruck oder mittels der T9-Methode erfolgen. Ist ein Wort nicht bekannt, kann dieses buchstabiert und hinzugefügt werden. Insgesamt stehen 916 Zeichen für zusammenhängende SMS bereit. Zudem lassen sich Visitenkarten und Kalendereinträge per SMS versenden. Fügt man einer Nachricht Inhalte wie Bilder oder Töne hinzu, wird aus der SMS automatisch eine MMS erstellt. Der interne Speicher bietet Platz für bis zu 300 empfangene oder gesendete SMS.

Samsung E1130Samsung E1130Samsung E1130

Mit E1130B können Notfall-SMS an fünf definierbare Nummern versendet werden. Befindet man sich in einer Notsituation, reicht ein viermaliges Drücken der Anrufannahme-Taste aus, um die SMS zu versenden. Dies klappt auch bei aktivierter Tastensperre. Der Empfänger erhält eine Nachricht mit dem Text, dem Versender zu helfen. Wird man daraufhin angerufen, nimmt das Gerät das Gespräch automatisch an.

Samsung E1130Samsung E1130Samsung E1130 Samsung E1130Samsung E1130Samsung E1130

Das Dualband-Handy verfügt lediglich über GPRS der Klasse 10. Dies reicht für die gelegentliche Nutzung von WAP-Diensten allerdings aus. Für mehr ist das kleine Display auch nicht geeignet. Der lokale Datenaustausch kann per Bluetooth 2.0 erfolgen. Hierfür steht die Samsung New PC Suite zur Verfügung, welche aber gesondert von der Internetseite des Herstellers herunter geladen werden muss. Der interne Speicher von 1,2 Megabyte macht den Abgleich nur für Kontakt- und Kalenderdaten sinnvoll.

 

Samsung E1130Samsung E1130

Über einen echten MP3-Player verfügt das Outdoor-Handy nicht. Die Titel werden direkt aus dem Dateimanager heraus abgespielt und können per Bluetooth versandt oder als Klingelton definiert werden. Der Klang ist akzeptabel, wenn gleich es aufgrund des Speichers nicht lohnt, Musik auf das Handy zu laden. Ein UKW-Radio sorgt unterwegs für die musikalische Unterhaltung. Das Radio kann nur mit angeschlossenem Headset genutzt werden. Ein Suchlauf speichert alle verfügbaren Sender ab. Die Ausgabe kann wahlweise auch über den integrierten Lautsprecher erfolgen. Über RDS für die Sendernamen verfügt das E1130B nicht.

Samsung E1130Samsung E1130

Der Kalender verfügt über die Grundfunktionen und stellt Termine oder Ereignisse in Monats-, Wochen- oder Tagesansicht dar. Jahrestage werden automatisch wiederholt. Der Speicherplatz von 400 Einträgen ist ausreichend groß bemessen.

Samsung E1130Samsung E1130

Dem Telefonbuch stehen 500 Speicherplätze zur Verfügung. Für einen Kontakt können bis zu drei Nummern definiert werden. Ebenso lässt sich eine E-Mail-Adresse speichern. Eine Benutzergruppe, ein gesonderter Klingelton und ein Anruferbild stehen als weitere Details bereit. Für die Umgebungsanpassung sind acht Telefonprofile verfügbar, welche sich nach Belieben bearbeiten lassen. Eine zeitgesteuerte Profilanwahl gibt es indes nicht.

Samsung E1130Samsung E1130

Drei Spiele sorgen für kurzweiligen Zeitvertreib. Neben einer Notizfunktion kann das Handy auch als Diktiergerät verwendet werden. Die Sprachnotizen dürfen eine Länge von maximal 9:40 Minuten haben. Eine Weltuhr, eine Stoppuhr, ein Timer und ein Umrechner runden die Anwendungen ab. Auf Fitness-Funktionen, wie Schrittmesser oder einen Kalorienzähler wurde verzichtet. Für den Outdoor-Einsatz gibt es eine Taschenlampe an der Stirnseite, welche über das Menü aktiviert werden muss.

Samsung E1130

Klein, robust und ausdauernd – so lässt sich das Outdoor-Handy E1130B von Samsung am besten beschreiben. Es ist mit den nötigsten Funktionen ausgestattet, doch diese beherrscht der Winzling sehr gut. Für einen Preis von gerade einmal 40 Euro, erhält man ein Staub- und Spritzwasser-geschütztes Handy, welches für fast jeden Freizeitspaß zu haben ist. 

Pro

  • sehr gute Verarbeitung
  • IP54-Schutzzertifizierung
  • gute Sprachqualität
  • lange Akkulaufzeit

Kontra

  • kein Outdoor-Zubehör
  • geringer Speicher
0 0
Das Logo der Telekom auf einem Messestand

Magenta Weihnachten: Zahlreiche Top-Smartphones bei der Telekom ab einem Euro

Die Telekom startet wieder eine 1-Euro-Smartphone-Aktion. Ab dem 13. Dezember 2018 werden zahlreiche Top-Smartphones in Verbindung mit dem entsprechenden Telekom-Magenta-Mobil-Tarif für den symbolischen einen Euro verfügbar sein.
Vorheriger ArtikelTest des Samsung S5350 Shark
Nächster ArtikelTest des LG GD510
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein