Champions League Finale legal und kostenlos im Livestream

5 Minuten
Champions League Kamera in einem Fußball-Stadion
Bildquelle: Taken / Pixabay
Das Champions League Finale Liverpool - Tottenham Hotspur am Samstag wird nicht linear im Free-TV übertragen. Die Absage an das ZDF wurde unlängst vom DAZN-Chef gegenüber der DPA untermauert. Trotzdem kann das Finale über Umwege auch gratis im Livestream verfolgt werden. Und das ist völlig legal und bedarf keiner technischen Umwege.

Am Samstag (1. Juni) steigt in Madrid das Champions League Finale zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur. Deutsche Fans, die aus Gewohnheit um 21:00 Uhr ZDF, Sat.1 oder RTL einschalten, schauen dann aber in die Röhre beziehungsweise ins Alternativprogramm. Auch ein kurzer Zapp zum Free-TV-Sender „Sky Sport News (HD)“ ist zwecklos. Hier wird maximal live über das Spiel gesprochen, es läuft aber nicht selbst über den Äther. Zu sehen ist das Spiel mit „deutscher Beteiligung“ (Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool) hierzulande über Sky Sport (im Stream bei Sky Ticket) und den Streamingdienst DAZN.

Wer kein Geld fürs Pay-TV bezahlen möchte, kann das Spiel aber dennoch live, legal und kostenlos im Livestream verfolgen.

Das Problem: Keine CL im Free-TV

„Ja, wir haben uns bewusst gegen eine Sublizenzierung der Rechte entschieden“ – harte Worte von DAZN-Manager Thomas de Buhr in Richtung vieler Fans, die in letzter Minute auf eine Sublizenzierung des CL-Finals für das Free-TV gehofft hatten. Beim ZDF wurde dieses Veto mit Verwunderung aufgenommen. Es habe demnach an der grundsätzlichen Bereitschaft bei DAZN gefehlt und nicht an einer „Summe X“ gemangelt, wie ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann berichtete.

Da zwar ein deutscher Trainer, aber keine deutsche Mannschaft ins Finale nach Madrid geschafft hat, verpuffte auch das im Rundfunkstaatsvertrag verankerte Übertragungsgebot des Spiels im Free-TV. Neben DAZN besitzt auch Sky die Rechte für das Finale. Dennoch wird der Münchner Pay-TV-Sender keine Live-Übertragung auf seinem Free-TV-Sender „Sky Sport News (HD)“ anbieten. Wohl aber auf dem Kanal „Sky 1“ – ein Zugeständnis an die Sky-Abonnenten, die kein Sport-Paket gebucht haben.

Die Lösung: DAZN kostet im ersten Monat nichts

Der angesprochene Streamingdienst DAZN bietet in seinem Netflix-ähnlichen Abo-Modell die monatliche Kündigungsmöglichkeit an. In Kombination mit dem ersten Monat nach der Bestellung, der gratis ist, kostet das DAZN-Abo also nichts – vorausgesetzt, es wird rechtzeitig gekündigt. Andernfalls wird das Abo mit 9,99 Euro pro Monat berechnet – die monatliche Kündigungsmöglichkeit bleibt fortlaufend bestehen.

Wer das DAZN-Abo jetzt abschließt und zügig wieder kündigt, der zahlt für den Livestream des Champions-League-Finals nichts. Das ist einerseits im Geschäftsprinzip von DAZN verankert und wird andererseits sogar offensiv von DAZN-Manager de Buhr als Argument für Fans, die auf das Free-TV gehofft hatten, angeführt.

Sport-Highlights im Probemonat

Das bedeutet: Wer jetzt den Probemonat startet, kann das Champions League Finale am 1. Juni bequem gratis streamen. Ebenfalls noch im ersten Monate auf DAZN: Ausgewählte Spiele der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich – darunter die Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Außerdem zeigt DAZN viele Sport-Dokus, -Features und einiges über dem Tellerrand – zum Beispiel viel US-Sport.

Jetzt DAZN-Gratismonat starten

DAZN, Sky, Free-TV – was läuft wo?

Auf diese Fußball-Highlights können sich Fans in den kommenden Wochen freuen:

 SpielAnstoßEinzelspiel (Stream)Einzelspiel (TV)
UEFA Champions League FinaleFC Liverpool - Tottenham Hotspur01.06.2019, 21:00 Uhr
Sky Sport / Sky 1
FIFA Fußball-Weltmeisterschaft der FrauenTurnierab 07.06.2019, 21:00 Uhr

sportschau.de / zdfsport.de
ARD / ZDF

Wem das Sport-Programm bei Sky mehr zusagt – hier gibt es unter anderem die Formel 1 live – der kann das Supersport-Ticket von Sky Ticket im ersten Monat für 9,99 Euro als Abo abschließen. Die monatliche Kündigungsmöglichkeit gibt es hier ebenfalls.

Sublizenzierung im Free-TV

Im April hatten sich ARD und Sky auf eine Live-Übertragung des Bundesliga-Spiels Borussia Dortmund gegen Schalke 04 geeinigt und die Übertragung gemeinsam auf die Beine gestellt – für jeden im „Ersten“ frei zu empfangen. Eine ähnliche Einigung hatte das ZDF nun auch beim Champions League Finale angestrebt – augenscheinlich ohne Erfolg. Bis zur vorangegangenen Saison (2017/2018) wurde pro Spieltag ein CL-Spiel im ZDF übertragen. Seit dieser Saison gibt es keine Free-TV-Übertragungsrechte für die Königklasse im europäischen Fußball mehr.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn der Volkssport Fußball in das Elitäre abdriftet wird es ihn nicht weiter bringen Nur zu man kann auch ohne Fußball leben Dieser Sport ist doch kein Sport mehr weil sich die Geldhaie ihn unter den Nagel gerissen haben Ein Affentheater nach amerikanischen vorbild

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen