Test des LG Electronics Secret (KF750)

Einführung

Test-Datum: 23.07.2008
Software Version: KF750-V10a
Testversion mit Branding: - nein
Test-Autor: WT dem Autor Feedback senden
Gesamtwertung: 0 / 10
 
LG Electronics Secret (KF750)

Ein Edelhandy wie es im Buche steht, so kann man den neuesten Vertreter der „Black Label Serie" von LG Electronics, das KF750 SECRET bezeichnen. Optisch ein Highlight mit Echtglas, Kunststoffteile mit Lederprägung und ein Akkudeckel mit Karbonbeschichtung. Der Material-Mix wäre nur noch durch Edelmetall bzw. Edelsteine aufzuwerten. Wen wundert es, dass LG sein neuestes „SECRET"-Modell mit dem Werbespruch „Style haben viele. Stil nur eines." anpreist. Auch die technische Ausstattung kann sich sehen lassen: Von einer 5-Megapixel-Kamera bis zur UMTS/HSDPA-Fähigkeit ist so ziemlich alles integriert, was ein Spitzenmodell haben sollte. Wie ist es mit der Alltagstauglichkeit und dem technischen „Können" des KF750 bestellt? Der ausführliche inside-handy.de-Test wird diese Frage beantworten.

Verpackung & Lieferumfang

LG Electronics Secret (KF750)Das SECRET  KF750 wird in einer kleinen schwarzen Box geliefert. Die äußere Aufmachung des Kartons ist für ein Mode-Handy eher dezent. Im Inneren geht eine dezente Eleganz weiter. Nach dem Aufklappen des Kartons wird eine stilvolle Beschriftung sichtbar: „Style that Lasts" - alle Zubehörteile sind in kleinen schwarzen Kartons untergebracht, auf dessen Inhalt wiederum dezent durch die Beschriftung hingewiesen wird. Der durchschnittliche Lieferumfang geht über den normalen Standard nicht hinaus. Neben dem Serien-Akku LGIP-470A mit 800mA, einem USB-Verbindungskabel und einem Netzladeteil hat LG dem SECRET auch noch ein Stereo-Headset (in-ear) mit Fernbedienungsfunktion (2-teilig mit Klinkenstecker) beigelegt. Eine microSD-Speicherkarte ist leider nicht Bestandteil des Lieferumfanges, was bei einem Gerät in dieser Preisklasse eher unverständlich ist. Eine ausführliche Betriebsanleitung in Buchform, ein Quickguide, ein kleiner Anhänger mit einem integrierten Putztuch und eine CD mit der LG-Synchronisationssoftware und Musikübertragungsprogramm, Treibern und Zusatzprogrammen runden den Lieferumfang ab. Alles ist gut verpackt in der Lieferbox untergebracht.

 

LG Electronics Secret (KF750)

Verarbeitung & Handhabung

LG Electronics Secret (KF750)

Spontan beim ersten „Anfassen" liegt das „SECRET"-Phone sehr gut in der Hand. Ein Hauch von Eleganz und Luxus geht von diesem LG-Slider aus. Auffällig ist das schwarze, zum Teil mit Leder besetzte Gehäuse des SECRET mit der Echtglas-Front, die jedoch bei jeder Berührung sofort sichtbare Fingerspuren hinterlässt. Hier wird das mitgelieferte Putztuch sehr oft zum Einsatz kommen müssen, will man das edle Outfit immer optisch frisch und präsent haben.

LG Electronics Secret (KF750)Das schwarze Finish mit dem umlaufenden alu-glänzenden seitlichen Rahmen macht einen hochwertigen Eindruck. Die Optik wird klar von dem großen, fast die ganze Vorderseite einnehmenden Glasfront bestimmt, unter der ein großes Display zu sehen ist. Am unteren Rand der vorderen Gehäuseseite ist eine schmale Aluleiste mit drei Hardwaretasten vorhanden.  Links die Rufannahmetaste, rechts die Rufbeendigungstaste und in der Mitte eine C-Taste mit der Löschfunktion. Unterhalb des Displays ist eine längliche, zentrale Hardware-Taste angebracht, die die Bestätigungsfunktion des LG-Nav-Key beinhaltet. Im rechten oberen Bereich befindet sich das Kameraobjektiv für die Videotelefonate und daneben ein Lichtsensor. Ansonsten ziert nur noch ein dezenter LG-Schriftzug im oberen Bereich die Vorderseite des LG KF750. Das Gehäuse wirkt vom ersten Eindruck her absolut hochwertig - die Spaltmasse des SECRET sind gleichmäßig und sehr klein. Nichts wackelt und knarzt, hier ist eine vorbildliche Verarbeitung vorzufinden. Der Schutz gegen eindringenden Staub sollte hier relativ gut sein. Auch die wenigen Tasten mit einem deutlichen Druckpunkt sind passgenau in das Gehäuse eingearbeitet.

Ein weiteres optisches Highlight ist der karbonbeschichtete Akkudeckel auf der Geräte-Rückseite. Das Einlegen der SIM-Karte ist denkbar einfach. Der SIM-Kartenleser sitzt oberhalb des Akkus im Gehäuse, daneben befindet sich der Speicherkartenschacht für die optionale microSD-Karte. Die SIM-Karte wird in den Kartenleser eingeschoben, dann den Li-Polymer-Akku einsetzen - fertig! Auch im betriebsfertigen Zustand wirkt das Phone trotz des deutlichen Gewichtes sehr handlich. Der Material-Mix aus Glas, Kunststoff, Metall, Karbon und Kunstleder des Gehäuses hinterlässt einen stabilen Eindruck - hier knirscht und knackt nichts, auch wenn man mal etwas beherzter zugreift. An der linken Außenseite befindet sich die LG-eigene Buchse für das Netzladeteil, dem Stereo-Headset und dem USB-Anschlusskabel. Die Buchse ist mit einer gutsitzenden Plastikabdeckung wirksam gegen eindringenden Staub und Schmutz verschlossen.

LG Electronics Secret (KF750)

Am oberen linken Gehäuserand findet man eine Öse zur Befestigung eines Trageriemens mit dem integrierten Putztuch. An der rechten Seite sind außer der Lautstärkewippe noch drei weitere Tasten angebracht. Mit der Lautstärkewippe kann während eines Gespräches die Lautstärke verändert werden. Die nächste Taste ist für die Aktivierung des Fingerpads, mit der die Funktionen „Musik", „Foto", „Dokument", „Radio" und „M-Toy" per Fingerdruck auf die Sensorik des Hauptdisplays aktiviert werden können. Die zweite Taste ist für den Aufruf des LG-Taskmanagers, womit alle aktiven Programme eingeblendet werden. Die dritte Taste ist für den Aufruf der Kamerafunktion. Die Rückseite des KF750 dominiert neben dem Akkudeckel mit Carbon-Beschichtung das Objektiv der 5-Megapixel-Kamera. Über dem Objektiv befindet sich eine kleine Foto-LED und rechts davon ein Lichtsensor.

LG Electronics Secret (KF750)Bedingt durch den Carbon-Look wirkt auch die Rückseite sehr edel und ansprechend. Nach dem Aufschieben des Sliders wird die 12er-Handy-Tastatur des KF750 sichtbar. Der Slider-Mechanismus arbeitet butterweich und hat dabei in jeder Lage einen sauber sitzenden Halt in den Führungsschienen. Auch im geöffneten Zustand gibt es kein seitliches Spiel, hier ist eine klasse Verarbeitung bei diesem LG-Slider vorzufinden. Die Tasten sind ähnlich einer Metallfolien-Tastatur plan zum Gehäuse eingelassen und optisch durch einen Spalt voneinander abgesetzt. Druckpunkt und Tasten-„Fühlbarkeit" sind sehr gut, was einer sauberen und zielgerichteten Bedienung zugute kommt. Die weiße Tastaturbeleuchtung ist gleichmäßig und ausreichend hell. Der integrierte Vibrationsalarm kann wahlweise vor, mit oder nach dem Rufton (mit eigener Einstellung „max. Rufton & Vibration") eingestellt werden. Der Vibrationsalarm ist deutlich zu spüren.

Sprachqualität & Empfang

LG Electronics Secret (KF750)Die Sprachqualität und der Empfang des LG SECRET KF750 sind sehr gut. In allen Netzbändern sind ein guter Empfang und eine gute Sprachverbindung realisierbar. Eine stabile Netzverbindung ist auch in etwas schwächer versorgten Gebieten noch gewährleistet. Bei beiden Gesprächspartnern ist die Verständigung klar und deutlich. Während des Gespräches kann mit der seitlichen Lautstärkewippe die Lautstärke verändert werden. Mit zwei Betätigungen der zentralen Bestätigungstaste unter dem Display lässt sich die integrierte Freisprecheinrichtung einschalten. Auch hier ist die Verständigung deutlich, wobei bei maximaler Lautstärke die Wiedergabe etwas blechern wirkt - die Lautstärke ist auch für eine etwas lautere Geräuschkulisse in der Umgebung noch absolut praxistauglich. Die Gesprächs- und Standby-Zeiten sind vom Hersteller mit 200 Minuten und 260 Std. angegeben. Je nach Nutzung (Walkman, Fotolicht, etc.) verkürzen sich diese Zeiten teilweise erheblich. Im Praxistest war nach geringer Nutzung der Walkman-Funktion und des Radios (ca. eine Stunde am Tag) der Akku bereits nach zwei Tagen erschöpft. Eine durchschnittliche Standby-Zeit bei normaler Handy-Nutzung von ca. 4 - 5 Tagen ist jedoch durchaus ausreichend und erreichbar. Als Handset mit Triband (mit UMTS/HSDPA) steht außerdem dem Einsatz weltweit (fast) nichts im Wege.

Der SAR-Wert wird vom Hersteller mit 0,755 W/kg.

Display & Kamera

LG Electronics Secret (KF750)Das LG SECRET verfügt über ein hochauflösendes TFT-LCD-Farbdisplay mit 240 x 320 Pixel und 262.144 Farben. Die Displaygröße beträgt 2,4 Zoll. Die Farben werden knackig angezeigt und die Ausleuchtung des Bildschirms ist sehr gleichmäßig. Nur im direkten Sonnenlicht oder bei sehr heller Umgebung ist das Display sehr schlecht ablesbar. Die Helligkeit des Farb-Displays kann in fünf Stufen von 40 - 100 % eingestellt oder im Automatikmodus geregelt werden. Der Kontrast kann nicht geändert werden. Die Deaktivierung des Displays kann in verschiedenen Zeitschritten eingestellt werden (fünf, zehn, 15 oder 30 Sekunden, ein, zwei oder drei Minuten). Die Beleuchtung der Tastatur kann separat in verschiedenen Zeitschritten eingegeben werden (fünf, 10, 15 oder 20 Sekunden). Für die Farbdarstellung gibt es lediglich zwei verschiedene Grundthemen (schwarz oder weiß) die LG beim SECRET Telefonschema nennt. Bei Bedarf kann in den Voreinstellungen ein Bild als Hintergrund beim Aktivieren des Startbildschirms gewählt werden. Statusmeldungen wie Netzstärke, Akku-Ladezustand, Signalisierungsart, Datum und Zeit und bei Bedarf die Homezone-Verfügbarkeit lassen sich auf dem Display mit einem Blick ablesen. Das Display schaltet die Hintergrundbeleuchtung nach den voreingestellten Werten ab und bleibt dunkel. Statusinfos können dann nur durch Betätigung einer Taste angezeigt werden. Bei aktivierter Tastensperre (abgeschaltetes Display) sind wichtige Meldungen wie verpasste Anrufe, neue Mitteilungen etc. nicht zu erkennen. Eine LED-Signalisierung für Netzverbindung bzw. verpasste Anrufe ist leider nicht integriert. Die Kamera des LG KF750 hat ein 5-Megapixel-Objektiv. Damit lassen sich Bilder mit einer maximalen Auflösung von 2592 x 1944 Pixel anfertigen. Die Funktionen und Einstellungen der Kamera umfassen:

