Motorola

Produktbild: Motorola Moto X 2014 2. Generation

Motorola, ein US-amerikanisches Traditionsunternehmen mit Sitz in Schaumburg im Bundesstaat Illinois, ist vor allem in den USA stark auf dem Mobilfunkmarkt vertreten. Nach der Gründung am 25. September 1928 startete Motorola zunächst mit Autoradios, Computerchips, Funkgeräten und Pager. 1983 ging das Unternehmen dann mit dem ersten Mobiltelefon, dem DynaTac, in die Handygeschichte ein. Konnte man jahrelang Platz 2 hinter Nokia belegen, ging es 2008 mit den Marktanteilen stark bergab. Auch das erste Android-Smartphone Milestone konnte 2009 nicht den erhofften „Meilenstein“ für eine bessere Zukunft legen. 2012 wurde die Motorola-Mobilfunksparte für 12,5 Milliarden Dollar, zusammen mit zahlreichen Patenten, gekauft. 2014 wanderte das Unternehmen dann erneut in andere Hände: Google verkaufte das Unternehmen für 3 Milliarden an den chinesischen Hersteller Lenovo. 2013 erkämpfte sich Motorola mit dem Einsteiger-Smartphone Moto G und dem Oberklasse-Modell Moto X erfolgreich wieder zurück auf den internationalen Smartphone-Markt. Die aktuellsten Modelle sind das Moto X Style, Moto X Play und das Moto G (3.Gen.).

Motorola News

Motorola macht seine Sport-Smartwatch 100 Dollar günstigerMoto 360 Sport

Nach Apple senkt auch Motorola den Preis für eine Smartwatch. In den USA wird die Moto 360 Sport vorübergehend für 100 Dollar weniger angeboten als üblicherweise verlangt wird. Statt 299,99 Dollar werden aktuell für die weiße und orangefarbene Variante der Moto 360 Sport nur 199,99 Dollar verlangt.

Aufgetauchtes Renderbild vom Moto G (2016) Plus vermittelt erste DesigneindrückeLenovo Moto G4 (2016) Plus

Bisher gab es im Netz nur einzelne Teile und Ausschnitte zu sehen. Ein neu aufgetauchtes Renderbild zeigt das Moto G (2016) Plus aber nun im kompletten Design. Ganz in Weiß gehalten, präsentiert sich das Smartphone wie eine dünnere Version des Vorgängermodells. Größere Veränderungen finden sich nur auf der Rückseite.

Preise für Motorola-Handys um bis zu 50 Euro gesenktRabatt auf Motorola-Smartphones

Lenovo hat bei seiner Tochtermarke Motorola eine Sonderaktion anlässlich des bevorstehenden Muttertags gestartet. Ab sofort ist es möglich, ausgewählte Motorola-Hardware zum Sonderpreis zu kaufen. Der gewährte Rabatt fällt von Gerät zu Gerät unterschiedlich hoch aus.

Erstes Lenovo-Moto zeigt sich auf BildernLenovo Moto G4 (2016)

Nach Motorola kommt Lenovo – das Label der Smartphones erinnert allerdings weiterhin an den aufgekauften Handy-Pionier: Noch in diesem Jahr soll Lenovo das nächste Smartphone der Moto-G-Reihe  vorstellen. Nun sind aktuelle Bilder des Geräts geleakt worden.

Nächste Moto-G-Generation könnte schon im Mai kommenLenovo/ Motorola Moto G 4. Gen.

Bislang hat die Gerüchteküche lediglich geköchelt, wenn es um die nachfolgenden Moto-G-Smartphones geht. Lenovo, der Motorola vor einiger Zeit aufgekauft hat, hat sich in diesem Jahr zu seinen Plänen im Smartphone-Bereich noch nicht geäußert. Aktuell zeigt sich das Moto G der vierten Generation allerdings auf einem möglichen Bild und heizt mit Spekulationen um einen baldigen Marktstart die Gerüchteküche ordentlich an.

Personalisierte Schutzhüllen kommen auch nach DeutschlandGoogle Live Cases

Das Smartphone ist alltäglicher Begleiter, voll bepackt mit persönlichen Dingen wie Nachrichten oder Fotos. Noch persönlicher sollen die mobilen Endgeräte nun durch sogenannte Live Cases von Google werden. Diese Schutzhüllen sind bald auch in Deutschland verfügbar, sodass Nutzer von Nexus-Smartphones entsprechende Hüllen im Google Store bestellen können.

Das erste Moto unter Lenovo-Flagge ist ein EinstiegsmodellMotorola/Lenovo Moto E (3. Gen.)

Nachdem Lenovo zu Beginn des Jahres überraschend das Aus der Marke Motorola  angekündigt hat – die Moto-Reihe wird stattdessen als High-End-Produktlinie von Lenovo weitergeführt – wurde es erstmal still um das Traditionsunternehmen. Nun aber sind Details zu einem neuen Modell aufgetaucht, dass die Nachfolge des Moto E antreten könnte.

Android 6.0.1 Marshmallow ab sofort in Deutschland verfügbarMotorola Moto X Force Update

Motorola hat ein Update auf Android 6.0.1 Marshmallow für das besonders robuste Moto X Force bereitgestellt. Ab sofort ist es möglich, das Smartphone mit bruchsicherem Display mit der neuesten Android-Version zu nutzen.

Rutschfestes Flaggschiff erhält neue Emojis und SicherheitspatchesAndroid 6.0.1 für Motorola Moto X Play

Das Moto X Play der Lenovo-Tochter Motorola erhält ein Update auf Android 6.0.1 Marshmallow. Damit halten unter anderem die neuen Unicode-8-Emojis Einzug auf das rutschfeste Flaggschiff der Amerikaner.

Die zweite Generation wird endgültig verramschtMoto G im Schnäppchen-Check

Motorola hat mit der G-Serie hervorragende Einsteigergeräte mit einem attraktiven Preispunkt ins Leben gerufen. Die zweite Generation erlebt nun seinen endgültigen Ausverkauf. Mittlerweile wird es laut guenstiger.de, wohl auch in Anbetracht einer kommenden vierten Generation, für gut 120 Euro verramscht. Ob sich dabei um ein Schnäppchen handelt, oder ob das Moto G (2014) doch zu alt ist, um den Preis zu rechtfertigen, zeigt der Check von inside-handy.de.

Zweite Generation des Moto G bekommt neueste Android-VersionAndroid 6.0 Update für Moto G (2014)

Das 2014 erschienene Motorola Moto G wird ab sofort Schritt für Schritt mit Android 6.0 Marshmallow versorgt. Das geht aus übereinstimmenden Nutzer-Berichten in sozialen Netzwerken und Internet-Foren hervor. Das Moto G der zweiten Generation wird damit auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht.

Deutschland-Start im Sommer – Medion-Smartphones bleiben erhaltenLenovo Vibe Smartphones

Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden interessierte Kunden auch in Deutschland Smartphones mit Lenovo-Branding kaufen können. Die von dem chinesischen Konzern angekündigte Strategie, Premium-Smartphones unter der Marke Moto (ehemals Motorola) zu verkaufen und günstige Modelle unter der Marke Vibe zu vertreiben, wird auch hierzulande umgesetzt. Das erfuhr inside-handy.de auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona.

Marshmallow-Update rollt an Motorola Moto E (2nd.Gen.)

Android 6 Marshmallow bahnt sich langsam, aber sicher einen Weg durch den weltweiten Smartphone-Markt. Immer mehr Hersteller bieten für ihre mobilen Endgeräte ein Update auf die süße Android-Version an, was von Nutzern mit offenen Armen empfangen wird. Nun ist das Motorola Moto E (2nd. Gen.)mit dem Update an der Reihe, berichtet die Technikseite Android Police .

Motorola schickt das nächste Android-6.0-Update auf die ReiseAndroid Marshmallow für Moto X Force

Das mit einem bruchsicheren Display ausgestattete Motorola Moto X Force wird nicht nur seit einigen Tagen in den USA mit einem Update auf Android 6.0 Marshmallow versorgt, sondern ab sofort offenbar auch in Deutschland. Erste Modelle, die zum Beispiel über den Moto Maker bestellt wurden, werden ab sofort mit dem entsprechenden Update versorgt.

Motorola startet Android-6-Update in DeutschlandMarshmallow für das Moto G (3.Gen.)

Nach den Google-eigenen Nexus-Modellen sind es in der Regel die Motorola-Smartphones, die ein Update auf die jeweils neueste Android-Version erhalten. Zwar ist Android 6.0 Marshmallow bereits sein einigen Monaten verfügbar, da jedoch andere Hersteller sich noch mehr Zeit mit der Auslieferung lassen, ist Motorola mit dem nun in Deutschland anlaufenden Marshmallow-Update für das Moto G (3.Gen.) weiterhin einer der schnellsten Update-Lieferanten.

Marshmallow-Update wird ab sofort in Deutschland verteiltMotorola Moto X Play bekommt Android 6.0

Das Motorola Moto X Play in der Single-SIM-Ausführung wird ab sofort in Deutschland mit einer neuen Firmware beschickt. Wie aus übereinstimmenden Postings in sozialen Netzwerken hervorgeht, wird das Smartphone ab sofort mit einem Upgrade auf Android 6.0 Marshmallow versorgt.

Preis für das Riesen-Smartphone fällt auf unter 380 EuroMotorola Moto X Style 24 Prozent günstiger kaufen

Seit September vergangenen Jahres bietet Lenovo über seine zugekaufte Marke Motorola das Moto X Style zu kaufen an. Die Standard-Variante des Smartphones kostete zur Markteinführung 499 Euro und über die Homepage von Motorola, wo das Gerät im Moto Maker nach den persönlichen Wünschen designtechnisch angepasst werden kann, ist dieser Preis auch weiterhin gültig. Im freuen Handel ist der Preis in den zurückliegenden Monaten aber deutlich gefallen.

Überleben am chinesischen Heimatmarkt wird immer schwierigerLenovo verkauft 20,2 Millionen Smartphones

Lenovo, Muttergesellschaft von Motorola und Medion, hat das jüngst abgeschlossene Weihnachtsgeschäft zwar mit einem gesunkenen Umsatz, dafür aber mit einem gestiegenen Gewinn abgeschlossen. Die Zahl der verkauften Smartphones ging im Jahresvergleich ebenfalls zurück.

Valentinstags-Aktion: 130 Euro Rabatt beim Kauf von Smartphone und WatchMotorola Moto G (3. Gen.) und Moto 360

Der 14. Februar, Valentinstag, steht bald vor der Tür und für alle, die noch ein passendes Geschenk für den Liebsten oder die Liebste suchen, gibt es bei Motorola ab heute ein Angebot. Beim Kauf eines Moto G (3. Gen.) in Kombination mit der Smartwatch Moto 360 können 130 Euro gespart werden. Die Redaktion von inside-handy.de verrät die Details.

Nächstes Moto-Flaggschiff kommt erst im SommerLenovo-Smartphone

Anfang des Monats hatte Lenovo verkündet , dass die kommenden Smartphones der Tochter Motorola auf das Markenbranding verzichten werden und fortan nur noch als "Moto" vorgestellt werden. Neuesten Erkenntnissen zufolge lässt sich das Unternehmen jedoch Zeit, bis das erste Moto vorgestellt werden soll.

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr