CeBit 2014

CeBit 2014 Logo

Das Topthema der CeBIT 2014 ist Datability. Das Kunstwort setzt sich aus dem Branchentrend Big Data und seiner nachhaltigen und verantortungsvollen Nutzung (Englisch: ability, sustainability, responsibility) zusammen. Dieses Topthema hat besondere politische Brisanz, da die Deutsche Messe AG Großbritannien als Partnerland der CeBIT 2014 ernannt hat. Wegen der von Edward Snowden aufgedeckten Skandale der amerikanischen und britischen Geheimdienste NSA und GCHQ werden auf der CeBIT Debatten zum Umgang mit Datenmengen erwartet. Anfang Juni 2013 gab die Deutsche Messe an, die CeBIT 2014 richte sich ausschließlich an Unternehmen und nicht mehr an private Anwender. Neben einer Erhöhung der Eintrittspreise verschiebt sich durch die Konzentration auf Fachbesucher der Veranstaltungszeitraum auf Montag bis Freitag statt Dienstag bis Samstag.

Themen:News | Videos | Galerien | neue Handys | neue Tablets

NEWS ZUR CEBIT 2014

Vodafone Wallet & SmartPass

Im Dezember hatte Vodafone gemeinsam mit dem Kreditkartenanbieter Visa einen mobilen Bezahlservice namens Vodafone SmartPass gestartet. In einigen deutschen Großstädten kann man seither mit einer digitalen Guthabenkarte und einem NFC-fähigen Smartphone kontaktlos in teilnehmenden Geschäften bezahlen. Jetzt ist der Dienst bundesweit verfügbar.

Bis 5G ans Laufen kommt, wird es wohl noch ein paar Jahre dauern. Wärenddessen schreitet die Verbesserung des aktuellen 4G-Standards voran. Auf der Cebit in Hannover hat die Deutsche Telekom jetzt angekündigt, ab dem Sommer via LTE Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung zu stellen.

LTE-Mast Vodafone

Vodafone hat im Zuge der Cebit weitere Investitionen in den Netzausbau angekündigt: Insgesamt sollen in den nächsten zwei Jahren rund 4 Milliarden Euro in die Modernisierung fließen – das entspreche 5,5 Millionen Euro pro Tag, rechnet das Unternehmen vor. Bislang seien bereits 25 Prozent der deutschen Basisstationen erneuert worden, heißt es. Insbesondere in Großstädten sei die Modernisierung bereits weit fortgeschritten.

Huawei Y330 in Weiß

Huawei stellt auf der Cebit in Hannover erstmals sein neues Einsteiger-Smartphone Ascend Y330 vor. Für 99 Euro bietet das ab April erhältliche Gerät ein 4-Zoll-Display, einen Dual-Core-Prozessor und eine 3-Megapixel-Kamera (eine Frontkamera ist nicht vorhanden). Der nur 4 Gigabyte große Speicher ist immerhin per Micro-SD um bis zu 32 GB erweiterbar. Ausgeliefert wird das Huawei Y330 mit Android 4.2 als Betriebssystem.

Cebit-Logo

Kanzlerin Merkel und der britische Premierminister Cameron haben auf der Eröffnungsrede zur Computermesse Cebit ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Entwicklung des Mobilfunkstandards 5G angekündigt. In Zusammenarbeit sollen das Londoner King's College, die Universität Surrey und die Technische Universität Dresden einen Mobilfunkstandard entwickeln, der eine tausendfache Geschwindigkeit des aktuellen LTE-Standards bietet, berichtet Zeit Online.

Archos 50c Oxygen

Der französische Hersteller Archos zeigt auf der Cebit erstmals seine neuen Smartphones und Tablets für den deutschen Markt. Neben dem Octa-Core-Smartphone 50c Oxygen wird in Hannover auch das LTE-Tablet 80 Helium 4G vorgeführt. Die Preise für die neuen Archos-Modelle sind wie gewohnt recht günstig.

VIDEOS ZUR CEBIT 2014

HANDYS NEU ZUR CEBIT 2014

TABLETS NEU ZUR CEBIT 2014