  • Autofokus
  • Aufnahmemodus (Auto, Porträt, Landschaft, Nacht, Strand, Sport, Party)
  • Auflösung 2592 x 1944, 2048 x 1536, 1600 x 1200, 1280 x 960, 640 x 480 Pixel
  • Helligkeitseinstellung
  • Effekte (Aus, SW, Negativ, Sepia, Blau, Relief, Skizze, Lila, Bläulich, Ränder, Poster)
  • Weißabgleich (Auto, Tageslicht, Bewölkt, Schattig, Leuchtstoffröhre)
  • Timer (Aus, 3, 5, 10 Sekunden)
  • Aufnahmeart (Normal, Serienaufnahme, Rahmen, Panorama, Musikvideo)
  • ISO (Auto, 100, 200, 400, 800)
  • Qualität (Superfein, Fein, Normal)
  • Makro-Einstellung

Ein digitaler 10-fach-Zoom ist ebenfalls integriert. Dieser lässt sich über die Lautstärkewippe in verschiedenen Stufen aktivieren. Die Auslösegeschwindigkeit des Aufnahmestarts ist relativ kurz, auch die Speichergeschwindigkeit der geschossenen Aufnahmen ist in einem akzeptablen Bereich. Die Aufnahmen haben eine sehr gute Qualität. Detailtreue und Bildschärfe sind in einem akzeptablen Bereich, wenngleich die Qualität der Aufnahmen der 5-Megapixel-Kamera nicht immer mit den Kameras in vergleichbaren Handymodellen mithalten kann. Eine Fotoleuchte ist ebenfalls vorhanden, was eine brauchbare Unterstützung bei dunkleren Umgebungen bringen würde. Leider ist die Foto-LED relativ schwach ausgefallen, was in der Praxis nur einen begrenzten Nutzen für die Fotografie in dunkleren Umgebungen bedeutet. Bei Entfernungen über 1,5 Meter ist eine wirkungsvolle Ausleuchtung des Aufnahmebereiches nicht mehr gewährleistet.

LG Electronics Secret (KF750)Die aufgenommenen Bilder und Videos können entweder im internen ca. 100 MB großen dynamischen Gerätespeicher oder auf der optionalen microSD-Speicherkarte abgelegt und über die integrierten Player betrachtet werden. Der Speicher ist damit erweiterungsfähig und kann ganz den Bedürfnissen des Handy-Nutzers angepasst werden. Speicherkarten bis zu 4 GB werden problemlos erkannt. Die aufgenommenen Bilder können über MMS, E-Mail, Bluetooth oder online in einen Bild- und Video-Blog versendet werden. Mit der Kamera sind auch Videoaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixel möglich. Die Videoeinstellungen können analog zu den Kameraeinstellungen vorgenommen werden. Auch die Videos können sofort per MMS und E-Mail versendet werden. Zu beachten ist die Größenbegrenzung bei MMS auf 300KB und bei E-Mail auf 1000KB.

LG Electronics Secret (KF750)
 

OS & Bedienung

LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)

Generell zeigt sich das LG-eigene Betriebssystem sehr flott ohne größere Verzögerungen auf Eingaben. Das SECRET-Phone ist über die Touchscreen-Tasten und die herkömmliche 12er-Handy-Tastatur bedienbar. Die Bedienung der virtuellen „Neon Touch"-Tasten ist anfangs gewöhnungsbedürftig, die Tasten reagieren sehr schnell und feinfühlig auf die Fingerbedienung.

Leider ist auch beim Aufschieben des Sliders immer wieder eine versehentliche Bedienung dieser Touch-Tasten damit verbunden. Ansonsten lassen sich die vier virtuellen Richtungstasten in Verbindung mit der mechanischen zentralen Bestätigungstaste wie bei einem herkömmlichen Fünf-Wege-Nav-Key bedienen.

Auch die drei Softtasten unterhalb des Displays (links „Dateien" - mittig „Menü" - rechts „Kontakte") sind als berührungssensitive Touch-Tasten ausgelegt. Jede Bedienung dieser „Neon-Touch"-Tasten (kann)/wird mit einem fühlbaren Vibrationssignal quittiert (werden). Auch eine akustische Quittierung ist wahlweise einstellbar. Bei Aktivierung der Fingerpad-Funktion werden auf dem Display fünf Symbole für einen Programmaufruf per Touch-Tasten eingeblendet (Musik, Foto, M-Toy, Dokument, Radio).

Die Menüstruktur ist einfach und klar aufgebaut und die einzelnen Menüpunkte sind mit selbsterklärenden Icons versehen. Die Suche nach einzelnen Menüpunkten ist überwiegend sehr einfach und erfordert nicht unbedingt das Studium der beigefügten Betriebsanleitung.

In bis zu vier Untermenüpunkten sind die gesuchten Funktionen und Einträge stets ohne größere Schwierigkeiten zu finden. Die Menüdarstellung ist in zwei Varianten wählbar: Listendarstellung mit Icons in herkömmlicher Ansicht oder eine „Karussell"-Darstellung, bei der immer der aktive Menüpunkt an vorderster Stelle steht (ähnlich der Menüdarstellung des Samsung SGH-i600).

Um z.B. eine SMS zu erstellen reichen normalerweise drei Tastendrucke.
Eine spezielle Multitasking-Fähigkeit gibt es beim SECRET-Phone von LG auch. Über die seitliche Taste wird die LG-Tasking-Funktion aufgerufen, die aktiven Programme werden dann am unteren Displayrand als Icons eingeblendet und können zum Wechsel zwischen den Anwendungen ausgewählt werden.

Die Darstellung und Größe der Schrift ist auch für ältere Menschen klar erkennbar. Die Schriftgröße kann in fünf Schritten angepasst werden (sehr klein, klein, mittel, groß, sehr groß).
Die Rufnummeranzeige beim Angerufenen kann nur generell über das Hauptmenü „Einstellungen" aktiviert oder deaktiviert werden. Eine fallweise Unterdrückung der Rufnummer ist nicht möglich.

Das LG SECRET KF750 hat eine integrierte Anrufliste, die auch getrennt nach „Rufe in Abwesenheit", „Empfangene Anrufe" und „Gewählte Rufnummern" die gewünschten Informationen anzeigt.

Das Schreiben einer SMS bzw. auch MMS gestaltet sich sehr einfach mit diesem LG SECRET-Phone. Eingaben können über die 12er-Handy-Tastatur vorgenommen werden. Die Tasten sind relativ zielsicher zu bedienen. Auch etwas groß geratene Hände bzw. Finger dürften mit der Bedienung der Tastatur klar kommen. Eine T9-Eingabehilfe ist ebenfalls integriert und unterstützt die Texteingabe.

Der User kann unter 28 vorinstallierten Klingeltönen (polyphon 72-stimmig) auswählen. Jedem Kontakt lassen sich wahlweise eine Gruppe, ein individueller Rufton und ein Bild zuordnen. Selbstgemachte Bilder und aufgenommene/heruntergeladene Melodien können ebenso einem Kontakt zugeordnet werden.

Das LG KF750 hat einen klaren Schwerpunkt auf Multimedia - Bilder, Videos, Musik (Radio und MP3) können über die Player wiedergegeben werden bzw. über die entsprechenden Programme bearbeitet werden.

Das KF750 beherrscht alle üblichen Nachrichtendienste wie SMS, EMS, MMS und E-Mail nach POP3- und IMAP4-Standard. Das E-Mail-Programm wird um die automatische Abruf-Funktion ergänzt. Wahlweise kann in Zeitschritten von 15 Minuten, 30 Minuten, einer Stunde, zwei Stunden, vier Stunden oder acht Stunden die automatische Abholung der E-Mails aus dem Server-Postfach eingestellt werden.

Das LG KF750 verfügt über eine automatische Tastensperre, die das versehentliche Betätigen der Tasten in der Tasche verhindert.

 

 

 

 

 

 


Hardware & Verbindungsmöglichkeiten

LG Electronics Secret (KF750)Folgende Verbindungsmöglichkeiten sind integriert:
  • GPRS
  • EDGE
  • UMTS
  • HSDPA (3.6Mbit/s)
  • WAP (2.0)
  • PIM Sync
  • USB (mit Massenspeicherunterstützung)
  • Bluetooth (mit A2DP-Stereo-Unterstützung)
  • PC-Synchronisierung
  • Modem
  • HSCSD
  • SyncML

Die Datenübertragung per GPRS/EDGE funktioniert flott und unproblematisch. Internetinhalte lassen sich problemlos abrufen und über den integrierten Browser anzeigen. Die UMTS/HSDPA-Unterstützung beschleunigt effektiv und nachhaltig den Daten-Traffic. Ob E-Mail-Anwendung oder Datendownload, das LG KF750 ist hier klar in seinem Element. Über Bluetooth verfügt das LG SECRET ebenfalls. Hier ist besonders die A2DP-Unterstützung erwähnenswert, die einen kabellosen Kopfhörerbetrieb ermöglicht. Eine Verbindungsaufnahme mit unterschiedlichen Bluetooth-Geräten (Headset, PC) gelingt ohne Schwierigkeiten.

Die USB-Verbindung klappt generell sehr gut - das KF750 wird vom PC als Massenspeicher/Laufwerk problemlos erkannt. Dadurch ist eine Übertragung von MP3-Songs, Bildern und Videos auf den internen Gerätespeicher und dem großen optionalen Speicher der microSD-Karte möglich. Mit dem beiliegenden Synchronisations-Programm „LG Mobile Sync" können die Daten von einem PC-PIM mit dem KF750 abgeglichen werden. Im LG SECRET können bis zu 1000 Kontakte abgespeichert werden. Der Kalender kann 100 Termine verwalten, Aufgaben werden separat (bis zu 100) im Aufgaben-Programm verwaltet. Nach Installation der Sync-Software können die Daten über Bluetooth oder über das USB-Kabel übertragen/abgeglichen werden. Der Funktionsumfang der Synchronisation ist praxisgerechter Standard. Grundsätzlich können die Datendienste per OTA der Netzbetreiber konfiguriert werden. Durch die automatische Konfiguration sind die Netzbetreibereinstellungen ohne Probleme und vollautomatisch zu installieren. Eine manuelle Einrichtung von Nachrichten- und Verbindungskonten ist grundsätzlich nicht notwendig. Eine integrierte Pushmail-Funktion erlaubt den automatischen Nachrichtenempfang auf dem LG SECRET.

Multimedia & Organizer

Im LG SECRET-Phone ist ein FM-Radio integriert. Nach dem Anstecken des Stereo-Headsets, das auch gleichzeitig als Antenne dient, ist das Radio betriebsbereit. Komfortfunktionen wie Sendersuchlauf, Senderspeicher, etc. erleichtern die Bedienung und unterstützen den Anwender bei der Inbetriebnahme. Eine RDS-Funktion ist nicht Bestandteil der Ausstattung des integrierten Radios. Mit dem integrierten Musik-Player in Verbindung mit der flexiblen Speicherkarte spielt das LG SECRET eine seiner multimedialen Stärken aus. Der Walkman-Modus erlaubt dem Handy-User einen sehr guten Hörgenuss, auch wenn der Player eher einfacher Natur ist.

Viel mehr wie die Auswahl und Sortierung der Musiktitel und die Equalizer-Funktion mit verschiedenen Klangprofilen (Club, Pop, Rock, Bass, Höhen, 3D-Surround) ist nicht auf der Ausstattungsliste. Sowohl die Klangwiedergabe als auch die Leistungsfähigkeit des Stereo-Headsets sind sehr zufriedenstellend. Über das Headset ist ein klangtreuer Hörgenuss garantiert. Bei Bedarf kann auch über den zweiteiligen Adapter ein eigenes Headset angeschlossen werden bzw. die A2DP-Funktion der Bluetooth-Schnittstelle für den kabellosen Hörgenuss genutzt werden. Der MP3-Player kann im Hintergrund laufen wenn andere Anwendungen aktiv sind. Viele Audio-Formate werden von dem Musik-Player unterstützt (MP3, MIDI, AAC, AAC+, AMR, SMAF, WAV, WMA). Mit Hilfe des Foto-Viewer kann man die Bilder und Dokumente auf dem KF750 betrachten. Eine Zoomfunktion erlaubt die genauere Detailbetrachtung der Aufnahmen. Auch Word-, Excel- und PDF-Dokumente können so auf dem LG SECRET betrachtet werden. Ein Lagesensor sorgt beim Drehen des Handys automatisch für die Umschaltung von Hoch- auf Querformat. Das LG SECRET verfügt über einen Voice-Recorder. Eine Sprachsteuerung ist nicht integriert. Die Aufnahmen des Voice-Recorders können auch als Ruftöne zugeordnet werden. Über die integrierte Freisprecheinrichtung lassen sich bequem Gespräche führen. Ein guter Klang und eine ausreichende Lautstärke unterstützen den guten Gesamteindruck der integrierten Freisprecheinrichtung. Nur bei maximaler Lautstärkeeinstellung wirkt die Wiedergabe etwas blechern.

LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
LG Electronics Secret (KF750)
Klassische Profile gibt es beim LG SECRET ebenfalls. Bis zu vier vorgefertigte Profile erlauben eine individuelle Anpassung an verschiedenste Situationen. Weitere drei Profile können individuell erstellt und ergänzt werden. Ein Flightmodus ist ebenfalls integriert, der alle Sende-/ und Empfangsmodule deaktiviert. Die Nutzung des Musik-Players im Flightmodus ist dadurch z. B. möglich. Nützliches Zubehör für Businesskunden wie Quick Office (Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente anzeigen und bearbeiten) sucht man bei diesem Gerät vergeblich. Allerdings können diese Office-Dokumente über den Foto-Viewer betrachtet werden. Ein Notizprogramm in Verbindung mit einem detaillierten Adressbuch runden ansonsten die Organizer-Ausstattung ab. Das Multimediaprogramm des LG verfügt über einen integrierten Video-Player. Dieser Player kann als Besonderheit sogar DivX-codierte Videos anzeigen. Die gängigsten Video-Formate wie MP4 und 3GP werden natürlich ebenfalls unterstützt. Auf dem Gerät ist ein Spiele-Paket namens M-Toys installiert. Dies beinhaltet die sechs Spiele „DART", „HOMERUN DERBY", „MAGISCHER BALL", „HAMMER", „LABYRINTH" und „ANGELN", die bereits vorinstalliert sind und die die Herzen der spielfreudigen Naturen höher schlagen lässt. Als nützliche Extras sind ein Rechner, ein Umrechner, eine Stoppuhr und eine Weltzeituhr integriert. Auch ein Wecker ist Bestandteil der Ausstattungsliste. Das Paket vervollständigen die Multimedia-Programme Musik-, Film- und Videoeditor.

Fazit

LG Electronics Secret (KF750)

LG hat die „Black Label Serie" mit dem KF750 SECRET um einen optisch und technisch attraktiven Vertreter erweitert. Vor allem die Optik und die saubere Verarbeitung der edlen Materalien sprechen klar für eine Spitzenposition des LG-Slider-Phones. Wer das Edle liebt und auch eine besondere Ausstrahlung bei seinem Handy erleben will, der kommt an dem LG SECRET nicht vorbei. Die technische Ausstattung ist ebenfalls zeitgemäß und unterstreicht den Multimedia-Charakter des KF750. Nur die Business- bzw. Smartphone-Funktionalität ist eher in einem bescheidenen Umfang vorhanden. Wenn man sich an die Mischung aus Touchscreen und Hardware-Tasten erst mal gewöhnt hat, dann funktioniert die Bedienung des LG KF750 ebenfalls sehr gut. Auch die Größe von 102,8 x 50,8 x 11,8 mm bei immerhin 112 g Gewicht ist in einem akzeptablen Bereich. Der „Style in einem besonderen Stil" erhält mit dem LG KF750 SECRET einen Namen.

Falsche oder fehlende Angaben im Datenblatt (LG Secret)?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link:

Fehler- oder Ergänzungsmeldung